Wie hättet ihr reagiert ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asile 29.11.10 - 09:44 Uhr

Hallo,

meine kleine Tochter ( 5 Jahre alt ) ging gestern zu ihrem kleinen Freund zum Spielen.

Er wohnt schräg gegenüber ( Reihenhaussiedlung).

Nach etwa 1,5 Std rief ich drüben an, dass sie in den nächsten 15 Minuten nach hause kommen soll.

Ans Telefon ging die 10 jährige Tochter, die etwas rumstotterte, da sie nicht genau wusste wie spät es dann wäre. Ich bat sie mir ihr Mutter ans Telefon zu holen, doch diese war nicht da.
Die Tochter sagte, dass sie einkaufen gefahren wäre. Wohl in den Baumarkt ( war gestern alles verkaufsoffen).

Mich ärgert das ein wenig, immerhin hat sie 3 Kinder allein zu haus gelassen inkl. meine Tochter, ohne mich vorher zu informieren.

Wir sind gut befreundet, die Kinder hätten ja auch in der Zeit bei uns weiterspielen können.
Ausserdem hätte ich gern selbst entschieden, ob ich es ok finde, dass meine Kleine einfach so ,ohne erwachsene Person, woanders spielen darf.

Mein Mann war stinkend sauer, wollte gleich anrufen / rübergehen.
Ich will das mal in Ruhe mit ihr besprechen.

Sie vernachlässigt damit doch ihre Aufsichtspflicht. Aber sie is in der Hinsicht eh recht locker....

Seh ich das zu eng ? Nicht wirklich,oder

Bin gespannt auf Meinungen,
Gruß asile

Beitrag von gismomo 29.11.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

das hätte mich auch geärgert. Meinen fünfjährigen Sohn plus gleichaltriges Besuchskind würde ich nie alleine zuhause lassen (auch nicht, wenn mein ältererer und sehr vernünftiger Sohn mit dabei wäre). Wenn mein achtjähriger Sohn ein gleichaltriges Besuchskind da hat, würde ich die beiden nur unter der Bedingung allein zuhause lassen, dass a) die Mutter informiert ist und zugestimmt hat und b) ich das Besuchskind gut kenne und weiß, dass es weiß wie es sich zu verhalten hat und dass es das auch tut.

Ich wäre sehr verärgert, würde eine befreundete Mutter so reagieren wie in dem Fall, den du beschrieben hast.

lg
K.

Beitrag von angelinchen 29.11.10 - 09:56 Uhr

Hallo
da würd ich aber auch stinkig werden. Ich lass meine Kinder doch auch nicht allein zu Hause. Dass man das mit ner 10-jährigen macht ok, aber ihr dann auch noch 2 5-jährige zu überlassen find ich fahrlässig. was wenn was passiert? das kann die Große doch noch nicht alles abschätzen.

Da würd ich aber ein ernstes Wort mit ihr reden. Man kann doch kurz anrufen, oder wie du sagst die Kinder (zumindest deins) zu dir rüber schicken! ich würd da nicht so locker bleiben, ich hätt da gleich was gesagt!

LG Anja

Beitrag von sobinichnunmal 29.11.10 - 10:32 Uhr

Ich denke, du reagierst etwas über. Die Kinder waren nicht ganz alleine, es war eine 10 jährige dabei, die ja schon ein gewisses Stück Verantwortung tragen kann. Es hängt natürlich auch davon ab, wie lange die Mutter weg war, war sie ein paar Minuten weg oder 1 - 2 Stunden.

Meine Große und ihre Freundin (beide 7 1/4 bzw. 7 1/2) habe ich letztens auch alleine gelassen, weil ich meine Kleine vom Kindergarten holen musste und sie keine Lust hatten, mich zu begleiten. Ich denke, die Mutter wäre davon auch nicht sooo begeistert gewesen... meine Große bleibt schon, seit sie ewta 6 1/2 ist, alleine daheim für ein paar Minuten, sie ist allerdings auch ein zuverlässiges Kind.

LG Sandy