Wie fühlt man sich nach der PU???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rinamausi1984 29.11.10 - 10:15 Uhr

Hallo! #winke

Ich habe am Mittwoch Punktion unter Narkose.
Wie fühlt man sich nach der Punktion?
Habe gehört, man hat Schmerzen...? Das ist normal?

Was ist der Unterschied zum OHSS??

Entschuldigt die doofe Frage, aber ich habe grade gegoogelt und da stehen nur die verschiedenen Grade des OHSS...

Seitdem mein Arzt gemeint hat, dass bei mir die Gefahr einer Überstimmulation hoch ist, hab ich Angst. (Hab ca. 20 Eier *so ein mist*)
Als ich ihn gefragt habe: Schlimmstenfalls lande ich im Krankenhaus?!, meinte er nur trocken: JA!

DANKE für eure Antworten.

Beitrag von mardani 29.11.10 - 10:29 Uhr

Hi

Meist hast du nach der PU so leichte Mensschmerzen....
Auf jeden Fall viel, viel trinken - am besten vier Liter und mehr und ohne Kohlensäure. Auch nichts blähendes Essen. Und viel Eiweiß solltest du zu dir nehmen, evtl. einen Eiweißshake aus der Apo holen.

Viel Glück, ist echt nicht schlimm so eine PU

VLG

Beitrag von rinamausi1984 29.11.10 - 11:58 Uhr

Danke für eure Antworten!

Mein Arzt hat mir am Samstag halt so viel Angst gemacht. Ich bin echt fertig. Kann an nix anderes mehr denken...

Er war sehr sauer auf uns, weil wir nur eine Blastozystenkultur machen lassen wollen, eine Kryokonservierung nicht.
Mein Mann kommt mit dem Gedanken befruchtete Eizellen einfrieren zu lassen überhaupt nicht klar. Und ich finde, es muss beiden bei der Sache gut gehen.
Wir haben vorab abgemacht, dass wir sowieso nur einen einzigen Versuch wagen werden (wir haben schon eine Tochter).

Wenn ich allerdings jetzt wirklich ein OHSS bekommen sollte und der Arzt das sagt, dann MÜSSEN wir wohl einfrieren.
Der Arzt hatte ja 2 Meinungen:
Die erste, als er ziemlich angefressen war, weil wir keine Kryok. wollen:
US gesehen: Wir frieren alles ein, sie bekommen von mir keine Embryo.
Grund: 20 Eier
DANN weiteres Gespräch nach 5 Minuten:
* Wir hätten gleich nach Tschechien gehen sollen wg. EZ.
Wir hätten dort dafür Geld bekommen. (Hallo???)
* Wenn wir Kryokonservierung machen ist das wie im Lotto.
Wir haben Freilose.
* "Transfer wäre dann am Montag, 06.12.2010"

OK. Keine Ahnung was ich davon halten soll???
Sch..., echt!

Beitrag von motmot1410 29.11.10 - 10:33 Uhr

Das empfindet jeder unterschiedlich. Bei mir haben nur etwas die Eierstöcke gezogen und mein Bauch war einige Zeit aufgebläht.
Und obwohl mir 22 EZ punktiert wurden, hatte ich höchstens ein gaaaanz schwaches OHSS. Ich habe ab PU Thrombosespritzen bekommen und wirklich ganz viel getrunken. Ca. 4 Tage nach dem Transfer waren alle Beschwerden weg.

Natürlich kann man im schlimmsten Fall im Krankenhaus landen. Aber das kommt nur sehr selten vor. So bald Deine starke Schmerzen haben solltest, solltest Du sofort in die Kiwu gehen. In der Regel gibt es einige Maßnahmen, die ein schweres OHSS verhindern können. Mach Dich nicht schon im Vorfeld verrückt ;)

Beitrag von schnubblhathe 29.11.10 - 11:19 Uhr

Mit gings richtig beschissen!!! Aber ich will dir nicht Angst machen. Jeder empfindet das anders.
Löst du mit HCG/Predalon aus??? Das verschlimmert die Sache noch. Oder löst du mit Decapeptyl aus?? Das wäre in dem Fall besser wenn du eh keinen Transfer hättest.

Beitrag von rinamausi1984 29.11.10 - 11:51 Uhr

Ich muss mit Predalon auslösen!

Drum hab ich ja so Zweifel an meinem Arzt.

Beitrag von motmot1410 29.11.10 - 12:10 Uhr

Ich habe mit Ovitrelle (also auch HCG) ausgelöst. Und wie gesagt: Es gab überhaupt kein Problem und das obwohl ich meinen Transfer sogar schon nach 3 Tagen hatte und schwanger wurde.
Selbst wenn das Risiko erhöht ist, bedeutet das noch lange nicht, dass es auch zu einem OHSS kommt.
Du hast ja sogar 5 Tage bis zum Transfer. Wenn es Dir schlecht geht, dann läßt Du halt Noteinfrieren. Damit singt das Risiko noch einmal.

Beitrag von mardani 29.11.10 - 12:38 Uhr

Boah, bei 20 Eier würde ich auf jeden Fall einfrieren.....und meinen Mann echt beknien. Ihr schmeißt ohne Ende Chancen in den Müll....wirklich #blume