2 Jahre alt und Frage wegen Gitterbett ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas82 29.11.10 - 15:01 Uhr

Huhu,

sagt mal, ab wann und wie mache ich das eigentlich mit dem Gitterbett?
Joshua ist ja jetzt seit 2 Wochen 2 Jahre alt und er schläft nach wie vor in seinem Gitterbett und die Stäbe sind auch noch drin#schein...

Er macht keinerlei Anstalten, über das Bett zu krabbeln oder so....
Aber alle Kids in unsrem Umfeld in dem Alter schlafen schon lange oder eine Gitterseite#schwitz..

Was meint ihr dazu?

LG und danke schon mal
pocahontas

Beitrag von andrea-74 29.11.10 - 15:16 Uhr

Huhu,

meine Kleine ist 2 Jahre 8 Mon. alt und schläft erst sein 3 Monaten im umgebauten Bett ohne Gitter. Sie hat bis dahin auch immer brav gewartet bis ich sie gehört habe, aber ich habe sie einmal "erwischt" wie sie klettern wollte und danach haben wir direkt umgebaut. Dafür haben wir jetzt ein Treppengitter an der Kinderzimmertür. Da kommt sie (noch) nicht rüber...

Ihr Kleiner Kumpel - sogar etwas älter - schläft immer noch im Gitterbett und klettert noch gar nicht.

Also: keinen Stress!

LG
Andrea mit Nele Marie#verliebt

Beitrag von dentatus77 29.11.10 - 16:40 Uhr

Hallo!
Stina ist zwar erst knapp 18mon alt, aber ich habe das schon recht genau geplant. Das liegt aber vor allem daran, dass wir nächstes Jahr bauen werden und dann in unser neues Haus ziehen. Und bis zum Umzug bleibt Stina im Gitterbettchen, allerdings haben wir die Schlupfsprossen bereits entfernt. Länger wird sie allerdings auch nicht in dem Bettchen bleiben, da ich denke, mit gut 2 Jahren kann man in einem normalen Bett schlafen, und da sie dann ein neues Zimmer bekommt, möchte ich nicht noch einmal das Gitterbettchen verwenden, um dann ein halbes Jahr später wieder alles umzubauen.
An Deiner Stelle würde ich allerdings den Kleinen ruhig noch ein wenig im Gitterbett lassen, spricht ja nichts dagegen. Die Schlupfsprossen würd ich vielleicht schon einmal entfernen, er findet es bestimmt auch toll, wenn er alleine ins Bett krabbeln kann.
Liebe Grüße!

Beitrag von eisflocke 29.11.10 - 17:30 Uhr

Leon wird im März drei, das Gitterbettchen bleibt. Ohne herausgenommene Stäbe. Der Schlawiner würde sonst alle naselang aufstehen und keinen Schlaf finden. Das wäre also nichts... Wenn ers dann mal raushaben sollte, zu klettern, kann man immer noch umbauen. Das würde ich auch nicht von Bau eines Hauses abhängig machen ( wie eine Userin hier schrieb), wo mir der Sinn nicht ganz klar ist, ob ich jetzt umbaue oder später, umbauen tut man ja eh nur einmal.;-)

Beitrag von njmuench 29.11.10 - 19:51 Uhr

Unser wird in 2 Wochen 2 Jahre alt und wir werden auch seine gitterstäbe entfernen. unser macht auch keine anstalten über das gitter zu klettern, aber da er eher ein vorsichtiger ist, glaube ich auch nicht, dass er das machen wird...