Kleinkind kommt unterkühlt vom Kindi heim...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zackzefix 29.11.10 - 18:26 Uhr

Hallo zusammen,
mein Sohn ist 2 3/4 Jahre alt und heute war im Kiga der sogenannte Waldtag. Es hat geschneit und mein Sohn ist warm genug angezogen gewesen. Sie waren mit den Kindern draußen und haben einen Spaziergang gemacht. Die Erzieherinnen haben so ca. 30 Minuten angehalten, damit die Kinder mit ihren Plastikrutschern rutschen können. Mein Sohn wollte wohl nicht rutschen und hat sich in der Zeit nicht großartig bewegt. Er wurde kalt und hat angefangen zu weinen und zu schreien. Danach sind sie weiter gelaufen. Als ich ihn vom Kindi abgeholt habe waren sie gerade wieder angekommen. Mein Kind war ganz blau im Gesicht und hat nur noch geweint. Fühl mich irgendwie verarscht, sorry.... mein Sohn tut mir auch irgendwie leid. Keiner ist drauf eingegangen. Hab mit der Erzieherin gesprochen. Wenn es so kalt ist werde ich ihn nicht mehr bringen am Waldtag. Außentemperatur -3 Grad und die ganze Zeit hat es geschneit.
Bin mit ihm zuhause öfters mehrere Stunden draußen haben ihm eine Schneeschaufel gekauft bereits letztes Jahr. Das ist der große Hit und er bewegt sich. Außer rote Backen kriegt er dabei gar nix.:-)
War das bei euch auch der Fall, das es im Kiga vorkam?:-(

Beitrag von ephyriel 29.11.10 - 18:36 Uhr

hm... blöde situation, zugegeben.
aber hätten die erzieher jetzt alle kinder einpacken sollen nur weil dein kind nicht mit rodeln wollte? ich mein, von 30 min. draußen ist noch kein kind erfroren das vernunftig angezogen ist...
ich finde du kannst den erziehern da keinen vorwurf machen.

es ist einfach eine blöde situation gewesen. für alle beteiligten...
lg
billa

Beitrag von zackzefix 29.11.10 - 18:41 Uhr

Bin auch Erzieherin und da sie mit der Gesamten Gruppe unterwegs waren, waren es vier Erzieherinen also hätte können vom Personalschlüssel her eine gehen. Natürlich müssen nicht alle gehen. Blöde Situation ja wirklich, als Mutter fühlt man sich da wirklich blöd. Danke für dein Verständnis.

Beitrag von zackzefix 29.11.10 - 18:44 Uhr

Achso im Gesamten waren Sie 2 Stunden draußen. 30 Minuten haben sie angehalten und gerodelt.

Beitrag von kathrincat 29.11.10 - 18:49 Uhr

naja, wegen einen kind müssen sie ja nicht zurück gehen, und den kind war bestimmt falsch angezogen wenn er keine 30 min aushält bei minus 3c.. die erzieher können auch nichts dafür, wenn er sich nicht bewegen will, selber schuld würd ich sagen, beim nächsten mal bewegt er sich vielleihct und steht nicht nur rum, aber selbst das ist im schneeanzug kein problem.

Beitrag von zackzefix 29.11.10 - 19:04 Uhr

Ne war nicht falsch angezogen, habe ich oben schon bemerkt.

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 18:53 Uhr

Ws hätten die Erzieher denn deiner Meinung nach machen sollen??
Alleine im Kiga lassen?

Beitrag von zackzefix 29.11.10 - 19:03 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Mr. Fake.
Ja warum nicht dann kann er den Adventskalender plündern.:-D

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 19:10 Uhr

Ich kann sehr gut lesen.#cool
Wieviele Kinder sind den in der Gruppe?
Wenn du wirklich Erzieherin bist, musst du ja wissen, dass die Erzieher nicht jedes einzelne Kind 2 Stunden lang ''betüteln''können.;-)

Beitrag von ephyriel 29.11.10 - 19:12 Uhr

Vier! Hat sie doch bei einer Antwort schon geschrieben... ;-)

Beitrag von ephyriel 29.11.10 - 19:13 Uhr

Ich meine Erzieher...
#klatsch

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 19:13 Uhr

:-pIch meine wieviele Kinder mit auf dem ''Ausflug'' waren, nicht wieviele Erzieher es waren.

