Er hält sich nicht ans Muschu, was tun?? LANG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffimarc 29.11.10 - 08:11 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

so erstmal nen #tasse für alle...

Würde gerne mal eure Meinung dazu hören..

Bin Arzthelferin in einer Praxis für Haut und Geschlechtskrankheiten.
Jtzt habe ich das Problem das sich mein chef nicht an das Muschu hält.

Ich habe beim Landesamt für Arbeitsschutz extra nachgefragt was ich alles nicht mehr machen darf und meine Gyn hat mir ja auch schon so einiges gesagt. So mein chef ist der Meinung ich dürfte nur kein Blut mehr abnehmen..
Auf den Merkzettel steht z.B. ich darf auch bei chirugischen Eingriffen nicht assistieren, wg Nadeln und Skalpell, er sieht das überhaupt nicht ein und findet das Schwachsinn.
Dann geht es weiter meine Gyn sagt mir ich darf keine Verbände bei bestimmten Personen anlegen, so jetzt sagt er aber ich soll wie immer die offenen Beine verbinden, heißt Ulcusse wo z.B. Fekalkeime oder andere leckere Sachen drauf sitzen Staphylokokken oder Strepptkokken.

Dann hatten wir letzte Woche wieder zwei Fälle, Asylbewerber, gerade ein paar Tage in deutschland mit furchtbarem Hautausschlag, wo keiner vorher weiß was die haben...aber ich muss mich um die kümmern.

Habe wirklich angst mir irgendwas einzufangen...bin froh das ich erkältet bin gleich erst zum HA muss..

Würde mich mal interessieren was ihr da so machen würdet, einfach durch???
#danke

Beitrag von bunny2204 29.11.10 - 08:14 Uhr

sprich mit deinem FA, er soll dir ein BV ausstellen, wenn dein Chef sich nicht an die Muschurichtlinien hält. Oder du weigerst dich einfach es ist zu machen, dass ist dein gutes Recht.

ich würde mir das nicht gefallen lassen - wenn du von dir aus bereit bist, mehr zu machen als du musst - GUT.... das habe ich auch gemacht...ABER zwingen lassen würde ich mich auf keinen Fall.

Bunny #hasi

Beitrag von meandco 29.11.10 - 08:17 Uhr

seh ich auch so ... wenn es nicht anders geht #cool

Beitrag von ela2408 29.11.10 - 08:16 Uhr

Sprich mit Deiner FA darüber, vielleicht schreibt sie Dich ja krank oder gibt dir ein BV.
Du musst an dich und den Wurm denken, wenn du dir was einfängst interessiert das Deinen Chef wohl kaum.

LG Ela

Beitrag von julis8 29.11.10 - 08:19 Uhr

also ich würde sofort zu deinem Gyn gehen und die Situation schildern. Es kann für Dich unter Umständen überhaupt nicht gut sein und eigentlich muss man Dich da raus holen.

Erkundige Dich doch mal bei Deiner Gewerkschaft.

lg
julis

Beitrag von dschinie82 29.11.10 - 08:26 Uhr

Hallöchen,

ich würde das meiner FÄ erzählen und sie würde mir sicher ein BV ausstellen. Das geht ja gar nicht... grade solche ansteckenden Sachen solltest du jetzt nicht mehr machen müssen! Wenn der Chef sich nicht daran hält, muss er halt mit deinem BV leben...

LG
Dschinie

Beitrag von innui 29.11.10 - 08:26 Uhr

Sprich nochmal mit Deinem chef in Ruhe. wenn er dann nicht einsichtig ist - laß Dich krank bzw. BU schreiben.
Ich weiß - man hat immer Angst um seinen Job. Aber im Notfall findest Du bestimmt was besseres!!
Auf jedenfall sollte das kein Grund sei, die Gefährdung von Dir und dem kleinen hinzunehmen!
Bei Pro Familie kannst Du Dir auch Rat holen, wie Du mit der Situation umgehst.
Laß mal hören, wie es weitergeht.

LG Alex

Beitrag von hoehni17 29.11.10 - 08:53 Uhr

#schock #zitter #klatsch

Aber sonst geht es Deinem Chef gut? Lass Dich bitte nicht auf sowas ein und denk an Deinen Wurm! Du musst unbedingt nochmals mit Deinem Chef reden oder Dir ein BV holen.

#winke

Beitrag von katha123 29.11.10 - 09:23 Uhr

Würd mir an deiner Stelle auch ein BV holen.
Bei uns in Baden-Württemberg kann man sich bei solchen Fällen als Regierungspräsidium wenden (ist aber von Bundesland zu Bundesland verschieden). Der AG kann dann richtigen richtigen Ärger bekommen bis hin zu Bußgeldzahlungen.
Aber ich würde mir den Stress nicht machen. Wichtig ist, dass du so schnell wie möglich von den ganzen Keimen wegkommst.
lg
katha

Beitrag von goodlookinggirl73 29.11.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

bin auch Arzthelferin und hatte das gleiche Problem, ganz einfach nochmal amt für Arbeitsschutz anrufen die Dame oder der Herr kommt dann raus macht ne Arbeitsplatzbeurteilung fertig. Er macht sich strafbar wenn er sich nicht dran hält.Die vom Arbeitsschutz können ganz schön griffig werden kann ich dir sagen bei mir hats geholfen. mein Chef war zwar stink sauer, aber egal!!!!!!

Viel Glück


#winke#winke#klee#klee