Intramuskuläre Erwärmung durch Angelsounds - Richtigstellung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rennmausi 29.11.10 - 22:34 Uhr

Hallo!

Für alle Angelsounds-Nutzerinnen, die vor ein paar Tagen hier den Post gelesen haben zum Thema "Angelsound: erzeugt intramuskuläre Temperaturen bis 40°" (http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=2914624).

Ich habe mir den dort "zitierten" Artikel eben ganz genau durchgelesen. Die arbeiten da mit Geräten, die keineswegs mit dem Angelsounds zu vergleichen sind. Sie haben zwar auch eine Frequenz von 3MHz, arbeiten aber mit einer Leistung von 1,5 Watt/m². Der Angelsound arbeitet mit 10 mW/m² - das ist eine 150fach geringere Leistung.
Die in diesem Artikel erwähnten Geräte sind darauf ausgelegt, Wärme zu erzeugen und arbeiten somit mit einer 150fach höheren Leistung als ein Fetal-Doppler...sprich, sie erzeugen 150mal schneller Wärme.

Das wollte ich gerne richtig stellen, da gerade beim Thema Angelsounds gerne mit Halbwissen über "Strahlung" und "Erwärmung" um sich geworfen wird.

Viele Grüße,
Rennmausi

Beitrag von rennmausi 29.11.10 - 22:35 Uhr

Entschuldigt, gemeint ist natürlich Watt pro cm² und nicht pro m²! #hicks