heilligabend alleine feiern oder mit der familie??

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von tinchen2006 29.11.10 - 19:42 Uhr

also bei uns war es immer so das wir heilligabend immer mit meinen schwiegerelten und schwägerin gefeiert haben! aber dieses jahr möchte ich gerne den heilligen abend nur mit meinem mann und meinem sohn verbringen!!weil es mir mit meiner schwägerin echt zu anstrengent ist, sie ist immer total nervös und will immer alles schnell hintersich bringen,hinzu kommt noch das unser verhältnis zur schwägerin nicht so gut ist!ich freue mich einfachmal auf einen gemütlichen ruhigen weinachtsabend.aber jetzt meckert meine schwimu.ich soll mich nett so anstellen und mich zusammen reißen.oh man ich wünschte weihnachten wäre schon vorbei!!#schmoll wie ist das bei euch so? lg tinchen

Beitrag von sonnschein10 29.11.10 - 19:46 Uhr

Hallo tinchen
mein freund und ich werden auch nur alleine zuhause sein

Beitrag von melle0981 29.11.10 - 20:19 Uhr

Hi!

Also der heilige Abend ist bei uns nur für die eigene Familie reserviert.
Also mein Mann und unsere Zwillinge.
Ich finde da hat kein anderer Verwandter etwas zu suchen. Auch keine Omas und Opas.

Die sind dann am ersten und zweiten Feiertag eingeplant.

Setz dich ruhig durch und verbring den Abend mit denen, wie du es willst.

LG
Melle morgen KS

Beitrag von silvie27 29.11.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich, setz dich durch. Ich kenne das Thema. Bei meinen damaligen Schwiegereltern war es genauso. Als mein Sohn damals geboren wurde hab ich gesagt es ist vorbei mit der Umherreiserei. Zumal mat ja die Geschenke des Kindes dann auch noch hinbringen muss. Ich hatte da keinen Bock drauf, wir haben von da an unseren heiligen Abend zu Hause verbracht, nur die Familie wie es sich gehört.

Ich bin als Kind auch immer zu Hause gewesen und fand es schön, Eltern und Kinder so wie es sich gehört. Und da ihr selbst Familie habt, seid ihr jetzt die Eltern und habt euren Sohn, da muss man nicht mit der Oma zusammenhocken. Die Eltern müssen akzeptieren, dass Ihr Kind eine eigene Familie gegründet hat. Für die Verwandschaft ist an den Feiertagen noch genug Zeit.

Ich hab mich damals durchgesetzt und es niemals bereut, wozu schmück ich mir nen Baum, wenn ich an Heiligabend nie da bin, nö nö, ohne mich.

Kann dich also voll verstehen, zieht das durch, zwingen kann euch niemand.

LG Silvie

Beitrag von litalia 29.11.10 - 20:39 Uhr

wir feiern weihnachten immer mit meinen eltern und großeltern.

wir wohnen aber in einen haus mit meinen eltern und da wäre es irgendwie blöd wenn jeder in seiner eigenen wohnung hockt, schließlich schenkt man sich gegenseitig auch was *g*
die großeltern wohnen 500 meter weiter. sie kommen auch immer am heiligabend damit sie weihnachten nicht alleine zuhause sitzen.

dieses jahr kommen noch die schwiegereltern und die oma vom mann.

es wir also volles haus aber ich denke es wird lustig ;-) wir machen uns da auch keinen stress sondern sitzen gemütlich beisammen.

Beitrag von cajun 29.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo,
also ICH würde am liebsten alleine daheim feiern :-)

Letztes Jahr hat das geklappt, hab es mir aber teuer erkauft, indem ich die gesamte Familie (eigentlich nur 7 Leute, sind aber anstrengend für 20) am 25. eingeladen und bekocht habe.
Das mache ich dieses Jahr nicht mehr. Eine Woche vorher hat meine Tochter Geburtstag und dann kommen ja schon alle.

Unser Plan für dieses Jahr, Schichtplan meines Schwiegervaters als Grundlage genommen: am 24. allein, am 25. meine Großeltern einladen, am 26. meine Schwiegerfamilie besuchen.

Jezt ist die Schwiegeroma aber schon beleidigt, weil sie dann die Geschenke "2 Tage zu spät" loswird (der eine Tag später als die andere Uroma wird da mehr schmerzen ;-) ) und hat eine Blitzbescherung geplant .... um 17 Uhr antanzen, schnell den obligatorischen Sekt runterhauen, Kinder unter "Aaaah" und "Ooooh" und "Kuck mal, wie toll" durch die Pakete jagen, den ganzen Krempel ins Auto verladen, eine eingeschnapptes "Geht ihr schon?", Ende.

Mein Vorschlag zur Güte: am 24. mittags zu den Schwiegis, abends Bescherung und bei uns liegt erst am 25. morgens was unterm Baum :-(

Aber eigentlich ..... hätt ich es gern anders!

Beitrag von illi84 29.11.10 - 22:52 Uhr

Guten Abend,

wir fahren dieses Jahr über Weihnachten und Sylvester in den Urlaub nach Berchtesgaden. Mein Mann, Fynn und ich :)

Freuen uns total. Haben aber die letzten Jahre auch alleine gefeiert. Ich mag eher besinnliche Weihnachten und keine Massenveranstaltungen.

lg

Beitrag von .roter.kussmund 29.11.10 - 23:39 Uhr

"aber jetzt meckert meine schwimu.ich soll mich nett so anstellen und mich zusammen reißen."

so so, deine schwiegermutter verlangt von dir, daß du dich nicht so anstellen sollst.
sage ihr, daß sie der "kuh" flüstern soll, daß SIE sich nicht so anstellen soll, SIE sich gefälligst zu "benehmen" hat und SIE NICHT der alleinige bestimmer ist. :-)

rede ruhig mal klartext... so werdet ihr (wenigstens) dieses jahr mal eure ruhe haben vor der schwägerin.

