Babysprache wegen Baby oder haben das alle mal?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mick 29.11.10 - 07:45 Uhr

Guten Morgen!
Mein Sohn 4,5 ist sprachlich eigentlich sehr weit (laut KiA). Seit neusten spricht er babyhaft auch mit verstellter Stimme. Auch das "Sch" ist gerade mal ein "s" obwohl er es perfekt kann - hat er vorher noch nie falsch gesprochen.
Liegt das daran, dass wir ein 3 Monate altes Baby haben? Wir sprechen aber mit der Kleinen ganz normal,- keine Babysprache. Oder machen diese Phase alle mal durch!
Oder will er damit Aufmerkamkeit?
Wie reagiert ihr auf Babysprache? Ignoriert ihr sie oder eben das Anliegen, was euer Kind in Babysprache formuliert?

Bin etwas ratlos

Mick

Beitrag von bine3002 29.11.10 - 08:30 Uhr

Unsere Tochter macht das auch. Es ist ein Spiel und wir spielen es mit, wenn wir Lust dazu haben (so wie bei jedem anderen Spiel auch). Besonders abends hilft genau dieses Spiel, sie protestlos zu waschen/duschen und dann ins Bett zu bekommen. Ansonsten kann es abends schon mal Theater geben, wenn sie müde ist. Aber als Baby wird sie betüdelt und dann klappt es mit viel Humor immer ganz gut.

Beitrag von mausi_7792 29.11.10 - 09:10 Uhr

Hallo Mick #winke

Das scheint wohl ne Phase zu sein - haben wir auch gerade #augen

Mal spiel ich das Spiel einfach mit und mal ignoriere ich es oder sage ihm, dass ich ihn so nicht verstehe, kommt ganz auf die Situation an. Nerven tut's aber schon enorm #aerger

LG
Tina + Marvin *28.01.2007