Frage an Stillmamas z.elek.abpumpen+prenahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kurkuma 29.11.10 - 22:33 Uhr

Hallo :)
2Fragenan euch. Möchte gerne ab und zu mal Termine ohne meine Kleine machen und Papa oder Oma sollen eine Mahlzeit Muttermilch füttern.nun klappt das abpumpen aber weder per Hand noch elektrisch so richtig.ich bekomm vielleicht mal 20 ml :( pumpe schon nach dem Stillen direkt ab, gucke ein Foto oder mein Baby an und massiere die Brust...nix.
Nur gleichzeitig pumpen und stillen hab ich noch nicht geschafft. Da fehlen mir irgendwie Arme...:-p habt ihr noch Tipps?

Wenn das nicht klappt,könnte sie dann ab und am premilch bekommen? Mit welcher habt ihr gute Erfahrungen?

Lg kurkuma

Beitrag von lilly7686 30.11.10 - 07:18 Uhr

Guten Morgen!

Du hast mehrere Möglichkeiten.
1. Termine mit der Kleinen machen :-p

2. du kannst MuMi über den Tag verteilt (24 Stunden) zusammen schütten.

3. du kannst aber auch mal Pre Nahrung geben. Welche, musst du probieren. Nicht jedes Baby verträgt jede Milch.

Zum Pumpen: es gibt viele Frauen, die einfach nicht pumpen können. Es wird der Milchspendereflex nicht ausgelöst. Ich selbst kann absolut nicht abpumpen. Ich konnte bei der Großen damals die ersten 4 Wochen pumpen. Dann wars vorbei. Bei der Kleinen konnte ich im KH zwei Mal abpumpen. Mehr nicht. Wenn ich heute zu pumpen versuche, dann kommen in ner halben Stunde grad mal 3 Tropfen raus...

Du kannst also schon mal Pre geben.
Aber wenn es per Flasche gefüttert wird, dann würde ich dir den Medela Calma empfehlen.
Dein Mann oder die Oma können die Milch auch in einem Fütterungsbecher aus der Apotheke geben oder in einem Doidy Cup.

Liebe Grüße!

Beitrag von kurkuma 30.11.10 - 08:26 Uhr

Vielen Dank :-)

Also aus der Flasche trinkt sie eh sehr gut, 2 Mal hab ichs ja schon mühevoll geschafft eine Mahlzeit zu pumpen. Aber ab dann ging nix mehr.

Beitrag von steffi0413 30.11.10 - 16:19 Uhr

Hallo Kurkuma,

Sehr viele Frauen können beim Ausstreichen, Abpumpen den Milchspendereflex nicht auslösen. Es gibt aber noch 1-2 Tricks.

Vor dem Abpumpen/Ausstreichen kannst Du heisse Waschlappen oder mit heissem Wasser die Brust waschen oder duschen versuchen. Das muss aber so heiss sein, was deine Haut noch ertragen kann.

Bei mir hat es nicht geholfen aber viele finden die Marmet-Methode vor Ausstreichen sehr erfolgreich:
Mit zwei oder drei Fingern von außen nach innen zur Warze hin in kleinen kreisförmigen Bewegungen mit sanftem Druck massieren etwa 10 Sekunden lang jede Stelle => Durchblutungsförderung. Danach mit den Handflächen über die ganze Brust und über die Brustwarzen streichen => Brustwarzen richten sich auf. Dann Oberkörper vornüberbeugen und Brüste etwas schütteln => Milch fließt in die Milchseen.

Beim Abpumpen/Ausstreichen kannst Du C-Griff versuchen: drück (Daumen oben, andere Finger unten) deine Brust hinten dem Bruswarzenhof -zusammen und halte ein bisschen so. Stark, aber weh tun darf es nicht. Das stimuliert den Milchfluss und den Milchspendereflex.

Mit der Flasche würde ich aber sehr-sehr vorsichtig sein, kann zu einer Saugverwirrung führen. Das muss nicht sofort sichtbare Symptome haben, kann sein, dass erst nach Wochen Probleme verursacht.

Ich würde auch lieber den Becher empfehlen.

Hier auf der 2. Seite findest Du Tipps, wie das klappt:
http://www.afs-stillen.de/upload/faltblaetter/FB_Richtig_stillen.PDF

LG
Steffi