Wie werdet ihr Eure Kleinen nennen?Wann wusstet ihr:So soll es heissen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von nicce1 29.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo...

Ich bin einfach mal neugierig wie bei Euch die Namenswahl ausgefallen ist, bzw. ob ihr überhaupt schon einen Namen habt ? #schein

Wir haben uns endlich geeinigt - unser kleiner Mann wird

Mattis Tim #verliebt heissen.

Das war gar nicht so leicht, da mein Mann unbedingt einen 2. Namen wollte, da unser erster Sohn auch 2. Namen hat. Er heisst Lasse Marcel. Und ich wollte, dass der erste auch wieder 'nordisch' ist... Da musste ich ihn von der Schreibweise überzeugen. Er wollte den Namen mit 'h' schreiben - dann wäre er aber 'nur' deutsch gewesen ...

Wir hatten damals eigentlich nur 2 Namen genommen weil wir beide schön fanden... Na ja. Ich hätte mir jetzt Mattis als einzelnen Namen etwas besser vorstellen können - aber wir rufen ihn ja auch nicht mit 2 Namen, daher nicht so schlimm...

Also ihr seht : es war überhaupt nicht einfach...#schwitz

Wie ist es Euch denn ergangen ?

Bin gespannt, Nicole (26 SSW)

Beitrag von bambi85 29.11.10 - 13:29 Uhr

ich bin jetzt in der 13 ssw. und weiß eigentlich schon die namen
mädchen Naila
junge wird zu 80% Iljan heißen
sobald ich weiß was es wird werd ich mich auch auf die suche nach passenden zweitnamen machen.
sobald ich wusste das ich schwanger bin hab ich eigentlich schon angefangen das internet nach schönen namen zu durchstöbern.

Beitrag von nicce1 29.11.10 - 13:33 Uhr

Das ging mir auch so...

Schade war nur, dass mein Mann mit alldem noch nichts anfangen konnte . Das kan erst jetzt vor Kurzem... Egal mit was ich ankam: ne, weiss auch nicht, frag mich noch mal in 2 MOntaten etc..

Voll blöd:-[

Beitrag von bambi85 29.11.10 - 13:42 Uhr

ja das kann ich verstehen. mir gehts grad so mit anderen dingen. am liebsten würd ich schon nach kiwa gucken und mal schön in die babyabteilung bummeln gehen. für ihn ist das aber alles noch so weit weg und wir haben doch noch zeit. ich will ja nicht gleich was kaufen einfach nur mal gucken.
ich bin jetzt mit dem zweiten kind schwanger und da sieht mein mann das alles etwas gelassener.
für dei nameswahl ist aber ziemlich offen und sagt auch was er darüber denkt und bis jetzt fand er alles gut.

Beitrag von coco1902 29.11.10 - 15:22 Uhr

Huch, was sind denn das für Namen??? #gruebel

Naja, Iljan geht noch aber NAILA??? Das ist ein Ort in Franken... Find ich ja mal so gar nicht schick... Aber ist eben aussergewöhnlich... naja...


Du entscheidest Dich garantiert noch 100 mal um :-D Ist ja noch sooo lange Zeit...

LG

Beitrag von katjafloh 29.11.10 - 13:41 Uhr

Hallo,

wir haben uns bei beiden Kindern ca. in der 38. SSW entgültig entschieden. Mit der Namensfrage haben wir uns auch erst nach dem sicheren Outing beschäftigt.

Beim Jungen hatte ich die Doku-Soap Mein Baby angeschaut und da nannte ein Pärchen ihren Sohn Jannik und ich habe mich sofort in diesen Namen verliebt. Und meinem Mann hat er auch gleich gefallen. Vorher hatten wir nur Paul und Hans/Hannes auf der Liste.

Beim Mädchen hatten wir eine Liste mit unserern Lieblingsnamen. Die lautete: Caroline, Annika (war uns dann zu ähnlich zu Jannik), Hanna, Elisa und Carlotta. Wir entschieden uns dann für Elisa.

