Futtertick - meine Katze spinnt!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sarosina1977 29.11.10 - 14:28 Uhr

Liebe Katzenfreunde.

Ich habe folgende Frage an Euch:

Meine Katze ist vier Jahre alt, sterilisiert und Freigängerin. Sie hat zwei merkwürde Angewohnheiten:

1) sie streunert. Wochenlang ist sie unterwegs. Das längste war bisher 7 Wochen am Stück. Im Schnitt ist sie 2 Wochen weg. Kommt dann ziemlich abgemagert wieder heim, schläft 6 Tage lang und dann zischt sie wieder ab. Das war schon immer so.

2) Ihre Fressgewohnheiten!!!! Die gehen mir fürchterlich auf den Wecker. Eigentlich war es bisher immer so, dass sie mit ganz normalem Dosenfutter aus dem Discounter sehr zufrieden war. Aber seit einiger Zeit hat sie an jedem Futter etwas auszusetzen. Bei "Felix" rümpft sie die Nase, bei "Whiskas" dreht sie sich angewidert weg und bei etlichen anderen Marken habe ich genau das gleiche Problem. Sie ist gesund, wurmfrei, hat nix an den Zähnen und ihre Werte sind in Ordnung, sagt der TA.
Trockenfutter hat sie bisher nur das von Aldi gefressen; Hills, Brekkies und Co. hat sie nicht mal angerührt.

Wieso ist das so, dass sie miauend um die Füße streicht, obwohl ihre Näpfe (Nass/Trockenfutter) voll sind? Ich habe schon verschiedene Sorten probiert, verschiedene Portionen (mal ganz wenig usw).

Heute morgen ist mir echt der Kragen geplatzt, weil sie am Frühstckstisch bettelte und miaute, obwohl die Näpfe frisch aufgefüllt waren (wenn sie das Nassfutter stehen lässt, wird das braun und ich muss es wegwerfen).

Ich habe sie vor die Tür gesetzt, ins Freie. Nach einer Stunde musste ich rausgehen, um etwas zu holen, da rannte sie schnell in die Wohnung rein und machte sich über das Nassfutter (im Moment Whiskas), das sie sonst verschmäht, wie eine Wilde her.

Ich blicke nicht mehr durch! Ist meine Katze einfach nur verzogen???? Ich war schon konsequent und habe ihr nichts anderes serviert als das, was sie im Napf hatte. Da ging sie raus und kam 5 Wochen nicht mehr heim. Oder: Sie stiehlt dann vom Tisch, miaut den ganzen Tag, schmeißt Sachen runter - und nervt einfach tierisch!!!

Hat jemand einen Rat???

Viele Grüße!


Beitrag von nadine1976 29.11.10 - 16:23 Uhr

Hi,

also, zuallererst - die Sorten die du hier genannt hast sind Schrott. Da ist Zucker und andere ungesunde Sachen für Katzen drin.

Und zum Problem, also sie wird sich wohl woanders bessere Sachen holen und wenn sie das Nassfutter nicht will, dann versuch es doch mal mit barfen. Wenn sie so lange weg ist, wird sie sich wohl einiges an Lebendfutter draußen suchen und das ist doch auch viel besser als dieses olle Dosenfutter.
Erkundige dich über's barfen und stell darauf um - wäre jetzt mein Tip in dem Fall.

Gruß Nadine

Beitrag von sarosina1977 29.11.10 - 16:58 Uhr

Hallo Nadine.

Danke für Deine Infos. Ich bin nur deshalb irritert, weil sie ja bis vor 9 Monaten eine problemlose Dosenfutterkonsumentin war. Dieser plötzliche Umschwung...da komme ich grad nicht mehr mit.

Aber zum Thema barfen (kannte ich bisher nur aus dem Hundebereich) werde ich mich einlesen.

Danke!

Beitrag von sarosina1977 29.11.10 - 17:05 Uhr

@ Nadine

Deine Antwort hat mich echt zum Grübeln gebracht. Denn das wäre eine ERklärung, warum sie die ersten zwei Tage, in denen sie hier war, Durchfall hatte (nach dem Konsum von Dosenfutter).

Hab grad schon mal nach Barfen gegoogelt - sehr interessant. Ich glaube, ich werde es probieren.

Danke!

Beitrag von nadine1976 29.11.10 - 17:21 Uhr

Du musst dich darin wirklich gut einlesen, denn so wie ich weiß kann man da auch viel falsch machen.
Vielleicht kann dir hierzu noch welche Tips geben, denn viele Mädels hier barfen.
Ich selber habe durch diese Mädels hier auf's Teilbarfen umgestellt und meine Beiden bekommen 1-2mal die Woche Frischfleisch und das schmeckt denen super gut, allerdings verschmähen sie auch das Dosenfutter nicht, daher nur teils. ;-)

Beitrag von rienchen77 29.11.10 - 18:49 Uhr

wie heißt es so schön: Hunger ist der beste Koch....