unzufrieden mit dem werdenen papa! (*etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von dani. 29.11.10 - 20:57 Uhr

hi,

ach manno, mein partner nervt mich zur zeit... manchmal sogar tierisch. einfach nur wegen seinem "nichts-tun" und wenn er mal wirklich was vor hat, braucht er eeeeewig bis er es umsetzt! :-[

so langsam nervt mich das nur noch... und noch viel mehr, seit dem ich weiß, dass wir nachwuchs bekommen!

angesprochen habe ich das thema schon. er meinte auch er "versucht" es zu ändern. job suchen etc.! das ist nun auch schon wieder gut 4 wochen her (und davor auch mind. ein halbes jahr) und bis jetzt hat er noch nicht mal ansatzweise was in dieser richtung unternommen. zur zeit ist er nur am zocken, macht nächte durch, fragt mich dann morgens auch noch ob ich gut geschlafen hätte?! #aerger dann der haushalt, es ist nicht so, dass er nix macht... man muss ihm nur alles sagen. kommt aller jubel jahre mal vor, dass er was von sich aus macht! gut, wenn er die nächte durchmacht, macht er mir manchmal frühstück fertig oder geht zum bäcker bevor ich auf arbeit muss... aber lieber wäre mir natürlich, wenn er auch mal wieder auf arbeit muss! ;-)

ich habe einfach bedenken, dass er es nie auf die reihe bekommt und er es einfach zu gemütlich findet so wie es gerade ist. nur ich möchte mehr und auch für mein kind. klar würde er sich mit freude um sein kind kümmern und vielleicht auch noch gern hausmann sein... aber das ist nicht meine vorstellung und so viel verdien ich auch nicht, dass ein gehalt ausreichen würde!

muss dazu sagen, mein partner ist eher so ein pc-freak (kein son dünner mit brille;-) aber egal)... was ich sagen wollte stelle mir das manchmal vor wie es mit kind ist - na jaaa und, wenn er so am pc sitzt ist er doch sehr vertieft - habe dann einfach angst, dass er sein kind vergessen könnte. #schwitz bin ich bekloppt oder bin ich bekloppt?

auch die anschaffungen für's baby (kinderbett + ultraschallabo) ja und unser neues bett, hab bis jetzt alles ich alleine bezahlt - klar woher soll er's auch haben? nur genau das regt mich auf, er könnte, wenn er wollte! ich hab das gefühl ihm ist noch gar nicht bewusst, dass so ein baby jetzt schon geld kostet! ich bin wirklich nicht geizig und bin gern für meinen partner da, nur wenn ich merke, dass es irgendwo faulheit ist...

sch*** ich liebe ihn, keine frage aber wo ist das eine gerechte partnerschaft? ja und das frag ich mich jetzt?! viele denken sicher - die is bekloppt, macht nen kind und stellt es jetzt fest?!

oh man, sorry für das ganze #bla aber das brennt mir so auf der seele und ich kann ihm das so wie ich es hier beschrieben habe einfach nicht direkt und unverpackt sagen?! ich weiß sofort, dass wieder ein rießen streit da ist, der eskalieren könnte und das brauch ich im moment so gar nicht!

*schnief #schmoll

Beitrag von dummididumm 29.11.10 - 21:07 Uhr

Selbst Schuld, dass du dir so einen als Vater für dein Kind ausgesucht hast....ich befürchte er wird es nie für nötig erachten arbeiten zu gehen und so finanziell für seine Familie zu sorgen.

Beitrag von dani. 29.11.10 - 21:12 Uhr

*klatsch ... danke, hast mir sehr geholfen... #contra aber gut, damit muss man hier wohl rechnen!

Beitrag von sxf25 29.11.10 - 22:17 Uhr

so eine schwachsinnige antwort...naja, scheinst ja selbst zu wissen wie blöd du damit rüber kommst (deshalb auch feige in schwarz).

Schon einmal daran gedacht, dass sich Menschen auch ändern können? Nicht nur im positiven Sinne? Und das diese Änderungen keinem ins Gesicht geschrieben stehen? Wahrscheinlich nicht, sonst hättest Du Dir diesen Kommentar gespart.

Zur TE:
Mach ihm das Leben ungemütlich, jetzt hat er ja keinen Grund von sich aus was zu ändern.. Schreib ihm auf was er alles zu erledigen hat während du arbeiten bist. Er ist ja jetzt schließlich "Hausmann" und Du bringst die Kohle heim. Also bleiben 100% Haushaltsarbeit bei ihm, ganz klar (wird andersrum ja auch immer erwartet). Mal sehen wie lange er da drauf Bock hat. Viel mehr kann man erstmal nicht raten, ausser abwarten und Tee trinken. Vielleicht entdeckt er ja noch seine Verantwortung....