LG Katja

Beitrag von dschinie82 29.11.10 - 13:50 Uhr

Als ich mit meinem ersten Sohn ss war, wussten wir schon, dass ein Mädchen Charlotte heißen soll... Es wurde ein Junge und wir haben uns so um die 25. Woche auf den Namen Tim Lennard geeinigt. Ich wollte unbedingt einen Lennard und mein Mann einen Tim. Und die Kombi klingt auch sehr schön.
Jetzt ist es so, dass eine Freundin ihre Kleine Charlotte genannt hat, so dass wir einen neuen Mädchennamen suchen mussten. Da auf meiner Liste schon immer gleich hinter Charlotte der Name Martha stand, hab ich den vorgeschlagen. Mein Mann war sofort einverstanden, daher wird ein Mädchen Martha Charlotte heißen (Charlotte muss trotzdem noch sein, weil wir ihn beide einfach wunderschön finden!).

Beim Jungen wirds schwieriger. Wir haben bisher Ole Leander oder Jarne Leander zur Auswahl. Leander steht auf jeden FAll als Zweitname fest... nur der erste Name fehlt noch... darum kümmern wir uns dann sicher ganz intensiv, sobald wir wissen, dass es wieder ein Junge wird.

LG
Dschinie

Beitrag von haseundmaus 29.11.10 - 14:02 Uhr

Hallo!

Bei uns stand der Name im Prinzip die letzten Wochen der Schwangerschaft relativ fest, aber nicht zu 100 %. Also für mich schon, mein Freund wollte es sich noch offen halten. Kurz vorm KS haben wir dann endgültig beschlosenk, dass wir eine Lisa Marie bekommen. War aber auch der einzige Name der uns beiden gefiel. Meine Nummer 2 auf der ellenlangen Liste und im Prinzip der einzige ernstzunehmende Vorschlag meines Freundes.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von ostseekraebbchen 29.11.10 - 14:02 Uhr

Huhu :-) Also wir wussten die Namen schon,bevor ich SS war :-) Allerdings wird es auch ein Doppelname auf Wunsch meines Freundes.. Wenns ein Junge wird, wird er Bosse heißen und wenns ein Mädchen wird Madita.. die 2.Namen möchte ich aber noch nicht verraten ;-)
LG #winke

Beitrag von mrsbiesley 29.11.10 - 14:04 Uhr

Also mein erster Sohn sollte lt. FA eigentlich eine Juliana werden. Da mir die Hebamme aber bei der Geburt zu einem Jungen gratulierte wurde daraus ganz kurzfristig ein Julien (Julian fand ich zu normal, also hab ich die Französische Variante gewählt)

Jetzt haben wir uns (lt.Outing, mal schauen ob wir uns drauf verlassen können) für einen Sam entschieden, denn

1. Sam ist kurz, knapp und passt zu meinem ersten weil wir den Namen Julien englisch aussprechen

2. Sollte es doch ein Mädchen werden passt Sam genausogut, da wir eh einen 2. Namen zur Geschlechtserkennung brauchen.

Somit bei einem Jungen:

Sam Alexander (Mein Freund heisst Sascha und das ist die Russische Koseform von Alexander hab ich mir sagen lassen)

Bei einem Mädchen:

Sam Gudrun (denn das ist die verstorbene Mutter meines Partners)

Uns war der Name relativ früh klar, als mein Partner um die Ecke kam und fragte wie ich Sam denn fänd... das war glaub ich in der 15. SSW

LG Carmen mit Sam inside (35.ssw)

Beitrag von canadia.und.baby. 29.11.10 - 14:05 Uhr

Wir hatten ca. in der 25 ssw ihren Namen und haben sie auch seit dem mit ihrem Namen angesprochen :)

LG
Cana mit Jasmin 1 Jahr

Beitrag von dentatus77 29.11.10 - 15:57 Uhr

Hallo!
Der Mädchenname stand eigentlich schon vor der SS fest, wir hatten den Namen gehört und beide gesagt: Wenn wir irgendwann einmal ein Mädchen bekommen, nehmen wir den Namen.
Mit dem Jungennamen haben wir uns etwas schwerer getan, das hat ein paar Wochen gedauert, aber ich denke mal, so um die 12.-15. Woche hatten wir den auch.
Allerdings hat mein Mann immer gehofft, dass es ein Mädchen würde (was es dann auch wurde), weil er den Namen so toll findet.
Liebe Grüße!

