Zyklusblätter, die ein Mädchen erwarten....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandyho 29.11.10 - 19:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

könnt ihr mir mal bitte eure Zyklusblätter zeigen.
Wer hat darauf hingearbeitet.....vor ES zu#sex

Schönen Abend noch!

Beitrag von tekelek 29.11.10 - 19:28 Uhr

Hallo !

Alles Quatsch. Unsere 3 Kinder wurden ALLE 4-5 Tage vor ES gezeugt, wir haben ein Mädchen, einen Jungen und nun wird es wieder ein Junge ...

Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von mama-von-marie 29.11.10 - 19:28 Uhr

...wie kann man auf ein Mädchen "hinarbeiten"??

Hier wurde doch schon soooooft diskutiert, dass das
Geschlecht vom Mann bestimmt wird und es nichts mit
ES zu tun hat #kratz

Beitrag von ju.ja 29.11.10 - 19:49 Uhr

...ja aber die Theorie hat doch mit dem Sperma zu tun.......die männlichen sollen anfangs schneller sein, aber nciht so lange leben und die weiblichen zwar erstmal nicht so schnell, aber länger lebendig...also Sex beim Es eher Junge...Sex 4-5 Tage vorher eher Mädchen.....stimmt bei uns aber wohl nicht!
Lg
ju.ja

Beitrag von chrissytiane 29.11.10 - 19:53 Uhr

Ja, hier wurde aber auch schon oft diskutiert, dass das Geschlecht zwar vom Mann bestimmt wirb, die Spermien sich aber doch in ihren Eigenschaften unterscheiden.
Und da die weiblichen zwar langsamer sein sollen, dafür aber anscheinend länger überlegen wird davon ausgegangen, dass wenn man ein paar Tage vor ES Sex hat die männlichen (schnellen) zwar früher "an Ort und Stelle" sind, dann aber bis zum ES auch nicht mehr leben, weil sie kurzlebiger sind. Dann sind sie weiblichen vielleicht grade erst am Ort des Geschehens angekommen, aber da sie noch "fitter" sind ist es wahrscheinlicher, dass ein weibliches Spermium das Ei befruchtet, wenn es dann springt.
Daher hat das schon etwas mit dem Zeitpunkt zu tun.
Allerdings glaube ich auch nicht, dass man es so sehr beeinflussen kann, es erhöht höchstens die Wahrscheinlichkeit!

PS: Eine andere Theorie geht davon aus, dass nicht einmal das SCHNELLSTE Spermium gewinnt, sondern dass mit dem besten Erbgut, soll heißen, die Eizelle selektiert und sucht sich eins raus. Und DANN hätte man wirklich ekinerlei Einfluss drauf. Was an der Theorie dran ist, weiß ich aber nicht!

;-) Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von nonn 29.11.10 - 20:38 Uhr

Hach jeee... es gibt soooooooooo viele Theorien!
Die Zeitmethode ist überholt und nicht auschlaggebend.

Hier gibt es einige MÄDCHENKURVEN:

http://kiwu.winnirixi.de/k-maedchen.shtml

wenn du dir nun das Buch

"Kosmobiologische Empfängnis" schnappst und nach den
ES-Daten der Kurven schaust wirst du sehen, dass die fast
alle im Mädchenmond waren...

Eine Frau hat es hier mal mit 100 Frauen getestet, ES Datum
und Geschlecht gefragt und hatte eine 98 % Trefferquote..
oder der Mond wechselte gerade das Zeichen.

Google einfach mal nach

"ZEUGEN MIT DEM MOND"

oder

Kosmobiologische Empfängnisplanung


Noch eine Theorie:

Es kommt nicht auf den Abstand an, auch wie gut das Sperma
ist und welcher PH Wert in der Scheide ist. Die Männlein
überleben besser im alkalischen Schleim, sauren mögen die
nicht, Mädels überleben auch im sauren Schleim gut.
Zum Eisprung hin ist der Schleim alkalischer, deshalb gibt
es oft Jungs zum Eisprung

Beitrag von sweetheart83 30.11.10 - 11:06 Uhr

Hier ist mein Mädchen-ZB:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/642750/522330

Ich denke aber auch nicht, dass man es beeinflussen kann. Habe vorher viel zu diesem Thema gelesen, vor allem, weil ich schon 2 Jungs habe und der Wunsch nach einem Mädchen sehr groß war. Interessant war das Buch von Rachel Chesterman, Mädchen oder Junge oder so ähnlich heißt das Buch, dort wird erläutert, worauf es alles ankommt bei der Geschlechterwahl, aussuchen kann man es sich natürlich nicht, aber man kann es beeinflussen. Ein weiterer Junge wäre für uns auch schön gewesen.