Wie bekomme ich SIE aus meinem Kopf???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verliebtohneende 29.11.10 - 14:11 Uhr

Wie kann man sich entlieben?

Sie ist zauberhaft, charmant, witzig, intelligenz, wunderschön, engelsgleich ... aber vergeben.

Wir haben einen engen, freundschaftlichen Kontakt - und jedes Mal, wenn ich sie sehe, schlägt mein Herz schneller und ich muss mich zusammenreißen, überhaupt vernünftige Sätze hervor zu bringen...

Wir sehen uns jede Woche und schreiben fast täglich (freundschaftliche) Mails - ich genieße das, aber es tut irgendwie auch immer ein bisschen weh, dass ich nie mit ihr zusammen sein kann. Nie neben ihr erwachen werde, nie eine wirkliche Bedeutung in ihrem Leben haben werde ...

Wie bekomme ich den Kopf frei?
Kontakt abbrechen geht schon arbeitstechnisch nicht ...

Danke

Beitrag von kerstin0409 29.11.10 - 14:30 Uhr

Sag ihr deine Gefühle!!!!!!

Vielleicht wartet sie darauf und empfindet gleich ;-)

Beitrag von snailshell 29.11.10 - 14:44 Uhr

Hallo,

ich weiß (leider) aus eigener Erfahrung, wie schmerzhaft so ein freundschaftliches Verhältnis sein kann, wenn man selbst mehr empfindet als der andere.
Bei mir ist es damals erst besser geworden, nachdem ich den Kontakt abgebrochen habe.
So sehr es auch im ersten Moment weh tut - dauerhafter Liebeskummer schmerzt viel mehr...

Vielleicht gibt es für euch auf freundschaftlicher Basis in Zukunft noch eine Chance, wenn du dich "entliebt" und/oder dich in eine andere Frau verliebt hast.

Viel Glück!

Beitrag von ichweibl.geht mir genauso 29.11.10 - 14:48 Uhr

Hallo, ich kann das sooo gut nochvollziehen! Ich habe mich auch unsterblich verliebt und bekomme sie nicht aus dem Kopf. Ich selbst führe eine Beziehung (7Jahre)
Ich telef.mit ihr 2-3x die Woche, wir arbeiten zusammen und auch so trifft man sich ab und an mal. Sie ist ebenfalls vergeben. Also für mich auch aussichtslos! #heul Ich bekomm sie einfach nicht aus dem Kopf. Sie sendet mir "Signale" (bestimmt leider aus ihrer Sicht nur freundschaftlich) die alle seeehr nah wirken lassen. Da sie momentan private Probleme(keine Beziehgs.prob.) hat sucht sie die Nähe zu mir #aerger Sie möchte z.b.in den Arm genommen werden, möchte Rat bei ihren Problemen von mir hören und mir fällt es so verdammt schwer!!! Ich steh wie angewurzelt da, möcht sie am liebsten umschlingen ;-) #schmoll Sie sagts mir immer wieder wie gut es ihr tut mit mir zu reden.
Ich möchte es ihr aber auch nicht sagen das mir das zuviel wird, denn ich schätze sie seeehr als Freundin!!! Auf Arbeit wird schon rumerzählt (weil sie soooo an mir hängt, immer in meiner Nähe ist, dass wir was miteinander haben). Mmhhh... #kratz

Ich kann dir leider auch keinen Rat geben, stehe vor dem selben Problem. Was machen wir nur!?? Hab Angst das es die Freundschaft gefährdet wenn ich es ihr erzähle, was ich nicht möchte. Ich weiß aber auch das ich dann daran arg zu knabbern habe :-[ Scheiß Situation!!!

LG an dich!

Beitrag von gunillina 29.11.10 - 18:10 Uhr

Vielleicht schaust du mal als Aussenstehender auf sie? So, als würdest du sie nicht kennen. Vielleicht, aber nur vielleicht bemerkst du dann eine Kleinigkeit, die sie weniger liebenswert macht?
Du hast da ein Traumbild von einer Frau geschaffen.
Sie wird in der Realität nicht immer so sein, sei dir sicher.
Sie wird morgens Mundgeruch haben,
mal einen Pickel am Po,
sie wird an bestimmten Tagen im Monat furchtbar zickig mit ihrem Mann umgehen,
politisch ist sie vielleicht ganz anderer Meinung als du(#nanana),
sie liest die Bild während du die TAZ bevorzugst (#rofl),
sie hört Florian Silbereisen (#putz),
sie hat Kuscheltiere im Bett (#schock)
und und und.
Klar ist es blöd, dass ich das alles hier aufzähle. Aber so schaffe ich persönlich es, die rosarote Brille auszuziehen. Wenn ich sie aufhabe.
Es ist immer alles relativ. Auch ihre Liebenswürdigkeit, glaube mir.
L G
G, mit der Zeit flacht das Gefühl ab, so kenne ich es. Und das geht auch, OHNE den Kontakt zu meiden. Loslassen musst sie aber, bzw. den Gedanken, mit ihr dein Leben teilen zu wollen.

Beitrag von fioline 30.11.10 - 13:35 Uhr

Vor einigen Tagen an einem Wochenende gab es die Frage in einem Urbiaforum warum man nicht zu seinen Gefühlen zu einem lieben Menschen stehen darf und soviel Kraft aufwendet diese Gefühle zu verleugnen.

Vielleicht geht es dir besser, wenn du ihr mal sagst, dass du sie sehr lieb gewonnen hast. (Mehr muss ja nicht sein.) Vielleicht freut sich dein Herz darüber, dass du es endlich mal aussprichst.
Und das öffnet dir dann vielleicht auch die Tür wieder den Blick auf andere Menschen um dich zu werfen.