Enthüllungen von Wikileaks

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von piensje20 29.11.10 - 09:36 Uhr

Guten Morgen!

Ich denke, ihr habt sicherlich von den veröffentlichen Meinungen zu Politikern aller Welt gehört.
Jetzt kommen Frau Merkel, Herr Westerwelle usw dabei gar nicht gut weg.
Was haltet ihr davon?

Also ich denke so, klar, veröffentlich wurde es von der WEltmacht Amerika, was die sagen ist ja sowieso immer das Nonplusultra. Aber mir (persönlich) ist das doch sowas von egal, was die von unseren Politikern halten!!! Wie oft haben die denn miteinander zu tun, um das wirklich beurteilen zu können? Wichtig ist doch für uns erstmal, was die in unserem Land anstellen...

Und ihr? Vielleicht sehe ich das auch ganz falsch, dann lasse ich mich gerne aufklären!

#winke Piensje

Beitrag von leopoldina1971 29.11.10 - 10:18 Uhr

Zitat WELT ONLINE: ....Die deutsch-amerikanischen Beziehungen mögen die Enthüllungen überstehen. Für die US-Diplomatie aber ist die Angelegenheit eine ernste Peinlichkeit mit noch nicht absehbaren Folgen. Und der deutsche Außenminister darf sich auf eine Welle der Häme freuen...

Zitat SPIEGEL ONLINE:....Größeren Schaden für das deutsch-amerikanische Verhältnis befürchtet Ischinger nicht. "Das deutsch-amerikanische Verhältnis hält viel aus. Es wird auch, vom angekratzten Ego des einen oder anderen Politikers abgesehen, diesen Vorgang aushalten." Die Veröffentlichung der Depeschen sei nicht erfreulich, sondern "ein Malheur, das die deutsch-amerikanischen Beziehungen überleben werden".




Mehr braucht man eigentlich nicht dazu sagen, zumal auch andere Personen der internationalen Diplomatie mitunter aufs peinlichste "analysiert" wurden.

LG

Beitrag von peterpanter 29.11.10 - 11:29 Uhr

Hi,

diplomatisch ist das natürlich ein außenpolitischer Supergau für die USA, wobei Merkel und Westerwelle sehr treffend beschrieben wurden - und was wahr ist muss ja auch wahr bleiben.

Leider steht hier nicht was europäische Politiker über die Ignoranten in den USA denken. Wenn ich mir überlege welche minderbemittelten Dumpfbacken z.B. Palin hier vorne mitmischen würde mich das auch brennend interessieren.

grüßle

peter

Beitrag von gunillina 29.11.10 - 12:03 Uhr

An die Palin habe ich auch gerade denken müssen. #rofl

Beitrag von milka700 29.11.10 - 18:54 Uhr

Sehr komisch, als die "Enthüllungen" jetzt in die Öffentlichkeit kommen, als sich Frau geMerkel und ihr Stab weg von USA hin zu Russland orientiert. ;)
Herr Guttenberg, als Anhänger der Scientologen bleibt natürlich systemtreu und kommt deshalb auch gut weg.

Beitrag von daddy69 30.11.10 - 08:03 Uhr

Und was ist jetzt die Aussage Deines Beitrags?

Und zu Herrn Guttenberg; da würden mich mal Quellen für diese Behauptungen interessieren.

Beitrag von purpur100 30.11.10 - 11:58 Uhr

na, die zu Guttenbergs sind doch mit Tom Cruise und Katie Holmes befreundet ;-)
Und wenn man mit so Leuten befreundet ist.......

was zum Lesen
http://www.rp-online.de/gesellschaft/leute/Guttenberg-mit-Tom-Cruise-befreundet_aid_781936.html

Beitrag von gunillina 30.11.10 - 12:42 Uhr

#rofl
Sie repariert auch schon mal den Wasserhahn?
Um Gottes Willen.
Danke dafür!

Beitrag von daddy69 30.11.10 - 13:02 Uhr

"Auch das Radio, wenn es nicht allzu kompliziert ist"

Äh ja.

Beitrag von purpur100 30.11.10 - 13:08 Uhr

Batterien austauschen ist Reparatur! #ole#rofl

Beitrag von echtjetzt 29.11.10 - 12:30 Uhr

Naja, ich finde es ganz interessant, mal von diversen Geschichten zu erfahren, wie z.B. das Angebot von Russland an Israel.

Was die Herren Diplomaten von unseren Politikern halten, ist mir eigentlich auch relativ egal. Unterhaltsam auf jeden Fall, Klatsch & Tratsch halt. :-)

Beitrag von c.l.e.o. 29.11.10 - 12:38 Uhr

Hallo,
so ganz richtig liegst Du nicht damit, dass es "von der WEltmacht Amerika" veröffentlicht wurde, und "was die sagen ist ja sowieso immer das Nonplusultra."

Veröffentlicht wurden die geheimen Dokumente von WikiLeaks, die regierungsunabhängig sind. Und nicht immer stößt die USA auf ungeteilte Zustimmung. Ich erinnere nur an die Veröffentlichungen über geheime ABC-Waffen im Irak, was von vielen europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, nicht für bare Münze genommen wurde.

Tja und nun veröffentlicht WikiLeaks eine Abhandlung über Politiker anderer Länder. Als ich heute davon gehört habe, musste ich schmunzeln. Ich finde die Charakterisierung als wirklich getroffen - obwohl ich natürlich den Politiker als Menschen nicht kenne, sondern ihn nur als das was er in der Öffentlichkeit darstellt beurteilen kann. Ich glaube, dass es den Politikern (und damit auch den Parteien) eher im eigenen Land schaden wird, da es zu Spott und Häme führt. Außenpolitisch wird es vermutlich wenig Effekt haben.

C.

Beitrag von super_mama 29.11.10 - 12:53 Uhr

Hallo !

Fakt ist: Sie haben mit ihren Äusserungen nicht wirklich Unrecht !
Wobei ich unsere Wetserwelle nicht grade als aggressiv bezeichnen würde, aber bitte.
Im Endeffekt hat jedes Land solche Dokumente über die Regierung anderer Länder - man muss ja wissen mit wem man es zu tun hat und WIE man von einem bestimmten anderen Land DAS bekommt was man will.
Angela Merkel wurde als beharrlich, aber nicht risikofreudig bezeichnet, sprich man kommt bei ihr mit bloßem Druck oder netten Worten nicht weiter.
Sie mögen dieses beharrliche als negativ empfinden, in der Politik ist es aber unabdingbar und eigentlich sogar eine positive Eigenschaft (mal abgesehen von der Politik an sich, bzw neuen Gesetzen etc) das sie sich nicht wie ein Fähnchen im Wind dreht.
Und ich denke mal, unsere Politiker werden nicht ganz so fern ab unserer Gedanken in Bezug auf USA etc sein.
Am Ende sind es auch nur Menschen.

Beitrag von mabo02 30.11.10 - 20:18 Uhr

Ich denke umgekehrt ist es doch genauso.

Aber schon amuesant zu wissen, das auch in den Kreisen "gelästert" wird.

Beitrag von dominiksmami 01.12.10 - 16:58 Uhr

Huhu,

joa...peinlich wenn solche Sachen plötzlich im Rampenlicht stehen.

Ich bin sicher das ich nicht alles wirklich mitbekommen habe, aber das was ich gelesen und gehört habe...nunja, unrecht haben sie jedenfalls nicht.

lg

Andrea