Früher..........

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stelebe 29.11.10 - 14:25 Uhr

Hallo!

Gestern waren wir bei der Oma von meinem Mann.
Sie erzählte uns, dass als ihre Kinder geboren wurde sie paar Tage nach der Geburt wieder aufs Feld musste. Die Babys mussten dann ALLEINE den ganzen Tag zu Hause liegen. Sie kam nur zum Füttern. Das hat mich irgendwie total bewegt. Sie hat das ja nicht gemacht um ein schönes Leben zu haben sonder um zu Überleben. Ist schon krass oder??

Lg stelebe

Beitrag von steffni0 29.11.10 - 14:27 Uhr

Wie schrecklich!

Früher war alles anders usw. aber ich glaube nicht, dass die Mutterliebe so anders war, dass die Mütter so etwas leichtfertig oder mit gutem Gefühl gemacht haben.

Wir haben es schon recht gut zu unserer Zeit ;-)

Viele Grüße
Steffie

Beitrag von angel08 29.11.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

das kenne ich von meiner Oma, die mit Landwirtschaft groß wurde, auch ähnlich.

Von meiner Schwiegeroma weiß ich, dass es ihr furchtbar schwer viel, nachts das weinende Kind nicht zu trösten - das "durfte" man ja damals nicht. Sie haben meine Schwiegermama dann in der Wiege in die Küche geschoben und alle Türen zu gemacht, um sie möglichst wenig zu hören, weil es sie so quälte.

Das ist doch schon alles viel netter heute...

Viele Grüße
Angel08

Beitrag von doreensch 29.11.10 - 19:00 Uhr

Und deshalb gibt es so viele alte Meckertanten.. da der Frust sich ja ewig hält.. die Kinder die alleien vor sich hinweinten sind heut halt alt und meckern viel..

Beitrag von ephyriel 29.11.10 - 19:37 Uhr

Das mit dem meckern find ich jetzt echt doof!#nanana
Es gibt auch genug andere Altersklassen die meckern. #schock
Ist etwas unfair findest Du nicht? #gruebel

Mich machen solche Geschichten immer traurig, denn weder die Mütter, noch die Kinder haben sich damit gut gefühlt... #schmoll

Und bin dankbar das wir heute andere Möglichkeiten haben unsere Kinder groß zu ziehen #herzlich#liebdrueck#herzlich

LG
Billa#winke

Beitrag von matsel 29.11.10 - 19:59 Uhr

klar, das mit dem meckern gibts in allen generationen.

mich machen solche geschichten auch nicht froh.

ich bin auch froh, wenn diese generationen es im nachhinein bedauern, das es so war. leider ist das nämlich nicht immer der fall. es gibt auch viele die, zumind. nach außen hin, mächtig stolz auf ihre "erziehungsmaßnahmen sind und vor allem gerne hätten das man das heute noch genauso machen sollte.
"...die verwöhnten blagen..."

ja und ich bin auch froh.
lg

Beitrag von ephyriel 29.11.10 - 20:11 Uhr

Ja solche gibt es leider auch...
Anders herum gibt es auch die die nur noch aus Büchern erziehen und gar nicht mehr sie selbst sind.
Ich finde mein Kind sollte schon MICH wie ich nun mal wirklich bin kennen lernen und nicht irgendeinen Erziehungsberater der ein (vieleicht sogar gutes) Buch geschrieben hat.
Man kann viel lernen und auch für sich umsetzten. Auch von der älteren Generation genau so wie aus einem Guten Buch, einem guten Gespräch...

Aber man sollte sich selber schon auch immer treu bleiben... ;-)