Vererbungslehre???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tosse10 29.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo ihr Lieben,

irgendwie mache ich mir grade Gedanken welche Merkmale wir wohl vererben könnten. Beim ersten habe ich da NIE drüber nachgedacht. Nun erzählte mir aber eine Freundin das z.B. Grübchen sich dominant vererben. Mein Mann hat ganz ausgeprägte und unser Sohn auch, beiden steht es super #verliebt. Kann ich wirklich darauf hoffen das der Kleine es auch haben wird #schein?
Stimmt es das sich der dunklere Typ wahrscheinlich durchsetzt? Wir beide sind eher mittelblond, hellhäutig und haben mehr oder minder blaue Augen. Mein Mann ist aber ein etwas dunklerer Typ als ich.
Wie ist das mit Sommersprossen? Ich habe einige, mein Mann nicht. Dafür haben wir beide viele Muttermale (auch einige größere). Vererbt sich so was auch? Unser Großer (grade 2) hat bisher noch nichts zu sehen, aber ich bin mir sicher das auch meine erst später gekommen sind.

LG

Beitrag von mama-von-marie 29.11.10 - 21:02 Uhr

Tipp:

Guckstu Google, "GEN-Horoskop" :-D
Da steht was dominant vererbt wird.

LG
m-v-m, 31.SSW

Beitrag von milka700 29.11.10 - 21:17 Uhr

Stimmt, Grübchen vererben sich und auch markante Muttermale, oft von Großeltern zu Enkel(in).
Aber Vater von Junior ist dunkelhaarig, braune Augen, ich bin rötlichhaarig, dunkelbraune Augen und Junior ist blond und hat grau grüne Augen (die ersten Jahre hellblau, hellblond).

Beitrag von specki1009 29.11.10 - 21:24 Uhr

ich grübel auch manchmal

Aufgefallen ist mir bei uns dass die Leute immer je nachem wen sie besser kennen die Ähnlichkeit auch zuordnen ;-) d.h. Freunde meines Freundes meinen unsere Tochter sieht im ähnlich, in meiner Familie sagen sie wieder sie ist ne Mischung aus mir und meiner Mama..

Mein Freund ist sehr hellhäutig und blond, blaue Augen, viele Leberflecke und leicht Locken wenn die Haare länger wären. Ich bin eher Straßenköterblond-Aschblond?, werde schnell braun, habe auch ne Menge Leberflecken und grün/grau/braune Augen und hatte als Kind Locken.

Unsere Tochter hatte bei der Geburt helle Haare, blaue Augen und keine Leberflecken und einseitig ein Grübchen - so wie ich. Alle sagten sie sieht aus wie ihr Papa ABER nimmt man Babyphotos von mir sieht man dass ich früher auch blond war. Jetzt hat sie schon dunklere Haare - Tendenz zu meiner Haarfarbe, die Augenform und Farbe (nach Photos) nach meiner Mum- blau ist ja nicht gleich blau und sie ist auch recht unempfindlich wenns um Sonne geht und hat mittlerweile auch paar Leberflecken ... ich habe für mich festgestellt dass sie ne gelungene Mischung aus beiden Omas ist :-p

Nun bin ich mal gespannt obs Zweite meine Augenfarbe erbt - mein Papa hat auch so Mischmaschfarbe und ich persönlich finde es toll. Meine Schwester hat strahlend blaue Augen wie meine Mama und ansonsten sind wir uns total ähnlich (Haarfarbe, Statur, Haut).

Ich finde es einfach spannend und bin persönlich der Meinung dass sich oft Oma/Opa bei der Ähnlichkeit durchsetzen also eine Generation dazwischen.