lg

Beitrag von dani. 29.11.10 - 22:34 Uhr

daaanke :-)

eine gut idee ihm zu zeigen was ein richtiger "hausmann" alles so zu erledigen hat. :-D die idee hatte ich auch schon, nur die umsetzung... auch da ist dann stress vorprogrammiert. klar mach ich's deswegen nicht, ändert sich auch nix.

ich mein, schon alleine heute: er wollte den fußboden machen! hat mein "hausmann" nicht geschafft, weil er bis 15.00 pennen musste da er ja erst gegen 7.00 morgens ins bett ist! ja und dann war es zu dunkel! #augen heute z.b. hatte ich keinen nerv näher drauf einzugehen und warte ab was morgen ist!

manchmal klappt es ja ohne murren, wie vorhin z.b. ich maschine angesetzt, maschine fertig... auch er rennt hundert mal ins bad ohne auf die idee zu kommen vielleicht mal freiwillig die wäsche aufzuhängen! so hab ich's ihm dann auch gesagt und schwupps stand er da und tat was er auch freiwillig hätte tun können. also wie gesagt ab und an geht's! ;-)

na ja aber diese kleinen lichtblicke machen mich so langsam auch nicht mehr glücklich.

ich muss es ihm wirklich mal ungemütlich machen. :-p

Beitrag von gh1954 29.11.10 - 21:23 Uhr

>>>viele denken sicher - die is bekloppt, macht nen kind und stellt es jetzt fest?!<<<
Was soll man anderes denken?
Der faule Sack macht sich ein feines Leben auf deine Kosten (finanziell und nervlich) und sttt die Konsequenzen zu ziehen, bekommst du jetzt ein Kind.

Beitrag von dani. 29.11.10 - 21:37 Uhr

das ist ja genau das wofür ich mich selber ohrfeigen könnte aber es ist nun mal so und ich feu mich auf mein kind - ich weiß auch, dass ich alleine genauso gut zurechtkommen würde!

bin auch niemand der naiv und ungeplant an sowas rangeht... ich glaube nur meine schmerzgrenze liegt zu weit oben. ;-) :-( auch wenn meine konsequenz spät kommt aber genau die habe ich mir schon gesetzt und ihm auch gesagt...

ich habe nur gerade jetzt um so mehr angst, dass er's nicht verstanden hat und ich dann diese konsequenz tatsächlich ziehen muss... aber gut, dann muss ich das! ich finds nur schade, denn es ist nicht alles so schlecht, wie es vielleicht gerade rüber kommt!

ach mist... irgendwie hat mich das jetzt nicht aufgebaut. :-(

Beitrag von gh1954 29.11.10 - 21:45 Uhr

>>>ich habe nur gerade jetzt um so mehr angst, dass er's nicht verstanden hat <<<

Also bitte, wie soll man das nicht verstehen, da musste er ja total verblödet sein.

Du gehst arbeiten, bekommst demnächst ein Kind und er zockt die Nächte durch und hat keinen Bock auf arbeiten, logisch, dass du sauer bist.

Beitrag von dani. 29.11.10 - 22:07 Uhr

ach scheiße... jedem anderen würde ich auch sagen - bu bist doch... aber wenn man nun selber drin steckt.

tja irgendwie ist es wirklich so, dazu gehören zwei ... und zwar eben auch die, die es mitmacht! :-(

am liebsten würde ich noch mal ein ernstes gespräch führen. nur irgendwo sag ich mir auch, du hast genug gesagt. auf der anderen seite möchte ich aber auch meine schwangerschaft genießen. was ich aber nicht kann, wenn ich es nicht anspreche.

ich muss dazu sagen, bin sicher in letzter zeit vielleicht leichter reizbar und es gibt sicher übertriebene motzereien meinerseits aber das thema jobsuche ist fakt und dafür gibt es keine entschuldigung! wir hatten uns beim letzten gespräch ausgemacht, dass ich zur jubsuche nichts mehr sage und ihn machen lasse... nur jetzt fällts mir langsam wieder schwer und lass ab und an kleine spitzen los.

... aber #danke dir erstmal.

Beitrag von hedda.gabler 29.11.10 - 23:59 Uhr

Hallo.

Mal ehrlich ...

... warum arbeitet man mit so einem Typen massiv am Kinderwunsch ...

... wäre es nicht sinnvoller gewesen, dass er sich erst auf berufliche Beine stellt und Ihr dann ein Kind plant/macht ...

... und glaubst Du ernsthaft, dass er den Hausmann und Vater macht (und zwar so, dass Du guten Gewissens das Haus verlassen kannst), während Du direkt nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehst?

Sorry, aber mir wäre mein Leben zu kurz, um so ne Zecke durchzufüttern.

Wie lange willst Du Dir das noch ansehen und wertvolle Lebensenergie mit Ärgern vertun ... Du klingst als ob Du Dein Leben ganz gut im Griff hast und ziemlich taff bist (okay, bei der Partnerwahl macht jeder mal Fehler) ... dann lebe auch selbstbestimmt, für Dein Kind und Dich, und binde Dir nicht so nen Loser ans Bein.

