soll ich meine Gefühle vertrauen ???????????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cisco111 29.11.10 - 17:28 Uhr

Hallo Liebe Frauen

Am Freitag habe ich den Zucherbelastung gemacht , wurde 2 mal gepickst , 1 mal bz nüchtern war auffälig, das 2 te nach dem Saft trinken war in Ordnung . der Arzt hat mich zum Diabetologe überwiest , heute war ich da , alle werte sind normal und bin schon in der 33 ssw.

Normalerweise hätte ich den Test in der 25 ssw machen sollen aber ich hab hier schon mal gepostet dass ich mich nicht wohl fühle bei einer arzthelferin da , sie guckt micht und meiner bauch immer sehr böse , einmal sogar schickte mir geld wechseln wegen Gebührpraxis , und danach habe ich ihre kollegin gesehen beim Geldwechseln .

letzte mal hat sie mir wirklich so komisch angeckukt , habe ich das gleiche bei ihr gemacht und aufeinmal war sie nett .

Also bevor ich hin gegangen bin zur TEST hatte ich schon angst dass sie den bei mir macht und falsche ergebnisse schreibt .

hat jemanden schon damit Erfahrung gemacht dass der test bei fa auffällig war und dann bei Diabetolog unauffälig .

Ich hoffe dass meine Gefühle wegen diese Arzthelferin stimmen nicht , oder soll ich meine Gefühle vertrauen .
10
bitte keine solche Antworten warum sie das machen soll . ich habe viel gehört und viele schlechte Erfahrungen gemacht im Krankenhaus und bin davon überzeugt es gibt einfach dumme menschen , die können gemein sein .

Lg

Ps : Bitte keine Komentare wegen schreibfehler .

Beitrag von mike-marie 29.11.10 - 17:34 Uhr

Ich würde mir da eigentlich nicht weiter den Kopf drüber zerbrechen. Wenn beim Diabetologen alles ok war ist doch super.

Ob das sein dann das es einen Tag auffällig ist und einen Tag nicht kann ich nicht sagen da ich nie probleme mit dem Zucker hatte.

Lg

Beitrag von seluna 29.11.10 - 17:45 Uhr

Hallo,
ich glaube du machst dir zuviele Gedanken.
Warum sollte sie ihren Job riskieren, nur weil sie dich nicht leiden mag??
Ausserdem ist die Frage, hat sie das mit einem gerät gemessen oder hat sie Blut aus dem Arm abgenommen?Letzteres kann sie gar nicht beeinflussen.
Bin selber Arzthelferin und "nein" man mag nicht immer jeden Patienten.

Wegen dem Geldwechseln, ich muss ehrlich sagen es ist fürchterlich nervend wenn jeder seine Praxisgebühr mit 20 oder 50€ Scheinen bezahlen möchte, ich jage auch schonmal die Patienten los in der Hoffnung das sie beim nächsten mal gleich daran denken und 10€ passend mitbringen.
Wenn du am Tag 30 Patienten hast die dir 50€ hinlegen, dann resginierst du irgendwann.
Muss also nichtmal böse gegen dich gemeint sein.

Beitrag von cisco111 29.11.10 - 17:56 Uhr

ja , mit dem Geld wechseln hast du Recht , ich bin auch der Meinung , arztkasse ist keine Aldi kasse. aber in dem Tag könnte ich nix für , habe mein mann angerufen und gefragt ob er für mich 10 Euro hat , sagte ja , als er kam drückt er mich 20 euro in der Hand und könnte nicht wechseln weil ich nicht mag spät hin zu gehen .
dass sie mich nicht mag ist mir klar, Aber solche menschen können sich selbst nicht leiden , schlieschlich zahle ich auch mit ihre Lohn , Höfflichgkeit kostet nix , vor allem begrüsst neben mir eine und mich net .
das werde ich aber beim kommentare zettel im kasten rein werfen

BG

ps:
sie hat mich bei dier beide mal im Finger gepickst , und das war auch schmerzthaft , heute beim Diabetologe habe nix gemerkt , kommisch was.