Wasserhahn selber montieren??? geht das?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von superstar01 29.11.10 - 18:06 Uhr

Guten Abend,

ich habe einen neuen Wasserhahn bekommen... Bin handwerklich nicht wirklich begabt, aber traue mir einiges zu =)

Habt Ihr schon einmal einen Wasserhahn selber montiert??? kann man da wichtig was falsch machen?

Muss ich etwas besonderes beachten?

DANKE für Eure Tipps!

Beitrag von silke_35 29.11.10 - 18:33 Uhr

Hallo,

ach, das ist ganz einfach. Du musst dir nur merken, wie die Anschlüsse beim alten Krahn waren und dann gehts los. Ich habe mir damals sicherheitshalber ein Foto gemacht. War aber kein Problem. Du brauchst aber bestimmtes Werkzeug dafür (diese Schlüssel, die es in versch. Größen gibt), weiß grad nicht wie die heißen.
Es gibt aber doch bestimmt auch eine Beschreibung, wo alles erklärt wird. Ich hatte damals eine Niederdruckarmatur und das war kein Problem.

LG
Silke

Beitrag von devadder 29.11.10 - 18:45 Uhr

Man kann einiges falsch machen. Aber erst mal stellt sich die Frage, was es denn für ein Wasserhahn ist. Oder ist es gar eine Mischarmatur auch Mischbatterie genannt? Zwei Wege, drei Wege, Niederdruck oder Druck? Wo wird der "Wasserhahn" montiert?

Beitrag von superstar01 29.11.10 - 19:05 Uhr

Ich denke mal, es ist eine Mischarmatur (ein Hebel, den ich nach rechts und links drehen kann)
http://www.sanitop-wingenroth.de/produkt_suche.html
dieser...

wird in der Küche montiert... bzw. soll montiert werden...

Beitrag von devadder 29.11.10 - 19:17 Uhr

Hm. Der Link bringt mich nur auf die Herstellerseite, nicht auf das Modell.

Habt ihr einen Untertischboiler, oder kommen da Warm- und Kaltwasseranschlüsse aus der Wand?

Beitrag von superstar01 29.11.10 - 19:19 Uhr

Kein Boiler, Anschlüsse kommen aus der Wand...

Beitrag von jiny84 30.11.10 - 09:04 Uhr

was ist denn das für ein wasserhahn? mein mann hatte in der küche in der wand nen neuen installiert und den anscheinend nicht richtig dicht bekommen,auf jedenfall ists wasser hintern fliesenspiegel gelaufen bzw getropft

Beitrag von ayshe 30.11.10 - 09:45 Uhr

Hallo,

so wie du es beschreibst, sollte es doch kein Problem sein.

Dreh die beiden Absperrhähne für WW und KW zu und schraube die Anschlüsse ab. Ich würde allerdings immer Schlüssel nehmen, denn mit einer Wasserpumpenzange zergnidelt man schnell alles.
Ich weiß ja nicht, was du für einen Stöpsel hast, zum Runterdrücken?
Ist es am Waschbecken oder Spüle?

Ist er zum runterdrücken, wirst du den Siphon abschrauben müssen, und hier mit der Wasserpumpenzange aufpassen.

Und dann eben den Hahn abschrauben, muß man sich eben etwas krumm machen.

Also ich hatte damit bisher keine Probleme, außer daß man schlecht rankommt ;-)



Ansonsten, findest du sicher auch im Netz Videos dazu, es gibt doch alles im Internet.

Beitrag von ayshe 30.11.10 - 09:47 Uhr

Ach so, sollte ein Anschluß überhaupt nicht richtig dicht sein, trotz guter Verschraubung, würde ich etwas Hanf und Fermit verwenden.