12 SSW und TSH von 5,37 - welche Folgen?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elame 29.11.10 - 23:03 Uhr

Hallo ihr lieben,

weiß von euch jemand, welche Auswirkungen der oben genannte Wert auf das Kind hat???? Mache mir echt Sorgen. #gruebel

Liebe Grüße

Ela

Beitrag von knackundback 29.11.10 - 23:07 Uhr

Ein erhöhter TSH Wert kann (!) (nicht muss!) für ein höheres Fehlgeburtrisiko sorgen.
Ich hatte vor 4 Wochen einen ähnlichen Wert. Wir haben die Medikamente angepasst und heute kam das Ergebnis. Wieder alles super.
Das lässt sich also prima einstellen.
Es muss halt nur gemacht werden und dann natürlich spät. alle 4 Wochen kontrolliert werden.

Aber mach Dir nun keinen Kopf. Das kann man schnell hinbekommen :-)

Ideal in der SS ist uebrigens zwischen 1-2 (meiner war heute bei 1,5)

LG

Miri

Beitrag von phoebe82 29.11.10 - 23:07 Uhr

Wow, der Wert ist sehr hoch. Würde schnellstens zu einem SD Spezialisten wegen der medikamentösen Einstellung...

Beitrag von elame 29.11.10 - 23:09 Uhr

Wurde schon Eingestellt mit Euthyrox 175mg und Jodit 200mg hatte davor auch schon probleme, allerdings hat ich halt Sorge, dass das Kind schaden nimmt. muss in 2 Wochen wieder zur Kontrolle...

Beitrag von daisy-muc 29.11.10 - 23:17 Uhr

Hallo,

der TSH alleine gibt keinen Aufschluss darüber, wie die Situation mit Deiner Schilddrüse ist und ob Du zu wenig Hormone abbekommst.

1. hat man Dir auch fT3 und fT4 abgenommen? Diese Werte sind wesentlich aussagekräftiger und sollten, wenn nicht geschehen, dringend noch abgenommen werden.

2. Nimmst Du bereits Schilddrüsenhormone? Wenn ja, in welcher Höhe?

3. Wurde bei Dir Hashimoto oder eine andere Schilddrüsenkrankheit diagnostiziert oder ausgeschlossen?

Eine Unterversorgung mit Schilddrüsenhormonen kann zu Fehlgeburten und anderen Problemen während der SS führen. Noch ist kein Grund zur Panik, aber ein TSH von über 5 ist auch ohne die fT3 und fT4 Werte zu kennen so oder so viel zu hoch. Ich denke ich kann mich mit meinen 12 Jahren Erfahung so weit aus dem Fenster lehnen, dass ich hier dringend zu einer Substitution raten oder wenn Du schon etwas nimmst, zu einer Steigerung raten würde. Der Wert sollte zwischen 1 und 2 liegen, bei Hashimoto-Patientinnen wir mir keinesfalls über 0,8. Von daher bist Du mit Deinen 5,37 schon ziemlich hoch.

Bitte gehe zu einem guten Endokrinologen, und lasse das baldmöglichst abklären. Hier ist wirklich Eile geboten, denn der Wert als solcher zeigt an, dass Dein Gehirn die Schilddrüse auffordert, mehr Hormone zu produzieren. Kann sie das aus bestimmten Gründen nicht, steigt der Wert immer weiter, während Dein Körper nicht genug damit versorgt wird.

Die Schilddrüse ist eine der wichtigsten Drüsend des Körpers, klemmt es hier, klemmt es auch so ziemlich überall sonst.

Viele Grüsse
Daisy

Beitrag von elame 29.11.10 - 23:23 Uhr

Hallo Daisy, erstmal herzlichen Dank für deine Antwort. Also bei mir wurde eine Schilddrüsenunterfunktion schon vor vielen Jahren festgestellt. Ich nahm vor meiner Schwangerschaft Thyronajod 125mg (leider muss ich zugeben eher unregelmäßig) nach der letzten Blutabnahme und dem hohen TSh wurde ich jetzt auf Euthyrox175mg und Jodit200mg eingestellt. in 2 Wochen muss ich erneut zur Blutabnahme.

LG

Ela