Umfrage:Tannenbaum ja oder nein?echt oder unecht?wie alt die Kids?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katirinchen 29.11.10 - 14:27 Uhr

Hallo#winke,
ich steh grad vor dieser Entscheidung:-(
Mein Sohn ist an Weihnachten 14 Monate und ich bin mir nicht sicher ob wir nun einen Baum aufstellen sollen oder nicht?
Hab Angst das er den runterreißt, Kugeln ist ja kein Ding- hab viel Holzspielzeug.
Ein unechter umgefallener Baum wäre ja nicht so schlimm- aber will man einen unechten???

Aaaahhhhh, ich weiß es nicht...
Erzählt ihr mal#verliebt

Lg
Kati

Beitrag von freyjasmami 29.11.10 - 14:33 Uhr

Die Frage meinst Du ernst?

Weihnachten ohne Baum geht gar nicht!

Mein Sohn war 18 Monate und hat an dem Baum gar nichts gemacht außer anschauen.

LG, Linda

Beitrag von katirinchen 29.11.10 - 14:40 Uhr

ja#hicks
ich bin auch am überlegen einfach einen kleinen Baum zu kaufen, denn einen unechten möchte ich nicht...

Ich meine wir sind über die Weihnachtstage ehe bei unserer Familie (die haben einen Tannenbaum#freu) aber ich finde es zu Hause eigentlich auch vor und nach Weihnachten schön den Baum anzuschauen....

Lg

Beitrag von knueddel 29.11.10 - 14:35 Uhr

Hallo Kati,

unsere Tochter war letztes Jahr zu Weihnachten 14 Monate alt und wir hatten einen echten Baum, keinen riesigen.

Wir haben von Freunden Kunstsoffweihnachtskugeln bekommen, die die mal angeschafft hatten, als ihre Kinder noch klein waren. Diese haben wir aufgehängt, noch Strohsterne dazu, ein paar Filzanhänger und fertig war der Baum.

Die Kunststoffkugeln waren gut, ein paar mal ist auch die ein oder andere runter gefallen, wieder aufgehängt und gut war´s.
Unsere Tochter hatte auch noch ein paar Strohsterne so zum spielen, die hat sie ungezählte Male "aufgehängt" eher auf die Äste gelegt und wieder abgenommen. Dann wieder von vorn.

Unser Weihnachtsbaum ist gut stehen geblieben, hat nicht ein Mal gewackelt, obwohl unsere Tochter ein echter Wirbelwind ist und es hier immer turbulent zugeht.

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen echten Weihnachtsbaum - es wird schon wieder gut gehen. Die Kunstsoffkugeln bekommen wieder ihren Einsatz.

LG Cindy

Beitrag von emmy06 29.11.10 - 14:37 Uhr

baum: ja
echt : ja

im ersten jahr war junior wenige tage, im zweiten jahr knapp 13 monate im dritten jahr knapp 25 monate und nun ist er etwas über 3 jahre...


lg

Beitrag von annahoj 29.11.10 - 14:39 Uhr

bei uns gibt es einen echten weihnachtsbaum. allerdings einen etwas kleineren, der kommt dann auf einen beistelltisch :-)

Beitrag von knutschy 29.11.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

voriges Jahr hatten wir keinen, aber einfach nur weil kein Platz war in der Wohnung durch umzug etc ^^

Dieses Jahr stellen wir einen 150cm Baum hin, kommt auf ein kleines Tischlein.
Schmuck kommt solcher aus Stroh und Moosgummi (gebastelt) dran und KEIN Lametta.

Den da hätt ich Angst das mein kleiner sich was in den Mund steckt und erstickt.

Und wir haben einen künstlichen, echt mag ich nicht.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von xysunfloweryx 29.11.10 - 17:20 Uhr

darf ich fragen, warum du keine echten bäume magst?

