Bitte viele Beispiele für Essen vom Familientisch ab 9 Mon

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxi03 29.11.10 - 19:57 Uhr

N'abend,

unser Gourmet war letzte Woche heftig krank und hat schlechter gegessen. Seit einigen Tagen verweigert er nun den Mittagsbrei bzw. nimmt nur ein paar Löffel. Vorher hat er ihn regelrecht geschaufelt. GOB und Milchbrei gingen noch nie so gut, daher möchte ich jetzt auch Familientisch umstellen. Da ich immer selbst kochen musste (Gläschenverweigerer) habe ich immer so 10 Portionen gemacht. War praktisch.

So, nun möchte er den lieben langen Tag nur Brot und Milch. ist ja eigentlich kein Problem, aber etwas Gemüse wäre auch nicht schlecht.

Also, was essen eure alles mit. Wie sieht es mit Bratwurst, Wiener, Frikos, Fisch etc. aus? Ist denn bei euch alles ungewürzt?

Habt ihr schon mal Gemüsebrotaufstrich, z. B. Möhren, gemacht? Wie lange ist das haltbar, wenn ich z. B. Möhren koche und püriere und in ein Einmachglas in den Kühlschrank stelle.

Bzw. habt ihr Tipps für selbstgemachten Brotaufstrich? Möglichst mit Haltbarkeit.

LG Maxi

Beitrag von tanzlokale 29.11.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (9 Monate) ißt fast alles mit, was wir auch essen. Beim Kochen salzen wir dann erst später, nachdem ihre Portion weggenommen wurde. Honig und Zucker benutzen wir auch nicht. Ansonsten gibt´s alles. Sie hat bspw schon Curry, mehrere Sorten Fleisch, Lachs, Thunfisch, viele Sorten Gemüse (sogar Rosenkohl ;-)), Reis, Couscous, Kartoffeln, natürlich Nudeln gegessen. Ne Wiener bekommt sie auch schon mal, oder Schinken, so was wie Bratwurst wäre mir persönlich nicht so lieb. Was Frikos sind weiß ich nicht ... #kratz

Angefangen haben wir vor mehr als 3 Monaten, da hat sie besonders gedünstete Zucchini geliebt. Anfangs Minimengen von allem, heute schafft sie schon 30 Nudeln.

An Aufstrichen habe ich bis jetzt nur Hummus selbst gemacht. Wir kaufen Bioaufstriche (bspw im Reformhaus). Ist zwar auch Salz drin, aber sie ist davon nur so mikroskopische Mengen, dass es geht. Google doch einfach mal danach, gibt bestimmt hunderte Rezepte. Die gekauften Aufstriche halten sich so ca. ne Woche.

Schöne Grüße.

Beitrag von jennychrischi 29.11.10 - 22:35 Uhr

Collin isst auch normal vom Familientisch mit. Ich achte nur drauf, das wir später dann nachwürzen. Und ich mache natürlich keinen Rotwein mehr ins Gulasch ;-) Aber ansonsten kann er alles mitessen bei uns. Ich mache auf die Kartoffel/Nudeln/Reis immer Butter und nur wenig Soße. Das schmeckt ihm auch.

Beitrag von woelkchen1 29.11.10 - 21:43 Uhr

Beim Aufstrich kann ich dir nicht helfen- mir wurde damals nur der Tip gegeben, die Fleischgläschen als Brotaufstrich zu geben.

Scarlett war Breiverweigerer und hat sehr früh vom Familientisch mitgegessen. Normale Speisen haben wir ganz normal gewürzt, alles, was man auch später würzen konnte, haben wir eben auf dem Teller gewürzt- wie Kartoffeln ect.

Sie hat echt von Anfang an alles gegessen, jedes Gemüse, jedes Fleisch....

Mal wollte sie so gar nix klein gemacht haben- hat sie eben alles mit den Fingern gegessen. Nach einer Weile fand sie es zerdrückt toll mit viel Soße....

Mußt du wohl ausprobieren!