"Geburtstagsgeschenk"?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 14:07 Uhr

Moin zusammen,

wer von Euch hat noch ET ca. zum eigenen Geburtstag und macht sich selbst das Baby sozusagen als Geburtstagsgeschenk?
War das so geplant oder Zufall?
Was ist Euch lieber, VOR, AUF oder NACH eurem Geburtstag dann tatsächlich zu entbinden?

Unser jetziger ET (13.3.) ist mein damaliger, ich bin aber 14 Tage eher auf die Welt gekommen - was jetzt ja auch passieren könnte.
Nach unserem Sommersohn wollten wir ein Winterkind... mal sehen,w ie die Utnerschiede in der SS sind.

LG
zucky

Beitrag von libretto79 29.11.10 - 14:12 Uhr

So genau lässt sich das doch gar nicht planen!
Wenn ein ET auf den eigenen Geburtstag fällt ist das wohl doch eher Zufall, oder?
Man kann ja nicht planen dass man genau in dem Zyklus schwanger wird, so dass man mit dem ET den eigenen Geburtstag trifft...

libretto79 #winke

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 14:14 Uhr

Och, also, wir haben 2x nach Sternzeichen geplant und es hat geklappt. Einmal Jungfrau für Papa und einmal Fische für Mama.
Den eigenen Geburtstag dabei treffen ist natürlich Zufall, sowohl beim ET als auch beim tatsächlichen Geburtstermin, trotzdem ist es ja um und bei der eigene Geburtstag, und da kann man ja genauso Vorstellungen haben wie beim Geschlecht, das sich ebensowenig planen läßt.

Beitrag von libretto79 29.11.10 - 14:18 Uhr

Dann war das aber reines Glück!
Viele Frauen sind froh, wenn es mit der SS überhaupt mal endlich klappt, da schaut man dann weißgott nicht auf das Wunsch-Sternzeichen...
Ich zumindest nicht!

Aber schön, wenn es bei Euch funktioniert hat...

#winke#klee

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 17:44 Uhr

Oh, wir empfinden es auch als Glück und sind dankbar, daß es bei uns so spontan klappt. #paket Wir scheinen aber auch sehr gut zusammenzupassen, was die Gene angeht. Daß das so funktioniert.

Beitrag von daniela2605 29.11.10 - 14:15 Uhr

Huhu,

ich habe am 09.06.2011 ET. Da ich einen KS bekomme und der hier meist 14 Tage vorher durchgeführt wird, wäre es genau mein Geburtstag. Ich werde aber versuchen, den Termin höchstens 7 Tage vor ET zu legen.

LG Daniela

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 14:18 Uhr

Ein bißchen Spielraum ist da auf jeden Fall. Eine Freundin wollte auch nicht den 29.1. und so wurde es der 01.02.2010, dabei war DAS datum dann Zufall udn von der Ärztin vorgeschlagen.

Beitrag von daniela2605 29.11.10 - 14:22 Uhr

Wenn es doch der 26.05. sein "muss" dann zwing ich halt mein Kind später dazu, mit Mama den 75 zu feiern oder so. Ist doch auch witzig *gg*
Ne, ich denke mal, wird schon klappen, dass ich meinen Geburtstag noch anderweitig verbringen kann (wenn alles so läuft, wie es laufen soll).


LG

Beitrag von kleinerracker76 29.11.10 - 14:26 Uhr

Tja, bei uns ist das irgendwie total witzig:

Mein Schatz hat quasi die Nachricht der SS zum Geburtstag bekommen... ich mache mir das Baby viell. zum Geburtstagsgeschenk. ET ist ein Tag nach meinem Geb.

Aber mir ist es ehrlich egal, wann es kommt, das kann und will ich nicht wirklich beeinflussen, es soll einfach nur gesund sein, das ist für uns das wichtigste.
Wenn es halt an meinem Geb. kommt, feiern wir eben doppelt... und man kann das flexibel gestalten...

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 14:39 Uhr

Ja, so seh ich das auch. Beeinflussen will ich das weiter nicht, außer bei der Zeugung ein bißchen planen bzw. spielen.
Papas Geburtstag haben wir auch nicht getroffen, und das ist gut so.

