Frage an alle Schon-Mamis die in einer Dachgeschosswohnung wohnen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuermchen2011 29.11.10 - 06:05 Uhr

... wie habt ihr das im Sommer mit eurem Neugeborenen gemacht?

Ich werde ein Sommerkind bekommen (ET 02.07.2011) und weiß nicht wie ich das um die Jahreszeit machen soll, um die 18 Grad die es ja in einem Kinderzimmer sein sollen, hin zu bekommen. In unserem Schlafzimmer hat es im Sommer Nachts zu Spitzenzeiten teilweise 24 Grad.

In dem anderen Zimmer, was das Kinderzimmer werden soll, ist es unserer Meinung nach etwas kälter da diese Dachseite komplett mit einer Photovoltaikanlage bedeckt ist und die Sonne nicht so drauf knallen kann. Wie warm oder kalt es dort wirklich ist im Sommer wissen wir nicht, müssten wir mal testen.

Aber wie habt ihr das denn gemacht und euerem Neugeborenen ein angenehmes Schlafklima zu verschaffen??? Mir geht es da insbesondere auch um die Vermeidung vom plötzlichen Kindstot.

Danke schonmal für euere Antworten

Beitrag von olrece 29.11.10 - 06:25 Uhr

da solltest du dir nicht zu große sorgen machen.wenn du mit sdeinem baby spazieren gehst und es schläft ist es sicher (im sommer) auch über 25 grad und das baby wird schlafen. die mäuse wachen natürlich mal öfter auf weil die öfter durst haben (wenns zu warm ist). aber solang du es nicht zu warm einpackst,passiert nichts und wenn es wirklich heiß ist reicht auch nur ein body ;-)

lg,olrece - 23ssw ( die schon 2 kiddis im dg groß bekommen hat)

Beitrag von hebigabi 29.11.10 - 07:45 Uhr

Diese Temp. hinzubekommen ist unmöglich.

Dein Kind so dünn wie möglich anziehen- max. nen Body und die Windel und das war´s

Andere Länder haben ständig so hohe Temp.- z.B. im Süden und die können da nix dran ändern und machen sich aber auch nicht so einen Kopf drum, weils für sie normal ist.

LG

Gabi

Beitrag von 19681melly 29.11.10 - 08:29 Uhr

Guten Morgen

wir wohnen auch im Dachgeschoss und ich habe meine kleine im Hochsommer sogar nur in der Windel schlafen lassen da wir bis zu 36grad hatten! Wir wohnen leider direkt in der Sonneneinstrahlung

mit unserem 2.kind werde ich das auch so machen... entweder nur Body und windel oder nur die Windel!

LG

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 08:30 Uhr

Also, wir waren im August 2009 mit unserem Neugeborenen im Schlafzimmer, er hatte einen Body an, wurde mit dem Schlafsack zugedeckt (nicht hineingesteckt), so daß die Luft zirkulieren konnte. Wenn uns das zu warm erschien, dann auch einfach mit einem Mulltuch o.ä. zugedeckt.
Diesen Sommer ist er ja nun ein Jahr geworden udn hatte teilweise 26°C nachts in seinem Zimmer, dagegen ließ sich auch nichts machen, das heizt sich nunmal auf. Er hat dann im Body oder einfach in der Windel geschlafen (Höschen drüberziehen, mit einem Jahr können die sonst schon sooo dran rumspielen, daß man den gelegentlichen "Durchfall" nicht verteilt haben möchte!!).

Zum Plötzlichen Kindstod: Dramatische Sache, keine Frage. Aber laß Dich mal von Deinen Instinkten leiten. Unser Kind hat im KH schon auf dem Bauch geschlafen. Und mit dem Gesicht Richtung Matratze, nicht seitlich. Hätten wir ihn immer auf den Rücken gezwungen, wäre er doppelt so oft wach gewesen.

Beitrag von wuermchen2011 30.11.10 - 09:39 Uhr

Hallo ihr lieben, vielen Dank für die Antworten und guten Zusprüche. Ihr habt wahrscheinlich recht. Ich mache mir viel zu viel Gedanken.

Wenn ihr eure Knöpfchen dann nur in Windel oder Body habt schlafen lassen, habt ihr sie dann zugedeckt mit ner leichten Decke oder ohne Decke schlafen lassen?