Utrogest?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanni2711 29.11.10 - 09:51 Uhr

Hallo

habe das zur Sicherheit von meinem FA verschrieben bekommen, da ich letzten Monat eine FG hatte, wobei unklar ist, wieso.

Wer nimmt das auch, wie nehmt ihr das und habt ihr Nebenwirkungen??

Ich nehme 3mal1, vaginal (steht nichts in der Packungsbeilage..) und merke noch keine Nebenwirkungen.... fühle mich abe rauch völlig unschwanger :-)

Liebe Grüße

Hanni

Beitrag von polosun 29.11.10 - 09:55 Uhr

Hallo,
also ich habe das auch die letzten Tage vaginal genommen, da ich Anfang des Jahres eine FG hatte. Habe keinerlei Nebenwirkungen bemerkt, soll ja die Gebärmutter entspannen. Hab Morgen nen FA termin und dann schau ich mal ob ich es noch weiter nehmen muss, hatte nämlich ne leichte Schmierblutung.
Bist Du denn wieder schwanger oder warum sollst Du das nehmen?

Beitrag von hanni2711 29.11.10 - 09:59 Uhr

Ja, bin in der 6 Woche. Soll es nun vorsichtshalber bis zur 10 ssw nehmen. Und bei Dir?

Beitrag von polosun 29.11.10 - 10:04 Uhr

bin jetzt in der 9. Woche, habe es aber seit Gestern nicht mehr genommen. Will Morgen meinen FA fragen ob ich es weiterhin nehmen soll. Er sgate ich soll es nur solange nehmen, wie die SChmierblutung auch anhält!
Hast Du vor etwas Angst das zu nehmen oder worüber machst Du Dir Gedanken?

Beitrag von hanni2711 29.11.10 - 10:07 Uhr

Na ja, es ist halt ein Hormonpräparat. Ich bin sonst immer vorsichtig damit, da ich Sachen wie die Pille beispielsweise auch nicht vertrage.... Bislang ist noch alles ok. Mein Arzt sagte auch, dass es, wird es vaginal eingenommen, keine Nebenwirkungen hervorruft.

Ich war das erste Mal bei dem Arzt, fühle mich gut aufgehoben, aber das Vertrauen zu ihm muss erst noch kommen.... :-)

Da find ich es immer beruhigend, wenn ich noch ein wenig aus andern Quellen erfahre.

Danke

Hanni

Beitrag von connie36 29.11.10 - 09:59 Uhr

hi
verstehe ich das richtig , du hattest vor einem monat eine fg und bist jetzt wieder ss?
herzlichen gw, da hast du glück, das es so schnell wieder klappte.
sei froh, das du keine nebenwirkungen davon hast, hatte auch keine.
manche verspüren übelkeit oder ähnliches.
ich musste 2x2 nehmen.
wünsche dir alles gute
conny 29.ssw

Beitrag von hanni2711 29.11.10 - 10:01 Uhr

Vielen Dank!

Ja, das ging schnell. Ich hatte am 21.10 eine FG mit natürlichem Abgang in der 7 ssw. und habe genau einen Monat später wieder positiv getestet.

Wie lange musstet du es denn nehmen?

Lg

Hanni

Beitrag von connie36 29.11.10 - 10:12 Uhr

man soll es bis 12.ssw-13.ssw nehmen, aber du kannst schon ein paar tage vorher mit dem ausschleichen anfangen, dh. von 3 pro tag auf 2..ein paar tage später nur noch 1 dann nach 3 tagen nur noch eine alle zwei tage usw.
ab der 12.-13.ssw übernimmt die plazenta die komplette produktion von progesteron.
lg und viel glück.
conny

Beitrag von bunny2204 29.11.10 - 10:14 Uhr

Huhu,

ich hab 3x2 genommen (vaginal, da keine Nebenwirkungen dann) und hab auch nichts gemerkt davon.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von sizzy 29.11.10 - 10:17 Uhr

Hallo Hanni,
ich nehme seit meinem positiven Test (3+6) Utrogest, da ich schon 2 fruehe FG hatte.

Ich nehme abends 2 vaginal und die Aerztin meinte bis 12. Woche, wobei ich mir nicht mehr ganz sicher bin ob 12. SSW oder 12 Wochen Schwangerschaft. Ich bin heute 11+4 und werde es wohl ab 12+0 erstmal auf 1 abends reduzieren und nach ein paar Tagen ganz absetzen.

Ich wuerde es an deiner Stelle nicht zu frueh absetzen, da vor der 12. Woche die Plazenta noch nicht vollstaendig die Progesteronproduktion uebernommen hat.

Zu Nebenwirkungen kann ich dir nichts sagen, ich hab mich die letzten Wochen hundselend gefuehlt, gehe aber mal davon aus, dass es durch die Schwangerschaft kommt und nicht durch Utrogest. Allerdings weiss ich auch nicht, wie ich mich ohne Utrogest fuehlen wuerde ;-)