Rötlimpfung! was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babsi.1255 29.11.10 - 17:01 Uhr

Hallo ihr Lieben! Brauche euren Rat!

Und zwar hat meine Ärztin beim Bluttest festgestellt das ich nicht gegen rötln geeimpft bin und gesagt ich muss mich impfen lassen und dann 3!!!!!!!! monate verhüten...
Hab dann meinen Hausarzt angerufen und gefragt ob das denn sehr gefährlich ist und ob ich das machen muss- der ist eigentlich steht eigentlich allem sehr locker gegenüber und ist nicht unbedingt für impfen und medis, und meinte es müsste nicht umbedingt sein aber wenn ich sehr viel pech habe und in den ersten 3 mon. der ss rötln bekommen würde, wäre es nicht so super....
MHHHH was los ich jetzt machen- irgendwie möchte ich nix riskieren und irgendwie möchte ich nicht 3 monate verschwenden wegen der impfung...
Was meint ihr???? #schmoll

glg eure babs

Beitrag von x-janina-x 29.11.10 - 17:04 Uhr

Also in deinem Alter würde ich mich glaube ich noch Impfen lassen und 3 Monate warten. Bei dir drängts ja altermäßig noch nicht ...
Aber an sich könnte ich glaub ich auch nicht warten, wenn ich jetzt schon dabei wäre ... ;-)

Beitrag von majleen 29.11.10 - 17:06 Uhr

3 Monate Pause ist gar nicht so lang. Wir haben zwar nicht wegen einer Inpfung pausieren müssen, aber wegen anderem. Sind aber auch ne Ecke älter und schon im 26ÜZ

Beitrag von shorty23 29.11.10 - 17:28 Uhr

Lass dich auf jeden Fall impfen!!! Wenn nicht, wirst du dich die ganze Zeit verrückt machen und Angst haben, dass du dich irgendwo ansteckst ... Natürlich ist es doof, wenn man 3 Monate warten muss, aber noch doofer ist es, wenn du nicht geimpft bist, dich ansteckst und dein Baby dann schwere körperliche Missbildungen hat oder gar stirbt!! Hier lies mal, was das Baby alles bekommen kann, wenn die Mutter Röteln während der Schwangerschaft hatte: http://www.toppharm.ch/gesundheit/ratgeber/krankheitsbilder/detail.html?tx_tpdiseasedb_pi1%5BshowUid%5D=543&cHash=57ffce9e90

Also, lass dich impfen und verhütet 3 Monate und dann bist du auf der sicheren Seite.
Alles Gute

Beitrag von carobienchen2512 29.11.10 - 17:28 Uhr

dieses Gespräch hatte ich auch mit meiner FÄ und ich würde Dir raten, lass Dich auf alle Fälle impfen und pausiere die 3 Monate, denn alles andere birgt eine zu große Gefahr in sich. Natürlich sind 3 Monate bei einem KiWu sehr lang, aber mach es für Dein Baby das kommen wird. Ich hatte Glück, wurde mit 12 Jahren geimpft, nun bin ich 30 und hatte Gott sei Dank noch genug Antikörper!

Beitrag von butterfly8871 29.11.10 - 17:33 Uhr

Hallo,
also ich bin auch nicht gegen Röteln geimpft...das wurde bei mir aber erst vestgestellt wo ich schon schwanger war...meine Frauenärztin sagte nur zu mir ich sollte mich von kleinen Kindern bishen fernhalten!:-D Bei mir ist alles gut gegangen!
Also das ist jetzt nur meine Erfahrung, die entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber wenn du dir unsicher bist dann soltest du dich Impfen lassen, dann machst du dir wenn du Schwanger bist weniger Gedanken was passieren kann....

Liebe Grüße

Beitrag von o0babyjane0o 29.11.10 - 17:33 Uhr

Hallo #winke

Lass dich auf jeden Fall impfen, denn:
Erkrankt eine Frau in der Schwangerschaft an Röteln, kann es zu einer Fehl- oder Frühgeburt kommen. Die Ansteckung kann zu kindlichen Fehlbildungen an Augen, Ohren, Hirn oder Herzen führen. Je später die Infektion in der Schwangerschaft auftritt, um so weniger schlimm sind die Folgen für das Ungeborene.
Ich würde dir raten, das du dich impfen lässt.
Mir wurde auch vorher Blut abgenommen aber ich hab noch genug Antikörper.
Sicher ist sicher. Und wie schon gesagt wurde, du bist doch noch jung und es drängt nichts...
Aber aus ungeduld das eigene Kind gefährden?:-( Das möchtest du doch sicher nicht.

Ganz liebe Grüße:-)

Beitrag von xandra-f 29.11.10 - 18:02 Uhr

#klatsch
Genau so ging es uns vor 3 monaten!
ich dachte auch heutzutage hat niemand mehr röteln aber eine fg oder ein blindes baby oder taub oder....
das konnten wir nicht verantworten!
war gar nicht schlimm 3 monate gehen schnell vorbei und ab dezember dürfen wir beginnen juhuuu! #freu

Beitrag von o0babyjane0o 29.11.10 - 18:21 Uhr

Eben, ich dacht im ersten Mom auch "och nö" aber was muss das muss. Und ein Arzt sagt das ja nicht umsonst.
Und was sind drei Monate wenn das Kind danach gesund bleibt, gegen evtl ein leben lang mit einem Kind was durch eigenverschgulden eine Behinderung bekommt :-(

Wünsche euch ganz viel Glück#klee, so wie allen die hier auch am hibbeln sind #freu

Beitrag von babsi.1255 29.11.10 - 18:31 Uhr

danke dir :)
wünsch euch ganz viel glück das es gleich klappt #winke
mit viel #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von babsi.1255 29.11.10 - 17:56 Uhr

Hallo!!

danke für eure antworten, mit ein paar tränchen in den augen hab ich mich entschlossen mich impfen zu lassen, ich hätte auch nicht so lange überlegt wenn ich nicht erfahren hätte das ich nicht so leicht schwanger werden kann, aber da ich das weiss kommt mir das ss werden jetzt noch mehr vor als würde ich eine nadel im heu-haufen suchen...
Ich hoffe trotzdem das es dann doch klappt und versuche geduldig zu sein :-(

danke euch nochmal!!! #liebdrueck

Beitrag von o0babyjane0o 29.11.10 - 18:23 Uhr

Gerne :-)

Kann dich gut verstehen, dass es dir dann besonders schwer fällt...
Drücke dir ganz fest die Daumen, dass es nach der Pause ganz schnell klappt #klee

Beitrag von babsi.1255 29.11.10 - 18:25 Uhr

#liebdrueck danke #winke