Ist noch Jemand so ein Schisser beim Autofahren im Winter? ^^

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von aquene 29.11.10 - 15:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da es bei uns heute durchgängig vor sich hin schneit, traue ich mich nicht wirklich irgendwo hin zu fahren.
Obwohl auf der Straße jetzt nicht viel liegenbleibt.

Ich bin der totale Schisser beim Autofahren im Winter...das ist echt furchtbar.
Hab inzwischen ein kleines Auto und gute Winterreifen, ich fahr anständig...aber trotzdem krieg ich fast schon Panik wenn was auf der Straße ist, oder ich merke dass ich ein bisschen rutsche.

Naja gut, letztes Jahr bin ich mit meinem alten Omega gegen ne Mauer gerutscht, weil er bergab mal wieder ausging und ich dann bremsen musste...aber soo dramatische Unfälle hatte ich im Winter jetzt auch noch nicht.

Ganz schlimm ist es auch wenn ich wo mitfahre....wenn wirklich Schnee liegt, mach ich dann oft die Augen zu, weil ich sonst in jeder Kurve und bei jedem Bremsen richtig Angst kriege.

Gehts noch mehr Leuten so? Oder hab ich einfach nen Knall? :-p

LG

Beitrag von danii1975 29.11.10 - 15:48 Uhr

Hi,

mach doch ein ADAC Sicherheitstraining.

Wer Angst hat macht mehr Fehler.....das ist nicht gut, weder für dich, noch für andere Verkehrsteilnehmer.

Ansonsten heisst es wohl, Auto stehn lassen und auf öffendliche umsteigen.......

VG

Beitrag von aquene 29.11.10 - 15:56 Uhr

Huhu,

mit öffentlichen wäre ich hier wohl verloren. ^^
Ich wohne auf einem 400-Einwohner-Dorf....zweimal am Tag fährt ein Bus, einmal frühs um halb 7 , und einmal abends gegen 18 Uhr etwa. :-)

Aber das Fahrsicherheitstraining wäre wohl wirklich mal ne Maßnahme für mich.

Es stresst mich ungemein wenn ich bei so einem Wetter fahren muss, ich vermeide es, wo es nur geht....
bin schon ab und an mal auf Parkplätzen stehengeblieben um erstmal wieder runterzukommen.

Beitrag von danii1975 29.11.10 - 16:00 Uhr

pass wirklich auf:
Ich fahr schon eine lange Zeit und muss sagen, ich hatte nie Angst, bis auf einmal als ich in Rückspiegel schaute und der hinter mir immer näher kam und nicht bremste.....#zitterdas war krass....der hat auch ziemlich viel Gummi auf der Strasse gelassen. Zum Glück ist nichts passiert....

Also hopp hopp, grade wenn du auf Auto angewiesen bist.

Alles liebe für dich....und immer locker bleiben.....einfach nur vorsichtig fahren und von anderen nicht bedrängen lassen, die holst du eh wieder ein, spätestens wenn die im Graben liegen#rofl#schein

Beitrag von ayshe 29.11.10 - 16:21 Uhr

Das Sicherheitstraining soll echt gut sein, soweit mir davon berichtet wurde, ansonsten kann man auch mal auf einem leerem Parkplatz ein bißchen rumschliddern, aber vllt ist es nicht effektiv, wenn man schon solche Angst hat.

Beitrag von gunillina 29.11.10 - 20:51 Uhr

In anderen Ländern gehört so ein Sicherheitstraining zum Führerschein dazu. Das hat mich geprägt. Ich weiss, wie ein Auto reagieren kann und wie ich agieren muss.
Und ich fahre sehr gern bei Schnee...
:-)

Beitrag von ayshe 30.11.10 - 09:55 Uhr

Das finde ich echt sinnvoll!


