Könnt ihr mir helfen?!?!?!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von .,., 29.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo,

ich glaube das forum ist nicht unbedingt das richtige aber ich möchte diesmal einfach mal in schwarz schreiben, weil mir meine gefühle sogar ein wenig unangenehm sind.

mein mann und ich haben bereits ein kind und haben uns nach vielem hin und her für ein zweites kind entschieden. es hat schnell geklappt und ich war überglücklich...leider eine FG.
danach gaben wir uns nochmal 2 monate, danach wollten wir aus "karriere" gründen mind. 6 monate nochmal berhüten...tja wie soll es anders sein hat es in diesen 2 monaten wieder geklappt. zuerst freute ich mich auch...aber je mehr die zeit voran schreitet desto weniger kann ich mich freuen. Ich merke, dass ich durch meine ganzen SS-Wehwehchen ziemlich ungeduldig und launisch bin. alles fällt mir irgendwie schwer. manchmal lasse ich das sogar meinen kleinen spüren, der gerade mit 2 jahren eine schwierige phase durchmacht. Mir fällt es so schwer ruhig zu bleiben. ich habe angst, dass wenn das baby da ist, dass ich dann gar keinen kkopf mehr für den großen habe und das will ich auf gar keinen fall. zum anderen streiten auch mein mann und ich momentan seh viel...ich weiss nicht ob es an den hormonen liegt oder ob er mich wirklich so nervt...aber es ist fürchterlich...auch das kommt oftmals vor dem kleinen zum vorschein, indem wir uns anschreien. was wenn das kleine da ist?!?! wie soll das dann werden?!?!
ich habe gerade einen neuen arbeitsvertrag unterschrieben, denn ich bin null davon ausgegangen, dass es in den 2 monaten doch nochmal klappt...tja und nun bin ich ss...der chef weiss es auch noch nicht und ich habe wahnsinnige angst es ihm zu sagen. ich möchte es mir mit den kollegen eigentlich nicht vermiesen, zumal ich dort auch erst im dezember anfange...
Ich will dieses baby einfach gerade nicht und oftmals sitze ich weinend auf dem sofa und sag immer wieder dass ich nicht mehr ss sein will.....

ich weiss wirklich nicht, was ich machen soll...ich möchte einfach, dass es meinem großen gutgeht und er niemals zu kurz kommen wird oder ich ihn überfordere, mit meinem mann möchte ich mich wieder verstehen, aber nur wie?!?! und meinem chef muss ich es aufjedenfall diese woche sagen, sonst frisst mich das auf....

tja...und das kleine merkt wahrscheinlich, dass ich es irgendwie gar nicht richtig wahrnehme und auch nicht richtig wahrnehmen will, was mir selber allerdings im herzen wehtut :-(!!!

danke fürs zuhören :-)

Beitrag von ;) 29.11.10 - 20:38 Uhr

weißt Du, ich mache mir gerade auch so meine Gedanken wir haben 3 Kinder 8J 5J und 1,5J es ist so schön Kinder zu haben ,ich sehe daß wir glücklich sind und die Kinder sich lieben. Ich bin Selbständig (mit Erfolg) aber ich hätte gerne noch ein Baby. Ich finde es großartig ,eine große ,glückliche Familie zu haben. Manchmal habe ich so wie Du, ich bin am schreien und abends tut mir es so leid, dann muß ich weinen(auch vor Glück)wenn mein Sohn trotzallem mir ein Gutenachtkuss gibt. So jetzt läuft mein Laden so richtit super aber weiß Du ,ich würde jeder Zeit aufhören(Pause machen) um ein Neues Leben zu geben. Ich habe nur ein Leben, habe aber schon Drei gegeben. #winke

Beitrag von salida-del-sol 29.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo Du,
ich finde es gut, dass Du Dir hier in schwarz einfach alles von der Seele schreibst, denn wir Frauen brauchen diesen Austausch unendlich.
Die ganzen Schwangerschaftswehwechen machen Dich fertig. Eine Schwangerschaft auf Wolke 7 gibt es nur im Bilderbuch, wenn es einem immer schlecht ist und man müde ist, dann schlägt dies auf das Gemüt. Und die Hormonumstellung einer Schwangerschaft löst zusätzlich noch manche Achterbahnfahrt der Gefühle aus.
Du willst dass es Deinem Großen gut geht und er nicht zu kurz kommt. Ein Geschwisterchen zu haben ist eine Bereicherung. Denn dies sind Beziehungen, die halten in der Zukunft. Und Mutterliebe ist etwas erstaunliches, egal in wieviel Teile man sie zerlegt, wird dadurch kein Stück kleiner.
Du merkst die Veränderungen in Deinem Körper und Du weißt, dass nichts mehr sein wird, wie es einmal war. Dass dies zunächst Panik auslösen kann, ist logisch. Aber einer Schwangerschaft dauert zum Glück mehrere Monate, da kannst Du Dich nach und nach von Deinem alten Leben verabschieden, und auf das Neue einstellen. Denn Dein Leben wird dadurch reicher, heller und froher.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von shaaya 01.12.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich kann Dich sehr sehr gut verstehen :-) Ich bin jetzt mit unserem 3. Kind SS und ich hab auch wieder genau die selben gedanken wie du hatte ich in meiner 2. SS auch schon. Auch ich streite grad am anfang meiner Schwangerschaften viel häufiger mit meinem Mann :-( Er tut mir dann immer richtig leid aber er versteht die veränderte Situation und nimmt nicht immer alles ganz so ernst was ich von mir gebe :-)
Meine Zwei großen Jungs bekommen auch manchmal was ab aber das ist bei den zweien genauso schnell wieder vergessen und sie freuen sich schon riesig auf ihr Geschwisterchen von daher verzeihen sie mir meine Launen wo ich sehr froh bin.
Glaub mir du wächst mit deinen Aufgaben und auch dein Großer wird nicht zu kurz kommen ! Und mit deinem Mann das wird auch wieder wenn sich die Hormone etwas gelegt haben :-)


Liebe Grüße
Natascha +#ei 14 SSW und Dominic und Leon an der Hand