Ist bei uns nun mal auch so, daß wir anderthalb Jahre Abstand gut fanden und das mit den Geburtstagen so liegt... Deswegen würde ich keinen Wehen-Cocktail nehmen oder so.

Beitrag von krebs83 29.11.10 - 14:41 Uhr

Also wir sind einfach nur unserem Liebesleben nachgegangen und nun ist ET am 24.04.2011.

Passt richtig gut, dann hat Kind im April, Mama im Juli und Papa im November Geburtstag, also gut verteilt.

Aber so richtig planen lässt sich eine Schwangerschaft ja eh nicht.

LG Krebs83 mit #ei 20.SSW

Beitrag von elmi1211 29.11.10 - 14:51 Uhr

Also ich hab am 02.12. ET und meine Mutter hatte dort auch ET mit mir... war aber Zufall und total witzig. Wurde dann am 20.11. geboren, aber mein kleiner ist immer noch in mir ;-).
Dennoch kommt bald das nächste Ereignis, mein Papa den ich als ich 15 war verloren habe hat am 04.12. Geburtstag das wäre natürlich toll, allerdings muss ich auch sagen das mein kleiner Bauchbewohner an jedem Tag willkommen ist und es prinzipiell egal ist wann er auf die Welt kommt die Hauptsache ist doch es ist alles dran und er ist kerngesund!

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 17:47 Uhr

Jaaa, das ist klaro. Mir ist auch lieber, mein Kind wird voll ausgetragen als zur Halbzeit auf irgendeinen Geburtstag geboren zu werden.
Aber manchmal gibt's ja so Punktlandungen, und da ist immer noch die Frage, ob man das dann toll findet oder nicht. Ich glaub, 1-2 Tage Abstand sind besser für alle mit feiern, Kindergeburtstag etc. Aber DAS läßt sich nur per KS planen, wenn überhaupt.

Beitrag von michback 29.11.10 - 15:00 Uhr

Hallo,

mein eigentlicher Termin ist zwar der 10.05.2011, aber aufgrund der Größe vom Kind wurde ich auf den 26.04.2011 vorgestuft.

Mein Geburtstag ist der 24.04. Ich hab nichts dagegen wenn das Baby am 26. April kommt. Nach meinem Geburtstag ist mir lieber. Da können die kommenden Besucher mir gleich meine Geschenke mitbringen ;-).

Geplant war das nicht. Am selben Tag Geburtstag haben find ich blöd. Zumal meine Nichte da auch schon Geburtstag hat. Und drei in der Familie ist nicht so schön. Aber aussuchen kann man es sich nicht.

LG

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 17:48 Uhr

Ich stell mir das auch nicht sooo toll vor, an meinem Geburtstag in den Wehen zu liegen, ggf. bimmelt noch dauernd das Telefon usw.
Aber irgendwie hat's was, und man sucht es sich nicht aus,w ie du schon sagst.

Beitrag von butzelinchen 29.11.10 - 15:06 Uhr

Punktlandung!

Ich habe am 21.04. Geburtstag #torte und ET ist auch der 21.04. #rofl

Als ich den ET-Rechner bemüht habe, dachte ich ich seh nicht richtig! Sooo witzig!

Jetzt kommt es also darauf an ob ich bei der Geburt noch 30 oder schon 31 bin und vor allem ob ich meinen Geburtstag in Zukunft teilen muss #schmoll

Aber es kommen ja nur 3% auf ET also schaun mer mal... #zitter

... und es war keine Absicht... #hicks

Beitrag von zuckerpups 29.11.10 - 17:50 Uhr

Tja, auch bei 14 Tagen +/- ist die Frage, wie alt man bei der Geburt ist.

Meinen Sohn bekam ich mit 32 Jahren, wenn meine Tochter (noch) mit 33 kommt, dann machen wir Nr. 3 mit 34. Wenn sie mit 34 kommt, dann mit 36 Jahren Nr 3 ;-)

Beitrag von antonia30 29.11.10 - 18:23 Uhr

Also der ET uinseres Sohnes ist der 18.12., genau der Geburtstag meines Mannes :-) Soooo früh wusste ich noch in keinem Jahr, was ich meinem Mann zum Geburtstag schenke...