Ich hatte während meiner Führerscheinmacherei einmal ein paar Tage Schnee.
Und da hat mich mein Fahrlehrer auf einem großen Parkplatz mal ein bißchen rumprobieren lassen, mal voll die Handbremse anziehen und drehen und eben auch richtig krass bremsen und so.
Ich fand das echt gut, und vllt hat mir das auch die Angst genommen, weil er mir da Tipps gegeben hatte.

Beitrag von romance 30.11.10 - 08:46 Uhr

Wenn mann generell Angst hat, sollte eine Therapie in Erwägung ziehen. Bei manchen hilft es schon so ein training, bei einem die Therapie und bei einem weiter zu fahren....wie die Menschen halt sind, sie sind verschieden. ;-)

Ich kann sagen, ich habe generell Angst vom Auto fahren und nicht im Winter. Wir haben z.B ein Audi seit 2005 und bin seitdem nie wieder gefahren.:-(
Aber bei mir hat es auch eine URsache, die ich kenne....

Beitrag von ayshe 30.11.10 - 09:58 Uhr

##
Wenn mann generell Angst hat, sollte eine Therapie in Erwägung ziehen. Bei manchen hilft es schon so ein training, bei einem die Therapie und bei einem weiter zu fahren....wie die Menschen halt sind, sie sind verschieden.
##
Ja, das ist sicher richtig, das muß die TE für sich mal abschätzen oder ausprobieren.


Hm, ich kenne ein paar Frauen in der Generation meiner Eltern, die zwar einen Führerschein haben, aber nie oder fast nie gefahren sind und deswegen Angst haben.

Ich finde das sehr schade, man ist ja schrecklich abhängig.


Naja, ich wünsche dir alles Gute und vllt schaffst du es ja, deine Angst zu überwinden.

Aber am Audi kann es doch nicht liegen oder?
Die fahren sich doch echt toll und die Größe ist doch sowieso total egal.

Beitrag von romance 30.11.10 - 10:10 Uhr

Nein, am Audi liegt es nicht. Dafür fahre ich gerne mit.

Ich habe mal Ansatzweise eine Therapie gemacht, nur meine Therapeutin fuhr selbst kein Auto.#klatsch Wie sollte sie mir da helfen? Half mir aber wegen was anderem.;-)

Beitrag von robingoodfellow 29.11.10 - 15:50 Uhr

Hi,

ich musste heute früh über's Land fahren. Gestreut war noch nicht, war alles ne ziemliche Pampe und rutschig. Langsam und vorsichtig ist die devise. Dann geht es schon.

Beitrag von valerita 29.11.10 - 15:55 Uhr

Hallo!

Ich bin immer erst richtig sicher, wenn ich nach dem ersten Schnee ein bisschen die Strasse ausprobieren kann.
Irgendwo ein Stück Strasse, die wenig befahren ist, oder ein Parkplatz, Gas geben, dann Vollbremsung, und testen ,wie der Wagen reagiert. Auch in den Kurven. Hilft mir ungemein.

lg
babsi

Beitrag von modern.art 29.11.10 - 16:02 Uhr

Hallo du!

Mir geht es ganz genauso.
Hatte letzten Winter noch mein altes Auto mit recht schlechten Winterreifen.
Nun ein Neues, Kleines mit guten Winterreifen. Und trotzdem traue ich mich kaum zu fahren!
Freitagnacht war ich unterwegs, da hat es bei uns das erste Mal richtig geschneit. Die Straßen waren soweit einigermaßen frei, aber irgendwie doch rutschig. Ich stand kurz vor einer Panikattacke hinter´m Steuer! #augen
Heute wollte ich eigentlich einkaufen gehen, aber da es stetig schneit traue ich mich mit dem Auto nicht aus dem Haus, wir gehen zu Fuß.

