PayPal - ebay .... wer kennt sich da aus??

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von ja-wer-schon 29.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren, wenn ich nun über ebay einen Artikel zum Verkauf anbiete und als Zahlungsart "PayPal" wählen MUSS, wie läuft denn dann die Abwicklung???
Bekomme ich das Geld dann von PayPal auf mein Konto oder bekomme ich erstmal Bescheid, wenn die Zahlung geleistet wurde? Wie läuft denn das?

Ich habe schon desöfteren über Ebay verkauft, aber seit ca. 1. Jahr geht das nur noch per PayPal (weil ich noch nicht genügend Bewertungen habe) und das schreckt mich nun ab. Bei PayPal bin ich bereits angemeldet. Müsste ich sonst noch was unternehmen?

Hab schon versucht mich bei Ebay durch den "Dschungel" zu lesen, ist mir aber nun zu mühsam und aufwendig. #schwitz

Wäre schön, wenn mich hier einer "aufklären" könnte.

Danke!!!

LG
C.#winke

Beitrag von wirsindvier 29.11.10 - 10:52 Uhr

Hallo

du bekommst das Geld auf dein Paypal Konto.
Du kannst es "oben" lassen und dann zb wenn Du was kaufst von dort gleich zahlen oder du kannst es vom Paypal Konto auf dein eigenes übertragen ( kann aber bis zu 8?? Tagen dauern )

lg

Beitrag von nightwitch 29.11.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

hier mal ganz kurz die wichtigsten Fakten bzgl. Paypal:

1. du bekommst eine Email, wenn du eine Zahlung auf Paypal erhalten hast. Bei Paypal selbst kannst du dann auch den Sender und eben die Ebayauktion einsehen.

2. das Empfangen von Geld über Paypal kostet dich eine Gebühr, die Gebühren sind dort auch einsehbar. Wirklich wenig Sinn macht es, Klamotten für einen Euro zu versteigern, weil da ca 50 Cent Gebühren anfallen (nur, damit es hinterher nicht heißt, mir fehlt Geld ;-))

3. GANZ WICHTIG! NUR VERSICHERTEN VERSAND IN VERBINDUNG MIT PAYPAL. Auch wenn du Artikel versteigerst, die ansich mit Warensendung oder Maxibrief verschickt werden können - sobald du eine Zahlung über Paypal bekommen hast, solltest du die Ware versichert verschicken, damit du im Zweifelsfalle einen Nachweis für Paypal hast. Sonst sagt der Käufer, dass der Artikel nicht angekommen ist und bekommt über Paypal sein Geld wieder zugesprochen. So gesehen hast du dann also weder Ware noch Geld!
Momentan (bis zum 15.12) kann man sich über Ebay online Paketmarken für ein DHL Paket bis 2 kg für 3,99 Euro ausdrucken, ansonsten halt 5,90 Euro für ein normales DHL Paket (auch online ausdrucken und auch bezahlen) oder eben ab 4 Euro für ein Hermes Paket.

Ansonsten: sei auf alles gefasst, wunder dich über nichts und vorallem: erwarte garnichts, außer jeder Menge Ärger ;-)

Gruß
Sandra

Beitrag von ja-wer-schon 29.11.10 - 12:51 Uhr

>>>Ansonsten: sei auf alles gefasst, wunder dich über nichts und vorallem: erwarte garnichts, außer jeder Menge Ärger <<<<

Oh, ... ehrlich???

Dieses PayPal hat mich in letzter Zeit schon davon abgehalten, i-was in ebay einzustellen.... hmm... werds mir nochmal überlegen.

Trotzdem danke für die Ausführungen

Beitrag von sanni68 29.11.10 - 17:32 Uhr

Ich "arbeite" schon ewig mit paypal und hatte noch nie Ärger :-)

Beitrag von rmwib 29.11.10 - 20:36 Uhr

Ich auch nicht, immer alles fluffig gewesen.

Beitrag von nightwitch 29.11.10 - 12:38 Uhr

Achso ... :-)

4. Dein Geld auf deinem Paypalkonto bekommst du nicht automatisch auf dein Bankkonto. Du musst es dir sozusagen "selbst überweisen". Das dauert aber eben ein paar Werktage (ist von Bank zu Bank unterschiedlich, bei mir sind es im Durchschnitt 3 Tage).
Die entsprechende Option findest du dann oben in deinen Linkreitern. Ich glaub es heißt "Geld abbuchen".

Gruß
Sandra