Beitrag von hendrik-j 30.11.10 - 09:39 Uhr

Na die stinken doch und nadeln. ;-)

Willst Du dir sowas in die Bude stellen??? ;-)

Beitrag von xysunfloweryx 30.11.10 - 09:47 Uhr

ja :)

stinken? nö

Beitrag von dentatus77 29.11.10 - 14:52 Uhr

Hallo!
Wir werden einen echten Baum aufstellen und den "normalen" Baumschmuck nehmen, den wir auch in den letzten Jahren schon hatten.
Allerdings wird es keine Edeltanne sondern eine Blaufichte. Die hat - abgesehen davon, dass sie günstiger ist - schöne pieksige Nadeln, da geht meine Maus bestimmt nicht dran ;-).
Liebe Grüße!

Beitrag von katirinchen 29.11.10 - 14:54 Uhr

haha
wie fies#rofl

Beitrag von canadia.und.baby. 29.11.10 - 15:03 Uhr

Wir holen uns keinen , ist dieses Jahr aber eher Platzmangel :)


Nächstes Jahr können wir einige sachen mit Jasmin schon anders hinstellen und dann kommt ein echter Baum , aber unechte Kerzen (oder vielleicht doch wieder echte , mal gucken).

Lieben gruß

Beitrag von criseldis2006 29.11.10 - 15:08 Uhr

Hallo,

Helena ist an Weihnachten 20 Monate alt und wir werden - wie jedes Jahr - einen Weihnachtsbaum haben.

Wir haben einen 1,60 m hohen künstlichen Baum, der wird wieder aufgestellt.

Weihnachten ohne Baum geht gar nicht.

LG Heike

Beitrag von shorty23 29.11.10 - 15:10 Uhr

Hallo Kati,
also ich denke, das kommt auf's Kind an. Unsere ist jetzt 2 und wir hatten die beiden Jahre einen echten Baum mit echten Kerzen! Bei uns daheim stand er auf einem kleinen Tisch, da kam sie gar nicht richtig hin, die Kerzen natürlich nur wenn wir dabei sind, sonst elektrische. Bei den Großeltern gab's den Baum auf dem Boden, war auch gar kein Problem. Habt ihr denn so einen Wirbelwind?
LG
shorty

Beitrag von katirinchen 29.11.10 - 20:01 Uhr

Hey,
wir sind nicht so für echte Kerzen also eher eine Lichterkette#hicks...

Hmm, bin auch schon am überlegen einen kleinen Tannenbaum im Topf zu nehmen und den auf einen Tisch zu stellen.

Oh ja, wir haben hier einen kleinen Wirbelwind#verliebt

Obwohl er bis jetzt die Finger von meinem Weihnachtsschmuck und der Fensterpyramide gelassen hat;-)

Lg

Beitrag von mumpelkopf 29.11.10 - 15:18 Uhr

Weihnachten ohne einen Baum geht gar nicht.

Habe meine ganz normalen Kugeln und Strohsterne am Baum hängen gehabt, allerdings habe ich damals eine Lichterkette statt echte Kerzen genommen.



P.S. Und immer einen Echten, ich mag diese künstlichen Dinger nicht.

Beitrag von flammerie07 29.11.10 - 15:19 Uhr

hatten schon immer einen echten baum mit echten kugeln. mein sohn war aber schon immer recht gelehrig, so dass er nicht an den baum und die kugeln gegangen ist ;-)

ein unechter kommt nicht ins haus...*grusel*

Beitrag von lienschi 29.11.10 - 15:36 Uhr

huhu,

wir hatten letztes Jahr keinen (Zwerg 2 Monate) und dieses Jahr auch nicht (Zwerg 14 Monate).

Da wir alle drei Feiertage eh bei Eltern und Schwiegereltern im Wohnzimmer sitzen und beide einen echten schönen großen Tannenbaum haben, sparen wir uns das lieber.

Nächstes Jahr, wenn unser Sohn das Ganze mehr wahrnimmt und auch aktiver am ganzen Weihnachts-Zinnober teilnimmt, werden wir wohl auch wieder einen Weihnachtsbaum haben... einen echten natürlich, was anders kommt m.M.n. nicht in Frage.

lg, Caro

Beitrag von yozevin 29.11.10 - 15:52 Uhr

Hallo

Selbst mit zwei kleinen Kindern werde ich sicher nicht auf meinen echten Weihnachtsbaum verzichten... Er wird halt mit Kunstoffkugeln und anderem Kunstoff-Kram geschmückt, unechte Lichter sind eh immer drin, mag echte Kerzen im Baum nicht...