Ich hoffe, dass das im Laufe des Winters besser wird! #schwitz

LG von einer ebenso Verrückten! :-p

Beitrag von smr 29.11.10 - 16:20 Uhr

Hallo!
Ja, mir gehts leider genauso. Ich mutiere dann IMMER zum Fußgänger. Ich hatte einmal im Winter einen Unfall, komischerweise bin ich damals sofort wieder gefahren. Aber seit einigen Jahren ist es damit vorbei. Ich brings nicht über mich...
LG Sandra

Beitrag von agostea 29.11.10 - 16:34 Uhr

Ich fahre gerne bei Schnee.

Gruss
agostea

Beitrag von diebina 29.11.10 - 19:13 Uhr

ich auch! #winke

wer Angst hat sollte wirklich ein Sicherheitstraining machen oder zu Fuß gehen.

Auf dem Weg vom Büro nach Hause hatte ich eben auch so ein Exemplar vor mir: 30km/h auf der Landstraße und dann vor lauter Angst vor dem Bremsen ungebremst in die Kurve am Ortseingang - da war ich froh, dass ich genug Abstand hatte. Und der Fahrer hat jetzt NOCH MEHR Angst vor dem bösen Schnee... schade eigentlich...

gruß
die bina

Beitrag von anja79x 29.11.10 - 19:13 Uhr

Hallo,

Warum fährst du gerne bei Schnee#schock#kratz#schock???

Gruß

Beitrag von gunillina 29.11.10 - 20:43 Uhr

Ich auch. Am liebsten auf geschlossener Schneedecke. Passiert nur so selten.

Beitrag von kloos 29.11.10 - 21:17 Uhr

Jepp. Ich auch.

Beitrag von medina26 30.11.10 - 09:42 Uhr

Ich auch! Und noch lieber bei Regen. Wenn da nicht alle Autofahrer so durchdrehen würden, wäre das total schön und relaxt, während das Wasser auf mein Panoramaglasdach plätschert. *träum*

Beitrag von summersunny280 30.11.10 - 12:55 Uhr

Ohjaaaa ....*träum mit *

Beitrag von nobility 29.11.10 - 16:47 Uhr

" Schisser " sind gefährlich. Unsichere Autofahrer sind nicht berechenbar. Solche sollten Verantwortungsbewußtsein darin zeigen, indem sie auf das Autofahren verzichten.

Beitrag von nisivogel2604 29.11.10 - 16:53 Uhr

Schisser sind echt was schlimmes. Ich würd sagen las das Auto stehen oder mach ein Sicherheitstraining.

lg

Beitrag von yvschen 29.11.10 - 16:58 Uhr

hallo

also als ich noch nicht mama war, hat mir das nix ausgemacht.

Aber jetzt bi ich auch nicht mehr so locker drauf.Einfahc weil ich verantwortung für 2 kleine mädels habe. Fahren kuss ich.Muss ja irgendwie zum arbeiten kommen.
Aber ich merk das ich sehr angespannt fahre. Schlimm finde ich es wenn hinter mir noch autos sind.Ich denk dann immer ich fahr den zu langsam aber oft merke ich das viele noch viel langsamer fahren.Was aber auch richtig ist.

Mulmig ist mir eigentlich nur wenn ich den berg hinunter auf die ganzen kreisverkehre hier fahre.
Da brems ich shcon 500 meter früher ba und roll die letzten 300 meter im 1 gang ran.

lg yvonne

Beitrag von scrapie 29.11.10 - 17:06 Uhr

Also ich fahr ja kein Auto... und ich hab weniger Angst davor, dass mein Mann einen Unfall baut (unser Auto ist Wintersicher ausgerüstet schon seit 1 Monat).... sondern eher vor den Gangsta "Ich fahr nen dicken Mercedes und muss deshalb mit 100 Sachen durch die Stadt", die andauernd aus dem Graben geholt werden.... die sind nämlich nicht nur Lebensmüde, sondern auch unberechenbar...

Und in unserem Seat sind wir nicht wirklich sicher, weil das ne kleine Kiste ist die von nem größeren Wagen schnell ne Nummer kleiner gequetscht werden kann.

  • 1
  • 2