Mann, Mann, Mann ... und ganz ehrlich, die Trennung ist doch vorprogrammiert, warum noch Zeit an den verschwenden?
Angst vor Streit ... brauchste nicht haben ... Tür auf, Typ raus, Tür zu ... und die Schwangerschaft genießen!

Gruß von der Hedda.

Beitrag von obscure-alternative 30.11.10 - 08:17 Uhr

"dann der haushalt, es ist nicht so, dass er nix macht... man muss ihm nur alles sagen."

Aber das ist doch schon ein Ansatz. Manche Menschen brauchen klare Ansagen und die Befehlskette scheint doch bei euch festzustehen.

Sag ihm klar und ohne Umschweife: " Ich möchte, dass du das und das erledigst, in der Reihenfolge, klar? Noch Fragen?"

Seine Arbeitslosigkeit und seine Lethargie dahingehend ist auch durch klare Ansagen lösbar: Erst die (Haus)arbeit, dann mind. 2 Bewerbungen pro Tag und dann kann er auch mal ne Runde spielen.

Klar, du wünscht dir momentan auch mal jemanden, der über dir steht und alles im Griff hat und eine Menge regelt. Und er kommt dir mehr vor, wie ein Kind, was du noch zu erziehen hast. Und ist daher mehr Klotz am Bein als echte Hilfe.

Da kann ich keinen Rat geben, ausser dem, dass manche Männer sich ab der Geburt doch noch erstaunliches Entwicklungspotential aufweisen. Will sagen, dass er schon noch in die Verantwortung reinwachsen kann.

Aber momentan bist du der Käptn und er bestenfalls Smutje und daher braucht er ne klare und deutliche Ansage.

Beitrag von windsbraut69 30.11.10 - 10:21 Uhr

"Seine Arbeitslosigkeit und seine Lethargie dahingehend ist auch durch klare Ansagen lösbar: Erst die (Haus)arbeit, dann mind. 2 Bewerbungen pro Tag und dann kann er auch mal ne Runde spielen. "

Ooooohjeeeee!

Gruß,

W

Beitrag von molinalaja 30.11.10 - 11:48 Uhr

Genau, sie soll ihn genau anleiten und anlernen.


Und sie sollte sich darauf einstellen, daß sie sich schnell einen Job sucht und er dann den Hausmann und Sitter machen muß.

Beitrag von redrose123 30.11.10 - 09:07 Uhr

Was zockt er denn die ganze nacht?

Sag Ihm er muss mal was tun, wenn das nicht hilft stell Ihn doch vor die Wahl?

Beitrag von anira 30.11.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

es tut mir so leid für dich aber es gibt nun mal die typen ala
die nie arbeits los waren
welche die arbeitslos waren aber alles dran setzen da raus zu kommen
und die die auf den geschmack gekommen sind
besonders wenn man so schön am pc zocken kann
ich arbeite am pc in der internet welt
ich betreue games und kenne ich auch indiesen bereichen gut aus
(spiele sleber WOW)

es tut mir leid ich bezweifle das er je da raus kommt
und er will es doch gar net
sein leben is das I-net!!!!

die wenigsten können in so einer situation bewusst damit umgehen
sprich ich befürchte er wird nicht der gute papa sein
im gegenteil
er wickelt das kidn nur wenn es nötog ist
udn wird das kind neben den pc parken und schaukeln wenn es aufmuckt
aber den hausmann usw wird er nie mimebevor er das geschirr abwäscht komtm erst mal ja in 5 mins muss das gerade hier fertig machen

ich hoffe du hast nicht so einen kerl
ich hoffe er bekommt noch die kurve
aber ich sehe zu oft das genau das die realität ist

hardcore spieler
sind etweder die kranken (gibt es wirklich massig )
die arbeitslosen die eh nimmer hoch kommen wollen
und die Studenten
ich bekomme jedesmal tobsuchts anfälle wenn ich mti bekomme das die studenten keine gebühren mehr zahlen sollen sie bafög usw bekommen
aber dann den gnazen tag wow zocken! oder andere games wie die die ich betreue



Beitrag von Mannomann... 30.11.10 - 11:42 Uhr

Mir kommt schon die Galle hoch, wenn ich das lese! Nicht arbeiten und die Nächte durchzocken... ich hoffe bloß, DU fütterst ihn durch und nicht der Staat (also wir alle). Aus meiner Erfahrung hat man von allein Verantwortungsgefühl gegenüber seiner Familie, ist fleißig und ehrgeizig oder eben nicht. Selten, dass Mann diese Eigenschaften lernt.

Wenn du mit ihm zusammenbleiben willst, kannst du ihn nur massiv unter Druck setzen und ihn in den A... treten, möglicherweise tut er dann mehr.

Ich könnte überhaupt nicht mit jemandem zusammen sein, der soviel Zeit am PC verbringt und dann noch mit spielen. Das hatte ich einmal vor vielen Jahren und seitdem bin ich kuriert.