UMFRAGE: Nichts von Krankheiten erzählen- messen mit zweierlei Maß..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schokoholic 29.11.10 - 09:13 Uhr

Hi,

ich habe eine Bekannte-die ,wie ich ein KiGa-Kind hat und einen Säugling.
Wir trefffen uns ab und zu-mal mit den Großen, mal ohne.

Wenn meine Kinder krank sind oder Husten etc. haben,sage ich ihr immer vorher bescheid,damit sie entscheiden kann,ob sie (wegen Ansteckung) kommen will oder nicht...

Wir haben da auch schon öfter drüber gesprochen.

Jetzt war ich am Freitag bei ihr und sie hat mir vorher nicht gesagt,das der Große nicht im KiGa ist und gebrochen hat :-[
Obwohl wir am selben Tag noch telefoniert hatten.
Als ich sie fragte,warum sie mir denn nichts gesagt habe,meinte sie nur,das sie ihn ja jetzt hinlegt habe und er ja keinen Kontakt zu meiner Kleinen hätte #kratz
Ich fand das schon ziemlich daneben-gerade bei Magen-Darm!
Das ist ja super ansteckend.

Wie seht Ihr das?
Ich meine mehr als vorher drüber zu sprechen,kann man ja nicht oder??

Lg,Schoko

Beitrag von muffin357 29.11.10 - 09:23 Uhr

also oft kann man sich denken, woran es lag -- (nasse Füsse = Erkältung = nicht anstreckend ..... oder was bestimmtes gegessen und dann gebrochen) --- oder nach ein paar Tagen ist ne Erkältung auch nicht mehr anstecken und in solchen Fällen würd ich das Kind auch nicht mehr isolieren bzw. geht auch zu anderen hin oder würd nicht bescheid sagen ... da hätt ich ja viel zu tun...

klar: es kann was ansteckendes sein und da würd ich auch bescheid sagen ... - wie es jetzt in eurem speziellen Fall war, weiss ich ja nicht, - aber man sollte es schon genauer betrachten ...

trotzdem: wenn das eigene kleine nix abgekommen hat, warum sollten dann andere was abkriegen? -- gut: am selben tag kann man das noch nicht beurteilen und da wär ich vorsichtig, - aber sonst sind wir durchaus auch mit beiden unterwegs...

#winke Tanja

Beitrag von hagelsturm 29.11.10 - 09:24 Uhr

hi, ich finde auch, man sollte zumindest eben bescheid sagen,es geht halt jeder aners damit um und jeder sollte selber entscheiden dürfen, ob er dann trotzdem ein treffen haben will oder nicht.

lg, nina

Beitrag von schnuppelag 29.11.10 - 09:33 Uhr

Meine Freundin, meine Schwester und ich halten es immer so, dass wir vor einem Treffen im Krankheitsfall Bescheid geben... wenigstens die Möglichkeit zu einer eigenen Entscheidung, ob das Treffen dann noch stattfindet oder nicht sollte bestehen.

Beitrag von canadia.und.baby. 29.11.10 - 09:40 Uhr

Sprech doch einfach mit ihr darüber!!!

Beitrag von schokoholic 29.11.10 - 09:47 Uhr

Hallo erstmal,

ich habe über dieses Thema schon mehrmals mit ihr gesprochen-wie ich schon schrieb.
Und in dieser Situation habe ich es ja auch angesprochen.
Aber Theorie und Praxis sind halt 2 verschiedene Dinge...

Schoko

Beitrag von sternchen3012 29.11.10 - 11:01 Uhr

du sprichst mir aus der seele!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ich bin der meinung das es doch wohl nicht wehtut vorher durchzurufen wenn so was ist!!!

ich bin da recht deutlich schließlich muß ich ja dann auch damit fertig werden wenn sich mein kind/kinder ansteckt!aber anscheinend haben die wenigsten den anstand!!!klar können sie sich überall was einfangen aber man muß es doch nicht provozieren!!!!

ich habe und werde da auch meine ansicht nicht zu ändern...der ton macht die musik und wer meint trotzdem böse werden zu müssen kann zu hause bleiben!!!!

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 12:26 Uhr

finde es nciht schlimm, eine krankheit kann man sich überall einfan, ob nun einkauf, kiga, oder sonst wo.