WAS zum Teufel will er?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von freggel29 29.11.10 - 07:30 Uhr

Hallo ihr!
Ich muss heute mal meine Situation schildern und euch um eure Meinung bitten...

Mein Mann, 13 Jahre zusammen, 7 Jahre verheiratet, 7 jährigen Sohn- ist im August ausgezogen, mit der Option räumliche Trennung da von seiner Seite keine Liebe mehr da sei.

Nun ist es aber so, daß er zwar immer noch nicht wieder hier wohnt, er aber den Kontakt zu mir sucht. Er trifft sich ab und an mit mir, fragt und erzählt viele persönliche Sachen, finanziell läuft noch alles gemeinsam (Haus etc), offiziell sind wir noch nicht getrennt (sprich Ämter oder so) und unser Sohn weiß zwar ja natürlich daß Papa eine eigene Wohnung hat, weiß aber noch nichts ob Papa nun wieder kommt oder nicht. Sprich, es ist so daß wir getrennt sind- aber irgendwie auch nicht...???

Bin völlig verweifelt weil meine Gedanken Kasrussel fahren... Ich kann das alles nicht einschätzen. Ist das alles nur FREUNDSCHAFT??? Oder ein warmhalten??? Allerdings wäre das ein zeitaufwendiges und teures warmhalten, oder?

Und ja, wir haben auch ab und an nochmal Sex.

Wäre dankbar über ein paar Gedanken und Anregungen von euch... Ob er wohl wieder kommt?Wie findet er seine Gefühle für mich wieder???

Sorry fürs konfuse bla bla...


LG Freggel #winke

Beitrag von ninnifee2000 29.11.10 - 09:27 Uhr

Für mich ist das eine Art Freundschaft mit gelegentlichem Sex.

Bei dir weiß er, was er an dir hat. Du bist für ihn Gewohnheit. Wo sollen die Gefühle so plötzlich herkommen?

So eine Art Beziehung kann Zukunft haben, aber ich glaube nicht, dass das noch mal DIE Liebe sein wird.

Beitrag von alpenbaby711 29.11.10 - 09:43 Uhr

Ich würde von dem Herrn verlangen das du Klarheit willst weil auch euer Kind unter dem Chaos leidet.
Ela

Beitrag von nele27 29.11.10 - 12:33 Uhr

Hi,

für ihn ist so eine halbe Sache ja offenbar ganz angenehm. Er kann ein Junggesellenleben führen in seiner Wohnung, muss sich dann aber nicht um die Trennung der Güter wie Haus etc. kümmern und bekommt ab und zu auch noch Sex. Was will er mehr?

Ich würde an Deiner Stelle - auch wenn es Dir schwerfällt und Du ihn zurückhaben willst - dieses on-off-Krams beenden. Ziehe die Trennung klar durch und schaffe Distanz (kein Sex, Besuche beschränken sich aufs Kind, Trennung der Finanzen).
Falls er doch noch Gefühle für Dich hat wird er das auf jeden Fall nur merken, wenn Distanz da ist. Sonst weiß er ja gar nicht, was er vermissen soll, wenn Du auf Abruf bereit stehst!
Naja, und falls er wirklich nicht mehr will profitierst Du auch von klaren Verhältnissen, schließlich musst Du die Dinge in dem Fall eh anpacken.

LG, Nele

Beitrag von freggel29 29.11.10 - 13:51 Uhr

Hallo, danke schonmal für eure Antworten. Ihr habt recht. Dieses Spielchen ist echt übel von ihm und für mich sehr sehr anstrengend.

Nun ist es für mich allerdings schwer Distanz zu wahren, ohne "zickig" rüber zu kommen. Ich habe ihn schonmal bei "Übergabe" Kind sozusagen freundlich ignoriert, da kam dann gleich abends ne sms von ihm, daß er dieses unterkühlte nicht möchte und sehr schade findet... hallo? Nach einem Mal ist er schon gleich angeschissen gekommen sozusagen... Seltsam!