Als mein Mann mir vor ein paar Jahren auch mit dem Vorschlag kam, man könne ja einen unechten Baum kaufen, hatte er die Wahl! Entweder Weihnachten mit mir und einem echten Baum oder Weihnachten mit seiner schicken Kunsttanne, dann aber ohne mich und nicht in meiner Wohnung!

Echter Baum, Kunstoffschmuck und immer ein Auge auf die Kinder, dazu ein wenig Angelsehne an der Spitze und ein Haken in der Decke, fertig ist unser Weihnachtsbaum dieses Jahr! Ich würde niemals auf den Baum verzichten!

LG

Beitrag von xysunfloweryx 29.11.10 - 17:19 Uhr

Hallo,

bevor ich mir nen unechten Baum hinstellen würde, würde ich gar keinen aufstellen - sry, meine Meinung!

Unser Sohn ist 2,5 u. wir stellen einen echten Baum auf.
Das 1. Weihn. war er 6 Monate alt, das 2. Weihnachten 1,5 Jahre. Bei beiden Malen hatten wir einen echten Baum. Klar, ohne echte Kerzen, aber ansonsten auch Kugeln aus Glas. Und ja, er hat versucht dran zu gehen, aber es hielt sich in Grenzen!! Er muss es halt lernen... eine Kugel ging auch zu Bruch, aber es gibt Schlimmeres.

Ich würde immer wieder - gerade m. Kind - einen echten Baum aufstellen. Wir versuchen auch, dieses Jahr zusammen zu schmücken, wobei ich mir da noch überlege, wie ich das mache, wenn die Kugeln so zerbrechlich sind...mal sehen.

LG Sun

Beitrag von qrupa 29.11.10 - 17:37 Uhr

Hallo

unsere Tochter war letztes Jahr zu Weihnachten 16 MOnate alt und es gab selbstverständlich einen echten baum und den mit Glaskugeln und auch echten Kerzen. Jetzt in der Adventszeit steht doch eh an jeder Ecke einer. Wir haben einfach die ganze zeit schon geübt, dass man die zwar angucken aber nicht anfassen darf. Hat sie beim richtigen Baum auch nur ein einziges Mal versucht. Und auch dieses Jahr werden wir wieder einen haben.

Beitrag von frau_e_aus_b 29.11.10 - 18:50 Uhr

Hallo...

bei uns steht (und stand immer fest) dass uns nur ein echter und "großer" baum ins haus kommt...

Yannick war beim ersten W-Fest noch ganz klein.

Beim 2. W-Fest war er dann 14Monate. Wir hatten einen echten, etwa 180cm großen Baum mit "echten" Kugeln etc pp...

Wir haben ihm gesagt dass er die Kugeln angucken aber nicht anfassen oder runternehmen soll.
Die erste Kugel hat er dann gleich runtergeschmissen #schwitz
Allerdings war er darüber so erschrocken dass er die anderen nicht mehr angerührt hat.

Allgemein ist er bei sowas sehr verständnisvoll und er ist auch ein eher ruhiges Kind.

Letztes Jahr Weihnachten war er 26Monate und fand den Baum total toll, hat ihn aber in Ruhe gelassen und nur bestaunt.

LG
Steffi,

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 18:52 Uhr

klar baum und natürlich echt, auch mit glas, war nie ein problem, die kleinen kennen ja nein.

Beitrag von silbermond65 29.11.10 - 18:56 Uhr

Ich hab 3 Kinder und hatte immer einen Weihnachtsbaum....einen echten.
Die Kinder schauen interessiert ,fassen auch mal was an......kaputtgegangen ,umgekippt ist bei uns nie was.
Sie müssen eben auch hier ,genau wie bei anderen Dingen lernen,was sie dürfen und was nicht.

  • 1
  • 2