nesselsucht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schlumpi 29.11.10 - 15:41 Uhr

hallo,

hatte am wochenende hier nachgefragt, ob jemand solch einen ausschlag kennt.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2916357

heute waren wir beim arzt: nesselsucht. untypisch allerdings, dass es nicht juckt.
gestern war es dann am schlimmsten. riesen quaddeln am arm und seitlich am rücken. und heute früh: alles verschwunden. ein glück hatte ich fotos gemacht, so dass die ärztin es sich anschauen konnte.

jetzt haben wir ein medikament bekommen zur behandlung einer allergischen reaktion.

grüße,
lenchen

Beitrag von nashivadespina 29.11.10 - 18:32 Uhr

Eina Allergische Reaktion ist es in dem Sinne nicht..aber wird in etwa gleich behandelt. (der Körper reagiert bei Nesselsucht anders als bei Allergien/Unverträglichkeiten) Bei der Chronischen Nesselsucht ist jedoch die Diagnosestellung schwieriger als bei Allergien.

Ich denke bei deinem Kind handelt es sich um eine akute Form der Nesselsucht -das heißt, dass sie innerhalb von 6 Wochen wieder vollständig abklingt und nicht mehr wiederkehrt.

Ich denke du hast für dein Kind Anthisitamin verschrieben bekommen-
das lindert die Beschwerden auch im Normalfall.

Das dein Kind sind nicht juckt ist für das Krankheitsbild definitiv untypisch (aber würde echt froh sein). Wurden denn andere Krankheiten wie Röteln, ein Virusinfekt oder richtige allergische Reaktionen definitiv ausgeschlossen?

Ich habe ein Kind welches zwei Formen der chronischen Urtikaria (Nesselsucht) hat. Hier ein Link zum Thema Urtikaria:

http://www.urtikaria.net/index.php?id=96

Gute Besserung


Beitrag von schlumpi 29.11.10 - 20:42 Uhr

danke für den link.

die kinderkrankheiten hat sie ausgeschlossen. da es teilweise wirklich große quaddeln waren, die innerhalb von minuten bis 1 stunde wieder verschwanden.

wodurch es nun wirklich ausgelöst wurde, kann sie auch nicht sagen. es kann an einem nahrungsmittel liegen oder was sie am wahrscheinlichsten findet ist sogar der temperaturumschwung .

wenn es wieder vorkommt sollen wir alles aufschreiben, was er gegessen oder gemacht hat

Beitrag von cori0815 29.11.10 - 22:01 Uhr

hi Lenchen!

Oftmals gehen diese Nesselsucht-"Anfälle" mit diversen Infekten einher. Mein Sohn hatte es oft im Zuge einer Erkältung oder fieberhaften Erkrankungen. Als allergische Reaktion ist es am ehesten der Soforttyp (Allergietyp I), also es tritt eigentlich relativ unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Allergen auf.

Hast du Fenistil-Tropfen verschrieben bekommen? Die helfen bei meinem Sohn immer prima.

LG
cori