Beitrag von gussymaus 29.11.10 - 19:08 Uhr

bei unserem ersten - ulkigerweise der, der noch gar nicht geplant war, wussten wir schon vor der zeugung: "sollten wir einen jungen zusammen haben würde er so heißen"...
ein mädchenname fand sich in der SS auch schnell... aber der war mir die ganze zeit fremd, irgendwie fühlte ich mich damit nicht wohl... aber es lag nicht am namen, den rufen wir nun ja schon 2 jahre und er gefällt mir immernoch prima.

das zweite war allerdings auch ein junge, da haben wir auch nicht sooo lange überlegen müssen. der erste name stand schnell fest, und der zwischenname war dann auch schnell gefunden - soll jeweils von jeder seite der familie eins sein. der schönere als rufname...

nun haben wir zwei jungs, einer rufname von mams seite und zwischenname aus papas, beim anderes andersrum.

dann kamen die mäödchen, der eine name war ja schon fertig, einen dritten jungsnamen hatten wir zwar, aber so ganz sicher waren wir iuns beide nicht... das vierte war auch ein mädchen, da haben wir lange knobeln müssen, hätten uns vielleicht was aufsparen sollen... DIE mädchenamen hatte unsere große nun schon... aber wir haben dennoch einen sehr schönen gebastelt bekommen. dafür gefiel mir der jungsname immer weniger... auf dem weg ins KH hab ich dann gesagt: das ist jetzt ein mädchen und aus. und so war es dann auch...

also ich denke man hat doch irgendwie ne unbewusste ahnung was es wird. wir haben nie gucken lassen nach dem geschlecht, und doch war ich mir irgendwie immer bei den namen unsicher, die dann gar nicht dran waren... schon ulkig finde ich...

Beitrag von cosmashiva24 29.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo

Mädchennamen hatte ich gleich zu beginn der schwangerschaft gewählt
mein großer wäre eine Mia-Shiva und der kleine eine Zoey-Magdalena geworden

Beim großen stand der name 2 Tage vor der geburt fest Samuel Paul, der kleine hatte 1 woche nach seiner geburt seinen Namen und auch nur weil ich zur anmeldung gegangen bin und spontan den Namen Vincent Gabriel genannt habe.

In der engern auswahl waren für beide noch Erik und Tristan, leider fand mein Mann die nicht so toll

Lg Cosma

Beitrag von -pinguin- 30.11.10 - 06:56 Uhr

In meiner ersten Schwangerschaft stand der Name relativ schnell nach dem Outing fest (so um die 20.SSW). Wir haben uns dann ca wöchentlich gegenseitig gefragt, ob der Name noch ok ist und so hat er sich immer mehr gefestigt und war irgendwann nicht mehr wegzudenken.

Für das zweite tendiere ich -im Moment- zu Theo und Linda. Allerdings wird das wohl wie beim ersten, dass der eine Weile im Kopf sein muss, bis das Herz -ja- sagt!

LG, Andrea mit Jana und Bauchkrümel

Beitrag von ungeheuer 30.11.10 - 14:03 Uhr

also ich habe schon lange bevor ich schwanger wurde ein Namensheft geführt und alle Namen die ich schön fand reingeschrieben. Als es dann bei uns geklappt hat, habe wir uns vorgenommen erst wenn wir das Geschlecht wissen so richtig mit der Namenssuche zu beginnen. Unser Kleiner hat es aber ziehmlich spannend gemacht und sich beim Ultraschall weggedreht, sodass nichts zu erkennen war. Letzte Woche hatten wir aber Glück und erfahren, das es ein Junge wird. Auf dem Rückweg vom Arzt habe ich meinen Freund im Scherz gesagt: "So nun können wir ja loslegen mit der Namenssuche! Fang doch mal an." Das hat ihn ein bißchen überfordert aber dank meiner guten Vorbereitung hatten wir dann innerhalb er kurzen Autofahrt einen Namen gefunden. Wichtig war uns: Unser Kind bekommt mal nur einen Namen!
Doppelnamen sind zwar schön aber ich dachte mir, wir werden uns doch wohl für einen Namen entscheiden können. Der zweite Name wird ja meist eh nicht genannt. Und einen zweiten Namen nur damit er auf dem Papier oder der Autoheckscheibe steht, fand ich irgendwie blöd. Schön finde ich hingegen die Tradition ein Eltern- oder Großelternteil damit zu ehren, das das Kind deren Vornamen als Zweitnamen trägt. Meine Mutter heißt z.B. Barbara Elisabeth mein Vater Paul Ludwig. Aber da ich mein Leben lang auch ohne Zweitnamen ausgekommen bin und mein Partner auch :-) bekommt unser Kleiner auch nur einen.
Er heißt mal nach dem Uropa meines Freundes aber bis zur Geburt bleibt der Name geheim...