In 14 tagen ist noch ein geplantes "Schnee-Wochenende" mit 2 Übernachtungen im Hotel, die werde ich auf jedenfall mitmachen, denn ich freue mich da schon lange drauf.

Wie schaffe ich am besten die Distan? Auch mal NEIN sagen wenn er was möchte? Klingt so doof, und fühle mich auch wie eine 13 -jährige, aber ich weiß echt nie wie umzusetzten...#schwitz

LG und Danke

Beitrag von max_guevera 29.11.10 - 14:27 Uhr

Rede mit ihm, dass ist das Einfachste. Stellt klare Regeln für eure Trennung auf, denn für mich klingt das alles nach unglaublicher Bequemlichkeit. Und auf das "Schnee-Wochenende" würde ich pfeifen.

Beitrag von freggel29 29.11.10 - 14:36 Uhr

Da hast Du recht. Ich empfinde es auch so, daß er den aller einfachsten weg geht. Nix klären, nix bereden, einfach so weitermachen aber sein Leben ALLEIN leben- und ab und zu auf Familie zurück greifen... Ist echt der Hammer, daß man sich nach 13 Jahren so in einem Menschen getäuscht hat. Hätte ich ihm NIE zugetraut.

Woran würde ich denn merken, daß er WIRKLICH wieder was von nmir will???


Freggel

Beitrag von max_guevera 29.11.10 - 14:48 Uhr

Er hat sich doch von dir getrennt, weil er dich nicht mehr liebt. Warum sollte er also noch was von dir wollen? Das klingt zwar hart, aber er nutzt die Hoffnungen die du dir machst schamlos aus.
Tu dir selbst den Gefallen und zieh einen konsequenten Schlussstrich.

LG
Maxine

Beitrag von fioline 30.11.10 - 12:28 Uhr

Könntest du ihm sagen, dass du mit der Situation zunehmend weniger zurecht kommst?
Nach etwas Zeit, wo er mal über deine Gefühle nachdenken kann, könntest du dann mal nach einem Lösungsvorschlag von seiner Seite fragen.
Wäre an deiner Stelle gespannt auf seine Antwort.

Beitrag von fehmarn3005 02.12.10 - 16:59 Uhr

Hallo Freggel...

Das Gleiche was Du gerade durch machst, läuft bei mir im Moment auch... :-(

Wir sind zwar schon seit Februar 2009 räumlich getrennt, haben aber immer wieder Kontakt gehabt...mal mehr, mal weniger...

Mein Mann ist öfter wieder bei mir "angekommen" und ich habe ihn aus Angst, wieder von ihm verletzt zu werden immer abgewiesen...

Nun habe ich aber gemerkt, wie sehr ich ihn noch liebe und wie sehr er mir doch fehlt...

Angeblich hat er eine neue Freundin, wenn er aber etwas mit unserer Tochter unternehmen will, bindet er MICH immer wieder mit ein...

Er wollte meine Handynummer haben und ruft auch oft bei mir an... Die Gespräche dauern immer mindestens 1 Stunde, vorgestern Abend haben wir sogar 2,5 (!!!) STunden miteinander telefoniert...

Ich frage mich, warum er andauernd so lange mit mir telefoniert und nicht mit seiner neuen Freundin... #kratz

Werde den Kontakt jetzt so wenig wie möglich halten und nur für die Kleine, weil die leidet unter seinem Verhalten...

Wenn ihm wirklich noch etwas an unserer Ehe liegt, dann soll er sich entscheiden... Ich habe langsam eine Lust mehr sein "Spielball" zu sein...

Laß Dich bitte nicht von ihm ausnutzen !!!


LG fehmarn3005

P.S.: Falls Du mal etwas loswerden möchtest, kannst Du mich gerne über meine VK anschreiben... ;-)