Stechen im rechten Eierstock, ES+7 FRAGE!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von miriam1811 29.11.10 - 22:32 Uhr

Hallo #winke

Ich habe seit gestern ein Stechen im rechten Eierstock, das einfach nicht aufhört. Ganz komisch. Langsam bekomme ich etwas Panik, dass es eine Eileiter#schwanger sein könnte...


Hattet das jemand von euch auch mal und war "ganz normal" #schwanger? Oder ist es vielleicht einfach was ganz anderes...


Kennt das jemand? #gruebel


#danke

Beitrag von miriam1811 29.11.10 - 22:33 Uhr

ZB in VK

Beitrag von paeriz88 29.11.10 - 23:34 Uhr

Ich hab das auch schon in diesem ganzen Zyklus aber auf der linken Seite.
Ich weiss auch noch nicht was und warum das so ist.

Ich hab aber gelesen eine Eileiter-ss soll so schmerzhaft sein, das man nicht mehr darüber nachdenkt ob es eine ist oder nicht. Dann gehts nur noch ab ins KH..

Viel Glück :) was auch immer uns das ganze bringt ;-)

Beitrag von geotina 30.11.10 - 04:34 Uhr

Hallo miriam,
bei mir ist das so, dass ich den Mittelschmerz auch immer sehr schmerzhaft erlebt habe, weil die Flüssigkeit, die freigesetzt wird meinen EL reizt.

Ich bin jetzt in der 5 ss und hatte zwischendurch auch ein bisschen Panik, weil ich nach dem Testen 1,5 Tage so heftige einseitige Mittelschmerzen wie beim ES bekommen habe... aber nachdem ich ein wenig gegooglet und mich durchgefragt habe, bin ich mir sicher, dass es einfach nur das Gelbkörperhormon ist (ehem. Eihülle des gesprungenen Eis), das nun brav die Funktion übernommen hat, mein Baby die ersten Wochen zu versorgen. Denn auch da wird das Hormon freigesetzt, welches wahrscheinlich auch immer wieder meine EL reizt.

Es pikst jetzt auch nicht mehr dauerhaft, wie an dem einen Tag, sondern immer mal wieder besonders an der einen STelle (an der das Ei gesprungen ist) und dann denke ich "ok, jetzt geht wieder ein Versorgungspaket auf den Weg!" :-)

Wenn man SS Symptome hat, muss das Leistenziehen auch nicht beidseitig sein, bei meiner kleinen Recherche habe ich festgestellt, dass einige Frauen dieses Ziehen einseitig hatten.

Ein paar Tage hast du ja noch vor dir, also wieder ein bisschen ruhiger hibbeln#schein (ich weiß es wird schwer die letzten Tage), aber mach dir nicht so viele Gedanken, es wird schon alles gut gehen!#winke#klee und viel Glück

lg Tina 5. SSW#verliebt

Beitrag von -nixe- 30.11.10 - 07:55 Uhr

Huhu!

Ich hatte das vor 2 tagen auch ...da war ich ES+8 und seit gestern ist es viel viel schwächer geworden...nur noch ein ziepen gelegentlich....

In meiner 1. SS hatte ich es auch.... also können wir beide wohl hoffen:)

Eine richtige Eileiter SS hab ich mal gehört merkt man.... man hat extreme schmerzen und fieber etc.

Mach dir also keinen Kopf...aber wenns zu arg wird dann lass es halt lieber mal beim Arzt abchecken.

Beitrag von stern1707 30.11.10 - 08:50 Uhr

Hallo,

ich habe das auch aber linksseitig. Zwischendurch wechselt sich das ab mit Schmerzen genau mittig. Langsam fühlt sich das schon so an wie Muskelkater...
Ich bin jetzt ES+8 oder+9 und hoffe das das für uns beide ein gutes Zeichen ist.

Sonnige Grüße#winke