stillen, auf milchpumpe verzichten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von inoola 29.11.10 - 12:36 Uhr

huhu liebe stillmamis,

meine zwillis werden am 9.12. ein halbes jahr alt, und ich stille beide noch voll.
freya schläft nachts durch, lejf kommt aber noch so ca 2 mal nachts.
wenn beide mal durchschlafen hab ich aer auch spätestens so gegen 3uhr nachts ein echtes problem. ich pumpe dann nicht ab, aber es ist doch echt beruhigend eine milchpumpe (von der apotheke) da zu haben.

ich hatte schonmal einen tag, wo beide recht viel geschlafen haben. abends bin ich dann zur rücckbildung, und ich hatte noch mumi eingefroren. kurz bevor ich los bin hatten die kleinen noch bei mir getrunken, aber nich wirklich viel.

nachts haben dann auch beide durch geschlafen, und ich hatte am nächsten tag 39,8 fieber und echt schlimm dolle schmerzen! ,mit ausstreichen und salbeitee gings dann wieder.

diese situation hatte ich jetzt noch 2 mal gehabt, das wenn meine 2 unplanmäßig mal weniger hunger hatten, das ich dann zumindest den schlimmsten druck abgepumpt habe und so bin ich um einen weiteren milchstau drumrum gekommen.

jetzt am wochenende konnten wir sogar ins kino gehen. die tante hat aufgepasst.

wie macht ihr das ohne milchpumpe? ich brauche sie ja wirklich nich sooooooooo oft, und da ich jetzt bald mit brei anfangen will wirds ja dann immer weniger. (wollte mal sehen ob wir dann mit 1 jahr sanft abgestillt haben)


lg inoo

Beitrag von berry26 29.11.10 - 12:41 Uhr

Hi Inoo,

wenn du die Pumpe nur dafür brauchst um mal etwas "Druck" abzulassen oder im Notfall, dann kannst du dir in der Apotheke so eine ganz billige Kaufen. Die kosten nicht mal 6-7 €glaub ich.

LG

Judith

Beitrag von nele27 29.11.10 - 12:47 Uhr

Hi,

auf Rezept (Milchstau etc.) kannst Du aus der Apo eine Medela mit Zubehör leihen. Das Tolle: Du darfst das Zubehör behalten und da ist eine Handpumpe dabei!

Falls Du keine Probleme hast und demnach kein Rezept bekommst kannst Du entweder ausstreichen (finde ich persönlich Folter - meine Hebi hat das mal bei mir gemacht *aua*) oder eben eine ganz billige Handpumpe kaufen...

LG, Nele
mit Alma Elise *20.11.2010

Beitrag von qrupa 29.11.10 - 13:05 Uhr

ich hab einfach immer die Milch per Hand ausgestrichen.

Beitrag von dentatus77 29.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo!
Wenn das mit dem Ausstreichen gut klappt, würd ich mir keine Pumpe kaufen, nur um hin und wieder den Druck abzulassen.
Ich hab regelmäßig abgepumpt und hatte einmal ein Teil von der Pumpe vergessen. Da hab ich mir in der Apotheke ne relativ günstige (30€) Handmilchpumpe gekauft, damit kam ich aber gar nicht klar (Gott sei dank ging sie dann auch noch gleich kaputt, sodass ich sie zurückgeben konnte ;-)). Hab dann ausgestrichen und dabei fast soviel Milch rausbekommen wie beim Pumpen. Für hin und wieder mal geht das schon.
Liebe Grüße!

Beitrag von ingdir 29.11.10 - 13:12 Uhr

Hallo!
Bei meinem 2. Kind habe ich von NUK die kleine elektrische Pumpe (50,-€) gekauft.
Jetzt beim 3. konnte ich sie ebenfalls schon ab und zu nutzen.
Ab und zu schläft Henk länger und bevor ich einen Milchstau bekomme, pumpe ich ein wenig ab. Und so eine Situation passiert natürlich immer abends oder am Sonntag, wenn die Apotheke zu hat.
Dazu die Sicherheit, ich kann jederzeit ohne große Umstände abpumpen.

Ich finde es toll, dass du Zwilllinge stillst, davor hätte ich größten Horror, da ich bei allen Kindern riesen Probleme mit dem Stillen hatte.

LG Ingdir