Welches Thermometer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mynona88 28.11.10 - 22:09 Uhr

Schnullerthermometer, OhrThermometer oder mit flexibler Spitze?
oder was ganz anderes?

Was nehmt ihr?
Was geht am besten?
Was misst am genausten?
Wo bekomm ich es her?

LG
mynona88 mit#babyJonas und #babyJulian im Bauch 22+6#verliebt

Beitrag von littleblackangel 28.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo!

Wir haben Ohr- und normale Thermometer...

Das Ohrthermometer ist der letzte Mist...höchstens was für die Kinder, weil es so schön piept...Ja, im Krankenhaus mag es funktionieren, aber die wissen auch ganz genau in welchem WInkel und co. die das benutzen müssen...bei uns kamen trotz gleichem Winkel immer unterschiedliche Werte dabei rum!

Schnullerthermometer fiel bei uns ganz raus, da meine Maus keinen Schnuller nimmt...mein Sohn mittlerweile auch nicht mehr!

Wir haben mehrere normale...ein paar aus dem Drogeriemarkt und welche aus der Apotheke...nicht jedes ist gleich Flexibel und nicht jedes ganz schnell im Messen...ich habe mittlerweile ein Hauptthermometer von Scala aus der Apotheke, weil das genau ist und super schnell fertig ist mit dem Messen!

LG

Beitrag von knusperflocke99 28.11.10 - 22:28 Uhr

Vorallem Schnullertherometer aber auch Ohrthermometer sollen ungenaue Messungen machen.

Bei einer Ohrentzündung ist ein Ohthermometer sicher auch nicht angenehm.

Am besten sind doch die guten alten zum messen im Po.

Ich habe auch so eins mit flexibler Spitze für mich selber und werd es dann auch beim Zwerg benutzen.

LG

Beitrag von seikon 28.11.10 - 22:38 Uhr

Wir haben ein normales, mit flexibler Spitze. Digital mit zwei Kommastellen für das rektale Messen.
Und für die schnelle Kontrolle das Braun Thermoscan 6022 Ohrthermometer.
Das finde ich auch ziemlich gut und eigentlich auch ganz genau. Bis jetzt waren mehrere Messungen immer ziemlich genau.

Beitrag von douvi 28.11.10 - 22:43 Uhr

Also, wir haben für unseren Zwerg ein einfaches Thermometer. Das macht den Kindern nix. Und umständlich ist es ja auch nicht, man wechselt ja eh die Windeln.
Messen tut es rectal am genausten.

Für uns haben wir ein Braun Ohrthermometer und es ist super. Es misst genau. Eigentlich soll man auch beide Ohren messen und dann den Mittelwert nehmen.
Aber die meisten sind schrott. Haben auf der Arbeit viel ausprobiert. Wichtig auch: Immer mit Schutzhülle benutzen, sonst ist der Sensor verstopft.
Für Babys ist das Thermometer eh nix, da man noch nicht richtig in die Ohrmuschel kann.

Von Stirnthermometer halte ich auch nix, hatten wir auch viele auf der Arbeit, kam keiner mit zurecht!

Beitrag von marlene95128 29.11.10 - 00:06 Uhr

Wir haben eine digitales Thermometer mit flexibler Spitze (super!) und ein Ohrthermometer von Braun. Letzteres haben wir gekauft, weil wir dachten es wäre praktisch um nachts schnell das Fieber zu kontrollieren ohne Matilda ganz ausziehen zu müssen... Totaler Mist. Ungenau (durch die winzigen Gehörgänge bei Säuglingen hatten wir einen Messunterschied von über 2 Grad!) und unangenehm bei MOE.

LG

Beitrag von carlos2010 29.11.10 - 06:26 Uhr

http://www.amazon.de/reer-9840-Digitales-Fieberthermometer-flexibler/dp/B000R5BM2I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1291008252&sr=8-1


Guten Morgen,

lt. unserer Hebamme sind Ohrthermometer viel zu ungenau und man sollte anal messen.
Wir haben das Thermometer, welches ich Dir oben als Link hinterlegt habe, bestellt.
Es soll sehr schnell und gut sein.

Alles Gute#klee
carlos ET-10

Beitrag von bunny2204 29.11.10 - 08:22 Uhr

Wir habe eines mit flexibler Spitze. Damit komme ich gut klar.

Lg BUNNY #hasi mit Max (7) Alex (3,5) Kathi (1,5) + #ei 22+6

Beitrag von wemauchimmer 29.11.10 - 08:56 Uhr

Kauf Dir ein digitales Fieberthermometer für ca. 2,99€, miß damit bei Bedarf die Temperatur im Popo und gut ist. Es besteht keine Notwendigkeit, aus dem Fiebermessen eine Wissenschaft zu machen oder teure und womöglich ungenaue Geräte anzuschaffen, Du mußt ja schließlich nicht im Stundentakt die Körpertemperatur Deines Kinds ermitteln.

Beitrag von mynona88 29.11.10 - 09:15 Uhr

Vielen Dank für die schnellen Antworten..

spart mir sehr viel Geld (die schnuller- und Ohrthermometer sind ja nicht gerade billig)

LG
mynona88 mit #babyJonas und #babyJulian im Bauch seit heute 24.ssw#verliebt

Beitrag von tempranillo70 29.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo,
unberdingt ein "normales" mit schneller Meßzeit.
Wenn du einem wuseliges Kind 20 sec ein Thermometer im Po halten mußt, kriegst Du Schweißausbrüche #schwitz ich sags Dir.
Wir haben eins aus der Apotheke, was nach 3 sec mißt, die sind nur unwesentlich teurer.
Ach ja, dazu sollte noch ein kl. Fläschchen mit vergälltem Alkohol (zum Desinfizieren des Thermometers nach dem Messen im Po) kostet ca. 1,20Eur in der Apotheke.
Gruß, I.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 29.11.10 - 22:15 Uhr

Hi,

Schnullerthermometer kannst du vergessen. Da muss der Zwerg schon ewig dran nuckeln bis du ein Ergebnis hast. Bei einem kranken Kind, das gerne quengelt oder schreit kann das dann schon leicht eine Monsteraktion werden. Außerdem ist es ja nicht der bekannte Schnuller, so dass er meist sofort ausgespuckt wird.

Meiner Meinung nach sollte man sowohl ein normales Thermometer mit flexibler Spitze haben als auch ein gutes Ohrthermometer (aber da kann ich wirklich nur die von Braun empfehlen - alles andere kannst du vergessen). Ehrlich gesagt messen wir fast ausschließlich mit dem Ohrthermometer. Das ist einfacher, schneller und angenehmer für die Kids. Und selbst wenn es etwas ungenau wäre, dann sind wir bisher noch nie in Temperaturbereiche vorgedrungen bei denen das ausschlaggebend gewesen wäre. Aber für den Fall der Fälle haben wir eben das klassische zuhause.

Der große Vorteil an den Ohrthermometern ist, dass es eine Veränderung der Temperatur als Erstes erkennen läßt. Sprich - wenn das Fieber sinkt, merkst du es zuerst im Ohr, wenn es steigt natürlich auch. So kann man individueller entscheiden ob es Sinn macht etwas Fieber senkendes zu geben oder nicht.

Außerdem finde ich es super, dass man damit auch bei einem schlafenden Kind mal kurz messen kann. Ich hab leider überhaupt kein Gefühl was Temperatur angeht wenn ich z.B. die Stirn fühle :-(

Viele Grüße
Ina #winke