Kind erkältet - wie schafft ihr es euch nicht anzustecken?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 28.11.10 - 21:57 Uhr

Hallo

meine arme Maus bekommt ne Erkältung. Die Nase läuft schon etwas.

Warum darf man Meerwassernasenspray erst ab 2 Jahren benutzen?
Meine Kleine wird Anfang Januar 2.

Wie schafft ihr es euch nicht anzustecken?


Sie wird noch zum Einschlafen (Mittags und Abends) gestillt und schläft bei uns im Bett. Wir haben also schon ziemlich engen Kontakt.




LG Mel

PS: Ich möchte keine Diskussionen über Stillen mit fast 2 Jahren und Familienbett lostreten. Ich bin dafür, dass jeder es so machen sollte, wie er es für richtig hält. :-D

Beitrag von woelkchen1 28.11.10 - 22:05 Uhr

Warum sollte ich aufpassen, mich nicht anzustecken? Ich wasche mir oft die Hände, aber das wars auch. Im Gegenteil, Kuscheleinheiten gibt es doppelt und dreifach wenn sie krank ist. Hab noch nie versucht, mich nicht anzustecken.


Und wenn ich nicht gerad schwanger bin, stecke ich mich relativ wenig an!

Beitrag von mamadanny85 28.11.10 - 22:10 Uhr

Kleiner Tipp, nimm für die Kleine Babix inhalat, einfach zwei Tropfen auf den Schlafsach, nicht auf die HAut, und schmier sie mit Pinimenthol ein, das ist speziell für Kleine. Nasensprays sollte man generell nicht nehmen oder nur wenig. Inhalieren ist da viel besser. Bade sie in Tymianbad. Das alles bringt deiner Maus viel mehr. (Salzwassersprays können die Nasenschleimhäute verletzen...) Schau mal bei google nach.

Ansonsten hast du als Mutter eigentlich immer Abwehrstoffe in dir. Ansonsten kannst du ja mit ihr zusammen das Tymianbad machen. Ansonsten immer gut durchlüften, viel rausgehen und evtl. morgens kalt und warm bad machen. Anleitung findest du auch bei google.

Beitrag von naschi86 28.11.10 - 22:11 Uhr

oh ha also wenn ich mal so recht darüber nachdenke habe ich noch nie was dagegen unternommen wenn unsere kleine maus krank war das ich mich jaaa nicht anstecke .... wobei ich bin allerdings auch jemand um den alle herum krank sein können ich bekomms nich :-)

Beitrag von lulu2003 28.11.10 - 22:16 Uhr

Hallo Mel,

ich gehe mit Luis in solchen Momenten ganz normal um. Ich küsse ihn, kuschel mit ihm usw. Das einzige was ich dann nicht mache, ist bewußt aus seinem Glas trinken oder von seiner Gabel essen. Aber das passiert eigentlich eh nicht.

Letzten Sonntag hatte er gerade einen Infekt mit 40°C Fieber. Er hat vier Nächte bei mir geschlafen und noch bin ich gesund. Selbst wenn ich mich angesteckt hätte, fänd ich es jetzt nicht ganz so schlimm.

Bei Magen-Darm wäre ich sicher noch vorsichtiger. Aber als Mutter kann man sich nicht wirklich schützen.

LG
Sandra

Beitrag von schullek 28.11.10 - 22:32 Uhr

gute frage, nächste frage?

mal ehrlich. entweder du steckst dich an, oder eben nicht. in einem haushalt ist es unumgänglich, dass alle mit dem virus oder was auch immer in kontakt kommen. dazu muss man nicht im selben bett schlafen.
ich bin sehr anfällig und kann eigentlich immer nur darauf warten, wenn es um erkältungen geht.

stärken kann man sein immunsystem aber generell. sehr gesunde ernährung, bewegung etc....

lg