lia sophies rasante geburt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von mausn89 28.11.10 - 23:24 Uhr

Mein Geburtsbericht....

In der nacht zum 26.11.2010 hatte ich ab und zu ein leichtes ziehem im rücken.. aber nichts nennswertes, da ich ja eh schon bei et+ 4 war.

Um 11 Uhr hatte ich einen Termin beim FA. Ctg zeichnete seeehr leichte und unregelmäßige wehen auf. Die untersuchung ergab, mumu 2 cm offen.
Toll.. so war es auch schon am ET.

Wider zu hause wurden die schmerzen gegen 15 uhr immer regelmäßiger und stärker. Als die wehen im 2 -5 minuten kamen sind wir ins Krankenhaus gefahren.

Dort angekommen ca um 19 uhr wurde ctg geschrieben und dannach wieder nach hause geschickt. mumu war immernoch 2 cm und es sind wohl nur übungswehen. hmm ziemlich starke übungswehen, dass ich jede veratmen musste.

Zu hause um 21 uhr bin ich erstmak in die badewanne gegangen, wie es mir von der hebamme empfohlen wurde. Die schmerzen sollten besser werden.. pustekuchen, ich hatte sone schmerzen, dass ich weder laufen sitzen oder liegen konnte ich habe fast geweint.

Als ich dann unten raus noch blutete rief ich im kreissaal an. alles normal, dass blut kommt von der untersuchung. sie brauchen noch nich kommen. (dort hatte ich schon wehen im minuten abstand)

Als mein freund ees garnicht mehr aushielt und ich mich vor schmerzen krümmte rief er einen rettungswagen.
Ich kam kaum noch dort hin. von der haustur zum rtw waren es eventuell 100 meter, in den 100 metern musste ich 3 mal stehen bleiben und wehen veratmen.

Der rettungsassistent fragte mich in welchen abständen die wehen kommen.. ich sagte nur MINÜTLICH!!


Seine reaktion, los fahren mit blau licht, schnellstens. Dort hatte ich auch schon den drang pressen zu müssen, aber habe brav veratmet.

Im kreissaal angekommen, ist meine blase gesprungen, dass war ca. 22.30 uhr.

Die hebi untersuchte mich, und ohje mumu komplett offen nur noch ein saum!
ich solle bitte noch etwas veratmen! garnicht so einfach.. aber ich tat es. ich hatte zu dem zeitpunkt keine wehenpausen mehr.
ich musste pressen, dass hat die hebi auch zugelassen unter der voraussetzung dass ich auch veratmen muss. ok, das ging. plötzlich kam eine andere hebi die meinte nur nein nein nicht pressen.

Dann durfte ich also ofiziell pressen, der saum war weg. ohje das tat weh, aber auch gut. Ich durfte während einer wehe lias köpfchen fühlen. das gab nochmal richtig kraft und um 23.50 uhr war meine wundervolle prinzessin geboren.

Ich bekam sie sofort auf die brust und wir konnten ausgibig kuscheln.

Dann musste ich leider noch genäht werden, aber dass war nicht mehr schlimm. ich hatte ja meine prinzessin.

Das war sie also die rasante geburt meiner kleinen tochter.

Lia Sophie

3515 gramm - 52 cm . ku 33,5 cm

Beitrag von miomeinmio 28.11.10 - 23:28 Uhr

Ach wie schön #verliebt ich will nun auch!
Und auch bitte so schnell!
Alles Gute für euch #klee