Auf eis gelegt...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sagona87 29.11.10 - 12:15 Uhr

Hallo meine lieben, muss mir mal meinen frust von der Seele schreiben.

Mein Mann und ich "basteln" seit Juni, bis jetzt leider nichts geworden...
so nun ist es aber so das es meinen Mann in seiner derzeitigen Arbeitsstelle nicht gut geht und ich angst habe das er in ein Burnout rutscht.
somit haben wir beschlossen das er noch in diesem Monat kündigt und sich was neues sucht! (ich weiß manche werden sich jetzt sicher denken warum sucht er sich nicht bevor er kündigt was neues, aber das hat er auch gemacht nur leider bis jetzt nie was zurück bekommen)

Also haben wir alles besprochen und beschlossen das wir das durchziehen , und aber natürlich auch den Kinderwunsch vorerst auf Eis legen! =(

Vom finanziellen her würde es sich zwar ausgehen aber wir fänden es nicht richtig (auch wenn in mir die leise hoffnung besteht das wir doch so weitermachen wie bisher... weiß ist doof von mir aber habe die angst das wenn er dann wieder nen job hat und wir weiterbasteln es wieder längere zeit dauert)

danke fürs zuhören/lesen und sry fürs #bla

Beitrag von sizzy 29.11.10 - 12:27 Uhr

Hallo,
wenn du dir Sorgen machst, dass dein Mann in ein Burnout rutschen koennte, dann sollte das Anlass genug sein, abzuwarten, bis alles wieder in geregelten Bahnen verlaeuft. Schliesslich willst du doch auch, dass es ihm gut geht und er dir in der Schwangerschaft beistehen kann.

Beitrag von annabella1970 29.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo,

das habt ihr genau richtig gemacht.....rechtzeitig gekündigt bevor er wirklich ein Burnout hat..denn das ist nichts, was man braucht....ich spreche aus Erfahrung.

Somit kann er sich wieder ein wenig erholen und er wird schon was finden....

Wenn er erst mal ein richtiges Burnout durchmacht, kann das ewig dauern bis es wieder aufwärts geht...

Also husch weg von dieser Arbeit...Gesundheit ist das wichtigst Gut!

Alles Gute für Euch!!!

LG Anna#winke

Beitrag von fuxx 29.11.10 - 12:37 Uhr

richtig gemacht, auch ohne neuen Job.
Früher hätte ich immer gesagt "sowas kann man doch nicht machen", aber auch ich habe schlechte Erfahrungen gemacht und hätte beinahe auch ohne neuen Job gekündigt.
Den KiWu würde ich allerdings auch nach hinten schieben, bis es Deinem Freund wieder besser geht. Wenn man nachts ständig von einem schreienden Baby geweckt wird, trägt das nicht gearde zur Genesung bei.

Beitrag von raevunge 29.11.10 - 12:40 Uhr

Ich denke auch, dass ihr das so richtig gemacht habt. Denn auch ich gehöre zu den Leuten, die früher gesagt hätten: "ohne die Sicherheit eines neuen Jobs? NIEMALS!" aber dann selbst schlechte Erfahrungen gemacht habe - ich hab dann zwar noch kurz vor der Kündigung was gefunden, aber das war pures Glück -. vielleicht geht es euch genauso ;-)

Drücke die Daumen, alles Gute #klee