Katze markiert

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von anches81 29.11.10 - 14:23 Uhr

Hallo, bin ziemlich ratlos...

Ist von "aussen" wahrscheinlich schwierig zu beurteilen, aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps, was ich versuchen könnte.

Unsere Katze pinkelt seit ein paar Wochen verstärkt in die Wohnung. Meist in ein und dieselbe Ecke. Muß dazu sagen, dass sie ziemlich verquer erzogen wurde, falls man Katzen überhaupt erziehen kann. Jedenfalls würde ich sie generell nicht als 100ig stubenrein bezeichnen. Aber seit einiger zeit nimmt das Überhand.

Ich kann sie keine fünf Minuten mehr alleine lassen und kürzlich hat sie selbst in meinem Beisein gepieselt, so schnell konnte ich sie gar nicht raus befördern.

Die Katzentoilette ist nur nachts zugänglich, aus Platzgründen ist dies nicht anders machbar. Allerdings hat sie sonst immer Bescheid gegeben, wenn sie mal raus muß.

Ich vermute, dass sie eifersüchtig auf unsere Tochter ist, die mit zunehmendem Alter mehr Raum einnimmt. Prinzipiell kommen jedoch beide gut miteinader aus.

Zusätzlich sind viele neue Katzen in der Umgebung unterwegs. Also dreht es sich vielleicht auch um Reviergehabe.

Ich bin mit meinem Latein nun am Ende, denn Schimpfen, vor die Tür setzen, Katzentoilette doch länger zugänglich machen, betreffende Ecke desinfizieren und mit anderen Duftstoffen versehen, die Katze betüdeln und mit Liebe überschütten oder auch ignorieren hat alles keine Wirkung gezeigt.

Ich kann das Tier bei diesen Temperaturen doch aber nicht dauernd raus setzen. Nun gut, sie ist generell gerne und lange draussen, aber Sorgen, dass sie sich erkälten könnte habe ich trotzdem. Jedes Mal, wenn ich aus dem Haus gehe, setze ich sie nun auch vor die Tür. Anders geht es ja scheinbar nicht.

Habt ihr irgendwelche Tips, oder Ideen, woran es liegen könnte, dass sie nur noch strullert? Körperlich ist alles in Ordnung.

LG, Moni

Beitrag von -kopfsalat- 29.11.10 - 15:05 Uhr

Die Katzentoilette ist nur nachts zugänglich? #gruebel

Ich überlege grade, was ich machen würde, wenn ich nur in der Nacht ein Klo hätte......#kratz da wäre ich wohl auch nicht 100% stubenrein.

Ich denke, als erstes solltest du mal einige Wochen/Monate versuchen, ihr das Katzenklo JEDERZEIT zugänglich zu machen. Eventuell hat sie kein Bock bei dem Wetter nach draußen zu gehen. Du sagst doch selber "Ich kann das Tier bei diesen Temperaturen doch aber nicht dauernd raus setzen" .

Salat

Beitrag von anches81 29.11.10 - 15:27 Uhr

Das mit der Toilette sollte ich wohl probieren...

Allerdings hat sie auch schon in diese magische Ecke gepinkelt als die Toilette da war. Also... Kein Plan.

Stubenrein ist sie leider so oder so nicht. Hat sie niemals richtig gelernt. Wir haben sie aus schlechter Haltung übernommen. Und tatsächlich war sie bei uns lange Zeit "sauber", oder wie man das nennen möchte.

Ich verstehe eben nicht, was sich auf einmal geändert hat, so dass sie nun pinkelt.

#kratz

Beitrag von kimchayenne 29.11.10 - 15:49 Uhr

Hallo,
als erstes sollte deine Katze das Klo jederzeit zur Verfügung haben.Ausserdem solltest Du zum TA gehen um Blasenentzündung usw. ausschlissen zu lassen.
LG Kimchayenne

Beitrag von nadine1976 29.11.10 - 16:42 Uhr

Das Klo muss doch immer zugänglich sein, also ich dazu nur armes Tier. Unsere haben sogar zwei Klo's, auch wenn nur eins benutzt wird.
Wieso kann die Arme das denn nur Nachts nutzen???

Und bei den Temperaturen kann sie bald auch draußen nicht mehr gehen, da der Boden zugefroren ist und Katzen müssen scharren.

Sorry, aber ich würde bei dir auch unrein werden... #schein