HILFE!Zur Geb.tagsparty gehen o.nicht!?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von britty79 29.11.10 - 19:06 Uhr

Hallo!
Mein Sohn geht in die 2te Klasse und kam mit einer Geburtstagsparty-Einladung nach Hause von einem Mädchen aus seiner Klasse mit der er an sich nicht viel zu tun hat.
Er behauptete auch die Einladung wäre gar nicht für ihn sondern für ein Mädchen. Ich fragte dann nach und es kam raus:
Das Geburtstagskind wollte ein Mädchen einladen, die Mutter wollte es aber nicht, statt dessen wollte die Mutter meinen Sohn einladen und schrieb seinen Namen auf die Einladung die eigentlich für das Mädchen gedacht war!
Nun ist das Geburtstagskind traurig weil ihre Freundin nicht einladen durfte und sie mit meinem Sohn nicht viel am Hut hat.
Meinem Sohn ist egal ob er hin geht oder nicht,er hat sich aber beschwert das Geburtstagsmädchen würde seid dem nicht mehr mit ihm sprechen!?
Und das andere Mädchen ist natürlich auch traurig weil sie nicht eingeladen ist und gerne wäre!
Was würdet ihr da nun tun?
Hingehen und das ganze nicht so eng sehen?
Oder eher absagen? Nur mit welchem Grund, mein Sohn weiß ja das es eine Lüge ist wenn wir eine Ausrede erfinden(find ich jetzt nicht so pädagogisch wertvoll).
Aber gegen den Wunsch des Geburtstagskindes eingeladen zu sein ist ja auch blöd!?

Danke für Tipps und Meinungen!
LG,
britty

Beitrag von manavgat 29.11.10 - 20:37 Uhr

Ich würde die andere Mutter anrufen und sie fragen, ob sie nicht lieber das Mädchen einladen will und dass Dein Sohn nicht kommen wird.

Gruß

manavgat

Beitrag von julimausi1983 29.11.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

habe selber keine Kinder, aber ich hoffe, dass ich trotzdem meine Meinung loswerden darf.

Ich würde das den beiden Kindern überlassen.
Dein Sohn soll einfach nochmal fragen (sofern das Mädchen in irgendeiner Weise mit deinem Sohn redet bzw antwortet), ob sie wünscht, dass er dabei ist oder nicht.
Er kann ihr ja erklären, dass er nicht sauer ist, da es ihre GEB-Party ist und sie selber endscheiden soll, wer dabei sein soll und wer nicht.
Und wenn sie ihm sagt, dass sie nicht möchte, dass dein Sohn dabei ist, dann bleibt dein Sohn eben von dieser Feier fern und diese Antwort würde ich dann auch der Mutter bieten:
Das Geburtstagskind möchte deinen Sohn nicht bei der Feier haben, also wird er auch nicht kommen.

Und wenn das Geburtstagskind deinem Sohn gar keine Antwort liefert, dann erklärst du der Mutter das halt so; da ja keine Antwort auf seine Frage kam und er gegen den Willen des Kindes dort nicht auftauchen möchte. Er möchte ja auch nicht fehl am Platze sein und er möchte sich ja auch niemandem aufdrängen.

Ich hoffe,
ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

LG

PS: Hoffe du berichtest, wie es ausgegangen ist....

Beitrag von michaela_76 30.11.10 - 09:24 Uhr

Hallo,
also ich würde auch die Mutter anrufen und ihr sagen, daß Dein Sohn nicht kommt, weil er ja mit der Tochter nix am Hut hat und quasi nur als "Lückenbüsser" eingeladen wurde.
Ich verstehe nicht, warum die Mutter nicht die Freundin von der Tochter einlädt? Seltsam.