Beitrag von maria1987 29.11.10 - 19:17 Uhr

Also mich als mutter hätte es auch tierisch aufgeregt!!
ich habe auch mal im kindergarten gearbeitet (bin kinderpflegerin) und wenn wir im winter nen ausflug gemacht haben, hatten wir immer (hatten ne u3 gruppe) so nen bollerwagen dabei uns dadrin 2 decken oder so. und wenn einem kind kalt war oder mal rumbockte, dann konnte er sich reinsetzen und zudecken .. aber zurück gegangen wegen einem kind sind wir auch nicht!

Beitrag von meetic 29.11.10 - 20:57 Uhr

Das ist ja mal ne tolle Idee. Also wenn ich da Kind bei Euch wäre, wäre ich nicht mehr aus dem Wagen rauszubekommen. :-p

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.11.10 - 19:19 Uhr

Blau im Gesicht?! Also ich halte eh nix von diesen Waldkindergärten. Im Gegensatz zu wahrscheinlich vielen anderen Müttern. Naja, liegt vielleicht auch daran, dass ich direkt am Wald wohne und das für mich nix Besonderes ist. Ich würde mein Kind an diesem Tag auch nie wieder hin bringen und die Erzieherinnen hätte ich gewaltig in die Mangel genommen! Hoffe für euch, dass es glimpflich abgeht und er nicht ernstlich krank wird.

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 19:21 Uhr

#contraMein Gott, verurteilt die Erzieher doch gleich zu Strafarbeit im Bergwerk

Beitrag von kleine1102 29.11.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

es ist kein Waldkindergarten, sondern ein Kindergarten, der offensichtlich regelmäßig (oft ist das etwas einmal im Monat) Waldtage anbietet. Also Ausflüge in einen (nahegelegenen) Wald mit Spaziergang und der jeweiligen Jahreszeit angepassten Aktivitäten.

Lieben Gruß #snowy,

Kathrin

Beitrag von shorty23 29.11.10 - 19:20 Uhr

Hallo,
mh, also bei uns haben die Erzieherinnen immer Fleecedecken dabei und die Kinder, die nicht mehr spielen wollen, werden dann darin eingewickelt. Es ist halt nun mal so, es wollen nicht immer alle mitmachen und von einem knapp 3jährigen kann man ja nicht verlangen, dass er dann rumhüpft um sich warmzuhalten! Auf der anderen Seite finde ich es auch doof, dass eine Erzieherin zurückgeht, weil eine/r keine Lust mehr hat ... Aber ich kann gut verstehen, dass dich das aufregt, ginge mir genauso! Aber lass ihn doch einfach daheim, wenn es so kalt ist beim Waldtag, wenn das mit deiner Arbeit usw. geht.
LG

Beitrag von 30.11.10 29.11.10 - 19:26 Uhr

Kauf deinen Kind richtige Winterkleidung, dann passiert sowas auch nicht#aha

Unglaublich echt!

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 19:27 Uhr

muss ich leider zustimmen..immer alles gleich auf die Erzieher schieben.#contra

Beitrag von hippogreif 29.11.10 - 20:52 Uhr

Und für Dich vielleicht ein Grundkurs in deutscher Grammatik?

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 20:58 Uhr

was genau ist an meinem Satz grammatikalisch falsch???

Beitrag von hippogreif 29.11.10 - 21:34 Uhr

lies nochmal nach, dann kommst Du drauf ;-)
"Kauf deinen Kind richtige Winterkleidung..."
PS: hast Du hier zwei Namen?

Beitrag von oh-ein-erzieher 29.11.10 - 21:49 Uhr

#klatsch achso, ja ne ist klar;-)

Beitrag von meetic 29.11.10 - 21:03 Uhr

Ja Mensch, können denn das nicht noch die Erzieherinnen machen? Die haben doch sonst auch nichts anderes zu tun. #klatsch

Ne im Ernst, ich wäre auch "geschockt" wenn mein Kind unterkühlt ist, aber ich finde auch, dass Du da überreagierst. Schlaf mal ne Nacht darüber und dann denk nochmals über all das nach. Willst Du Ihn wirklich nicht mehr mit in den Wald lassen? Oder redest Du nochmals mit den Erzieherinnen?

Lg.

  • 1
  • 2