Beitrag von emeliza 30.11.10 - 00:22 Uhr

Hallo zusammen,

da hab ich vermutlich Glück. Früher waren wir immer an Heiligabend bei meinen Eltern. Seit die Kinder da sind wird bei uns gefeiert. Alle in der Familie sind sich einig, dass man sich da nach den Kids richten sollte und diese eben zu hause feiern dürfen.

Dafür kommen aber alle her. Heiligabend habe ich die ganze Familien hier: meine Eltern, meine Oma, meine Schwiegermutter, meine beiden Tanten, meinen Onkel, meinen Cousin mit Frau und die Haushälterin der Tante meines Mannes (die leider im Mai verstorben ist).

Meine Mutter und ich kümmern uns gemeinsam ums Essen. Zwar bin ich momentan mal wieder etwas genervt von meiner Schiegermutter, aber grundsätzlich ist es für mich erst richtig Weihnachten, wenn alle da sind. Außerdem ersparen wir uns so dann auch an den beiden Folgetagen die Rumreiserei.

Generell denke ich, Du solltest Weihnachten so verbringen, wie Du es möchtest und nicht, wie es andere wollen.

LG Sandra

Beitrag von pocahontas60 30.11.10 - 00:59 Uhr


Huhu,

wir verbringen den Tag alleine. Also nur mein Mann, die Kinder und ich.
Es gibt ja schließlich noch den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, wo man sich gegenseitig besuchen kann.
Verstehe da Deine Schwiegermutter nicht.
So entstehen dann wieder die typischen Streitereien zu Weihnachten.
Lass Dir mal kein schlechtes Gewissen einreden und verbringt den abend so wie Ihr es für richtig haltet.

LG poca

Beitrag von arkti 30.11.10 - 08:35 Uhr

Wir haben Heilig Abend meine Mutter und auch Schwiegermutter hier.
Mein Vater ist letztes Jahr gestorben und Schiegervater ist 2006 gestorben.
Ich fände es einfach blöd wenn unsere Mütter Heilig Abend alleine sitzen.

Beitrag von frau_e_aus_b 30.11.10 - 09:00 Uhr

Wir feiern Heilig Abend immer bei uns zu Hause... wer kommen möchte der kommt und wer nicht bleibt weg.

Wir würden an Heilig Abend nirgends hin fahren.

Letztes Jahr kam mein Vater aus München angereist und dann waren noch meine Mama und meine Schwester da (wohnen in der gleichen Stadt wie wir).
Und wir waren auch die kompletten Feiertage zu Hause, lag aber daran dass ich arbeiten musste.

Dieses Jahr sind meine Mama und Schwester wohl bei uns (evtl kommt noch der LG von meiner Mama mit, wenn seine Töchter keine Zeit für ihn haben).
Sollte ich (ich hoffe doch, steht nämlich noch nicht fest) den 1. + 2. Weihnachtstag frei haben, fahren wir zu meinem Schwiegereltern. Dort ist am 1.W-tag immer full House.

Mal sehen...

Ich finde es völlig i.O. wenn ihr Heilig Abend alleine verbringen wollt. Auf Stress und hektik hätt ich auch keine Lust.

Wir würden Heilig Abend zum Beispiel nicht so gerne mit meinem Schwager + Verlobter verbringen wollen. Die beiden wollen (oder können?) nicht ohne Alkohol.
Und mein Schwager wird unter Alkohol immer richtig ätzend und es endet im Streit.

LG
Steffi

Beitrag von brigge67 30.11.10 - 09:41 Uhr

Hi

Heilig Abend feiern wir alleine zu Hause ,mein Mann, die beiden Jungs und ich. Der Abend ist wirklich nur für uns als Familie, mussten meine Schwiegers auch schlucken, dass wir da nicht zu ihnen fahren wollen sondern unter uns bleiben. Der 1. Weihnachtstag wird dann mit meinen Eltern und Geschwistern gefeiert und der 2. dann mit meinen Schwiegereltern. Andersrum geht nicht weil es seit 25 Jahren schon so ist dass wir uns am 1. Feiertag alle bei meinen Eltern treffen und am 2. gehen dann alle zu den Schwiegereltern und meine ELtern zu meinem großen Bruder.

lg brigge

Beitrag von frauke131 30.11.10 - 09:57 Uhr

Wir feiern meist allein zu Hause. Am 1. Weihnachtstag sind wir dann bei meinen Eltern, am 2. bei meiner Schwiegermutter.Meine Schwimu arbeitet im Pflegedienst, letztes Jahr musste sie am 2. WT arbeiten, da waren wir Heiligabend bei ihr. Wenn sie Heiligabend allein wäre, würde ich sie aber zu uns holen, denn es würde mir leidtun, wenn sie allein wär!

Beitrag von yale 30.11.10 - 15:24 Uhr

Der heilige Abend ist für die eigene kleine Familie bestimmt,zumindest bei uns.

Also wenn deine Schwimu jetzt schon wallung macht,solltest du ihr mal sagen wie unbehaglich du dich bei deiner nervösen Schwägerin fühlst.

Und wenn sie das nicht versteht,muss sie eben mit deiner Schwägerin allein bleiben.

Das soll doch schön werden,und nicht unter druck ablaufen.