Wo schlafen eure Kinder bei Oma und Opa drin?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melmystical 29.11.10 - 14:12 Uhr

Hallo! #winke

Zu Hause schläft mein Sohn zwar noch in seinem Baby-Bett, allerdings haben wir Gitterstäbe komplett abgenommen und das Kopf- und Fußteil abgesägt, sodass es jetzt wie ein "richtiges" Bett aussieht. :-) Er schläft in seinem Zimmer und kommt nachts ab und zu zu uns rüber.

Bei Oma schläft er noch in einem richtigen Babybett mit Gitterstäben. Allerdings hat er sich am Wochenende wohl total mit den Beinen in den Gitterstäben verknotet und sich weh getan. Absägen wollen wir da nichts, da es mal ein richtig teures Bett war, was man noch gut verkaufen könnte. Daher brauchen meine Eltern jetzt was Neues, aber was?
Worin schlafen denn eure Kinder bei Oma und Opa?

Das Babybett steht im Schlafzimmer und da soll dann auch die neue Schlafmöglichkeit hin. Für ein richtiges Bett ist da leider kein Platz. Ich dachte eher an so einen Sessel, denn man dann wie eine Matratze aufklappen kann. Meint ihr, das wäre ok?

In meinem alten Zimmer steht eine kleine Couch. Evtl. würden meine Eltern dann dort eine ausziehbare Couch hinstellen, ich weiß nur nicht, ob er nachts den Weg ins Schlafzimmer finden würde, denn wenn er nachts wach wird, ist er immer etwas verwirrt. #schein Allerdings schläft er bei Oma sowieso immer durch, daher stellt sich dieses Problem vielleicht gar nicht.

#danke

Gruß

Melanie + Simon (wird am 02.01. 3 Jahre alt)

Beitrag von drusilia 29.11.10 - 14:16 Uhr

Sie schlafen bei Oma und Opa da wo´s am schönsten ist, in der Besucherritze.

Beitrag von kulo 29.11.10 - 14:20 Uhr

Hallo Melanie,


Meine kleine ist 2,5 Jahre und hat bis vor einem halben Jahr im reisebett geschlafen bei meinen Eltern. Seit einem halben Jahr schläft sie mit meinen Eltern im großen weichen kuschligen Bett und sie liebt. Meine Eltern genießen es auch total.

Kulo

Beitrag von freyjasmami 29.11.10 - 14:25 Uhr

Wie schon ich früher:

In der MITTE zwischen Oma und Opa #verliebt (genauer gesagt Rücken an Rücken mit Opa ;-))

Ich hab noch kein Reisebett gebraucht, obwohl es vorhanden war. Reine Geldverschwendung.

LG, Linda

Beitrag von dentatus77 29.11.10 - 14:42 Uhr

Hallo!
Oma und Opa haben extra für uns gebaut ;-).
Nein ernsthaft: Wir haben das Glück, dass meine Eltern vor 3 Jahren neu gebaut haben (wohnten früher im eigenen Geschäftshaus) und extra ein Zimmer für uns eingerichtet haben (ist eigentlich das Zimmer meiner Schwester, die noch oft dort ist) mit Ehebett und jetzt auch Babybett.
Wenn Stina bei uns nicht mehr im Babybett schläft, wird das Bett bei meinen Eltern umgebaut (Umbauseiten sind vorhanden) oder - falls sich bei uns wieder Nachwuchs eingestellt hat - schläft sie in einem der anderen Zimmer, vielleicht bei der Döt (meiner Schwester) oder alleine.
Ich seh da kein Problem, da sie daheim auch alleine schläft.
Liebe Grüße!

Beitrag von mukmukk 29.11.10 - 18:16 Uhr

Hallo!

Finja ist erst 18 Monate und schläft im Reisebett bei Oma und bei den anderen Großeltern in der Besucherritze (bisher nur Mittagsschlaf dort). Das Reisebett hat einen Reißverschluss, so dass sie da auch rauskrabbeln könnte. Wenn Deine Eltern aber ein hochwertiges Babybett da stehen haben, gibt es dafür sicher auch so Umbauseiten zum Juniorbett dazu zu kaufen. Ich würde einfach mal im Internet schauen (wenn Ihr die Marke des Bettes wisst). Alternativ finde ich diese klappbaren Matratzen ganz gut und für Kinder super geeignet weil sie nirgends rausfallen können.

LG,
Steffi

Beitrag von bunterhaufen123 29.11.10 - 20:00 Uhr

Wir haben das Glück, dass Oma und Opa ein ganz großes Haus habe und so noch ein paar freie Zimmer da sind. Marla und Jarno schlafen dann in normalen Betten und Yara und Luana schlafen entweder neben der Oma, die dann nach oben zieht oder auch in ganz normalen Betten. Für Laurin gibt es einen Stubenwagen und ein Babybett. Bei der anderen Oma gibt es eine Schlafcouch zum Ausziehen, wo dann 2 Kinder Platz haben und die Oma nimmt sowieso immer nur ein Kind maximal 2.
Ich finde einen Sessel zum ausklappen aber auch ausreichend. Die Kinder wohnen ja nicht ganz bei der Oma, sondern bleiben nur zu Besuch.
LG