Arbeitszeitregelung Gastronomie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessiinlove82 29.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo,
ich arbeite in einem Hotel im Service und meine Arbeitsstunden betragen
8 1/2 Stunden ohne Pause, wie es ja oft in der Gastronomie üblich ist... Mache auch ab und zu länger!
Habe zwar die Möglichkeit mich zwischendurch kurz zu setzen aber meist ist so viel zu tun, dass sogar dafür kaum Zeit ist.
Habe bis jetzt auch immer gut durchgehalten und die Zähne zusammen gebissen aber mittlerweile merke ich, dass ich nicht mehr so weitermachen kann. Füße/ Beine schmerzen durch das Stehen und Laufen, Kurzatmigkeit etc.
Gibts ne Regelung, die besagt, wieviele Std. man arbeten darf im 6.Monat z.B.?

LG

Beitrag von flaqita 29.11.10 - 21:18 Uhr

Ja, das Mutterschutzgesetz. Einfach mal danach googlen.

Liebe Grüße flaqita

Beitrag von bumiberchen 29.11.10 - 21:41 Uhr

hallo,

ich komme auch von der gastro,
also du darfst ab denn 6 monat nur noch 4-5 stunden arbeiten das kannst du dir von deinen fa geben lassen.. und zwischen durch mach einfach eine pause hab ich auch gemacht.
ich sag dir jetzt mal was mein chef meinte ich sei fehl am platz ich sei nicht krank nur schwanger.. ich war filialleitung !! aber ab juli war ich zuhause weil mein doc meinte so gehts nicht mehr weiter. Mein blutdruck wurde immer höher und ich konnte kaum stehn.
Also hab ich mich für mein zerg entschieden und bin in be.
würde ich immer wieder machen weil manche arbeitgeber meinen wunder was sie sind.
lg

Beitrag von krumelkeks 29.11.10 - 21:49 Uhr

#kratz Hmm, also das mit den 4- 5 Stunden kenn ich so jetzt nicht?! Wo steht das denn genau?

Hatte das jetzt zwar beim Zweiten auch, da ich ab dem 4.SSM ein BV vom FA hatte, nach dem ich nur noch 5 Std + 1/2 Std Pause arbeiten durfte und ab dem 6. komplettes BV, weil´s echt nicht mehr ging mit Job, Kleinkind, Hausjalt und der Sommerhitze, aber beim Ersten hab ich mit Ausnahme von Urlaub und Krank (Depris wegen Mobbing) bis komplett zum Mutterschutz 8 Stunden gearbeitet.

lg krumelkeks

Beitrag von krumelkeks 29.11.10 - 21:42 Uhr

#winkeHallo Jessi,

ich arbeite auch in der Gastronomie. Es gilt das MuschuG mit den Sonderregelungen für die Gastronomie.

Nach § 8 Absatz 3 und 4 MuSchG darfst du in den ersten 4 Monaten der SS bis 22 Uhr arbeiten. Danach, also ab der 16. Woche nur noch bis 20 Uhr. Wichtig ist dabei, dass dein AG über die SS informiert ist, da nur dann der Mutterschutz greift.

Pausen müssen dir jederzeit wenn Möglich (rofl) gewährt werden und Ü- Stunden sind Tabu. Da dein AG in der Sorgfalts(??)pflicht dir gegenüber ist, ist er verpflichtet die Regelungen des MuSchuG durchzusetzen. #nananaAndererseits drohen ihm hohe Geldstrafen, in derben Fällen sogar eine Freiheitsstrafe. Wenn er dir Probleme macht kannst du dich ans Gewerbeaufsichtsamt wenden, die dann für eine Durchsetzung sorgen, denn dein AG ist verpflichtet sofort nach Bekanntmachung der SS das Amt zu informieren.

Manche Regelungen in o.g. Gesetz sind in der Gastronomie aber eigentlich echt schwachsinnig #kratzund überhaupt nicht durchsetzbar. Darum musst du wissen und für dich entscheiden wo deine Prioritäten liegen, wie viel und was du schaffst. Außerdem hab ich die Erfahrung gemacht, dass Hotelchefs nicht sonderlich erfreut über schwangere Mitarbeiter sind und daher Mobbinggefahr besteht.

Also, #liebdrueckpass gut auf dich und dein Baby auf, zieh dein Ding durch so wie du kannst, aber lass dich auch nicht verarschen von deinen Chefs!!!

lg krumelkeks