Gefühlschaos

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von keineahnungwaslosist 29.11.10 - 10:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Weiß gar nicht, warum ich hier reinschreibe, bin total durcheinander.

Habe seit 7 Jahren einen lieben Partner und sind seit heuer verheiratet, haben noch keine Kinder. Läuft alles prima. Auch gar nicht, dass ich irgendwas bereue...

Bin aber seit kurzem irgendwie durcheinander, habe einen lieben Typen kennengelernt beim Fortgehen, er weiß dass ich verheiratet bin, es war auch GAR NIX, nicht mal annähernd.

Mit meinem Kollegen verstehe ich mich auch sehr gut, ist aber nicht mal mein Typ, jedoch bei einer Feier sind wir uns irgendwie etwas näher gekommen, war auch auch gar nix, aber es war nicht weit davon entfernt.

Ich bin so schockiert über mich selber, obwohl nichts passiert ist und ich soetwas auch nie machen würde... aber schon der Gedanke, dass fast etwas passiert wäre, es war extrem viel Alkohol im SPiel, aber haben uns beide zusammengerissen...

Kennt irgendjemand soetwas? Oder macht das nur der Alkohol? Mir gehen diese Szenen einfach nicht mehr aus dem KOpf...
Oder ist das alles nur der Gedanke, dass man einfach nie wieder wen andren haben darf, weil man verheiratet ist? Ist der REiz dann größer?

Danke für eure Antworten. Bin grad echt verwirrt und weiß nicht mal genau wieso.

Beitrag von 234769821469 29.11.10 - 10:54 Uhr

Typ 1: "es war auch GAR NIX, nicht mal annähernd"
Typ 2: "war auch auch gar nix, aber es war nicht weit davon entfernt"

Ich kenne das von mir, dass ich immer mal (1 x in ein bis 2 Jahren) eine Zeit habe, wo ich "läufig" bin. Ich weiß nicht, wie ich es anders bezeichnen sollte. Das ist eine Zeit, in der ich sehr anfällig bin für andere Männer. Das scheint eine Hormonschwankung zu sein bei mir und meist gibt es sich nach ein bis zwei Monaten und dann interessiert mich wieder keiner mehr.
Es passiert immer im Herbst.
Und das schon seit 20 Jahren.

Beitrag von keineahnungwaslosist 29.11.10 - 11:03 Uhr

ok danke das beruhigt mich jetzt irgendwie.

sollte ich mir keine sorgen machen?! kenne das gar nicht von mir.

bin total durcheinander. hab so was noch nie erlebt.

Beitrag von 234769821469 29.11.10 - 11:10 Uhr

Naja, bei mir ist es ein Zeichen davon, dass ich noch Leben ;-)

Und ich bin da in dieser Zwit schon risikobereit.
Das ist nicht wirklich gut. Beobachte es mal. Ob es normal ist, weiß ich nicht.
Das ist auch die Zeit, in der ich bereit bin, Dinge zu probieren, die ich noch nicht kenne.
Vielleicht ist es was, was man mal mit der FÄ besprechen sollte.
Ich kenne bei mir nämlich auch zunehmend Zeiten, in denen ich von Männern und Sex nichts wissen will.
Und so Libidoschwankungen sind auf Dauer auch nicht gut für die Beziehung

Beitrag von läufige 29.11.10 - 11:16 Uhr

So geht es mir auch. Das habe ich mehrmals im Jahr. Es ist noch nie etwas passiert, weil ich in zehn Jahren Beziehung komplett Abstand von der Männerwelt genommen habe. Das heisst, ich habe nichts mit anderen Männern zu tun ausser Arbeitskollegen. Und von denen könnte mir keiner gefährlich werden. ;-)

Beitrag von keineahnungwaslosist 29.11.10 - 11:22 Uhr

tja, das dachte ich auch bis vor kurzem.

so schlimm, der ist nicht mal mein typ :-O

Beitrag von läufige 29.11.10 - 11:29 Uhr

Nur du kannst selbst entscheiden wie weit du gehen wirst und willst. Der Alkohol macht dich nur lockerer. Ich denke man kann nicht auf Dauer treu sein. Irgendwann muss man sich Abwechslung suchen. Die einen gehen mit ihrem Partner in den Swingerclub und die anderen betrügen. Ich kann mir momentan absolut nicht vorstellen meinen Mann zu betrügen, kann aber auch nicht sagen wie es in 20 Jahren aussieht.
Das es aber auch mächtig in die Hose gehen kann, sollte dir aber klar sein.

Beitrag von dankedir 29.11.10 - 11:37 Uhr

danke für deine beiträge!

weiß im moment nicht, mit wem ich darüber reden kann.

ich war mir bzw. bin mir so sicher, dass mein Mann DER mann für mich ist...

aber mittlerweile denke ich auch, für immer den selben mann lieben?
ich weiß nicht, bin total traurig im moment.

ich würd ihn nie betrügen, also Sex käme nicht in frage mit einem andren mann.

küssen??!! mhm.

Beitrag von läufige 29.11.10 - 11:51 Uhr

Kein Problem ;-)

Mach dir nicht zu viel Kopf! Es wird alles so kommen wie es kommt. Ich denke genauso wie du und er war auch noch der einzige mit dem ich jemals im Bett war. Manchmal überkommt mich auch diese Sehnsucht und das habe ich ihm auch schon gesagt. Ich weiß nicht wie lange ihr schon zusammen seid und wie groß das Vertrauen ist, aber am Besten ist es natürlich wenn du mit ihm darüber sprichst. Vielleicht könnt ihr beide eine Eingung finden.

Deine Gedanken sind aber absolut normal!

Beitrag von gunillina 29.11.10 - 11:45 Uhr

Vielleicht wird dir grad klar, dass du ein Versprechen gegeben hast, das du so möglicherweise nicht halten kannst. Da musst du drüber nachdenken.

Übrigens: Wenn bei mir EXTREM viel Alkohol im Spiel ist, geht gar nix mehr, so viel steht fest.:-)

Beitrag von keineahnungwaslosist 29.11.10 - 11:58 Uhr

naja, vorher war das nie ein thema für mich, dass ich es nicht halten kann.

deswegen, ist das normal, wo man weiß, dass man einfach nimma "darf" ?

so extrem hab ich es noch nie erlebt unter alk-einfluss :-) war a wahnsinn, ich hoffe, es vergeht wieda.