Umfrage: Nach wievielen Übungszyklen Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anra79 29.11.10 - 15:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nach wievielen Übungszyklen habt ihr mit Clomifen angefangen? Beginne jetzt den 15. Übungszyklus und werde jetzt wahrscheinlich mit Clomifen starten. Ich mach mir allerdings Gedanken, ob es vielleicht zu früh ist und es doch noch "natürlich" klappt. Bei uns scheint soweit alles io zu sein, aber trotzdem passiert nichts. Meine Frauenärztin meint mit Clomi den Zyklus anzuschubsen. Deshalb meine Frage an euch.

Danke für Eure Antworten.

Beitrag von mardani 29.11.10 - 15:20 Uhr

Hi

Habe damals nach 2,5 Jahren mit Clomi angefangen. Allerdings nur einen Zyklus, da Clomi bei mir wie Smarties gewirkt hat...nämlich gar nicht....

VLG

Beitrag von kirkie 29.11.10 - 16:00 Uhr

Nachdem bei mir im 4. ÜZ eine Eireifestörung diagnostiziert wurde, fange ich jetzt im 5. ÜZ mit Clomifen an. #zitter

Wenn alles i.O. bei uns wäre, würde ich sicher auch noch damit warten. :-(

Beitrag von bibimond 29.11.10 - 19:20 Uhr

Bei mir im 14 ÜZ, wurde vorher 2x schwanger aber endete immer im natürlichen Abgang Ende der 5. Woche.....

nun bin ich im 2. Clomizyklus und hoffe und hoffe :-)

hat Deine Frauenärztin nicht gesagt warum Du das nehmen sollst???

meiner sagte mein "Ei" wäre zu schwach!!!

Beitrag von anra79 29.11.10 - 20:20 Uhr

Danke für deine Antwort. Meine FA sagt, es wäre zum "Anschubsen" weil das SG auch nicht so 100% perfekt in der Morphologie ist, aber trotzdem ok. ES habe ich regelmäßig. Aber vielleicht sind die Eichen auch nicht so gut entwickelt? Wie kann man das denn feststellen? Wie verträgst du das Clomi?

Beitrag von rotes-berlin 29.11.10 - 22:40 Uhr

Wir haben zwischen 1 1/2 und 2 Jahren gewartet, wobei Clomi eh nicht geholfen hat.

Beitrag von goldinie 01.12.10 - 18:38 Uhr

Ich hatte nach ca 8 Monaten mit Clomi angefangen da bei mir eine Eizellenreife-Störung (oder wie das auch immer heißt) festgestellt wurde und es hat im 2. Clomi- Zyklus geklappt und mein kleiner Schatz wird bald 2 Jahre alt......#huepf