Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von krabe123 30.11.10 - 06:56 Uhr

Guten Morgen Mädels :)

Ich bin nach langem mal wieder online, weil ich nicht mehr weiter weis und mal eure Hilfe brauche.

Mein Sohn 14 Monate, hat seit 3 Wochen Durchfall aber immer mal im Wechsel d.h. 3 tage ruhe und fester stuhl, dann kommt durchfall und erbrechen aber nur 1 mal erbrechen und dann am tage 5 mal durchfall.

das geht die ganze zeit, beim arzt war ich auch die meinte immer ist ein magen darm infekt und hat auch kein stuhlprobe genommen. bei der wiederbestellung hatte ich extra eine windel mit inhalt mitgenommen so das sie es mal testet weil es mir komisch vorkam, aber sie meinte wäre es was ernsthaftes dann würde er anders drauf sein, weil ihm gehts ja super verhält sich normal, isst normal alles.

sie meinte auch immer nur diät machen, aber die mache ich ja schon und ich weis auch bald nicht mehr was ich ihm noch zu essen geben soll.

ich hoffe ihr könnt mir helfen

liebe grüße

Beitrag von meandco 30.11.10 - 07:24 Uhr

du kannst dir pectin in der apo holen zum zugeben wenn du mal was anderes füttern willst ...

ansonsten das übliche: karotten, geriebene äpfel (braun werden lassen).

was du noch versuchen kannst ist sinlac geben (mach ich immer bei durchfall).

lg

Beitrag von krabe123 30.11.10 - 07:39 Uhr

von sinlac habe ich schon mal was gehört...

ich wollte nur nicht auf eigene faust was machen deswegen :)

Beitrag von meandco 30.11.10 - 17:23 Uhr

sinlac ist so allergiearm dass du es immer geben kannst. daher stellt das auch bei einer diätischen nahrung kein prob dar.

wenn du bedenken hast und nen diätplan dann frag doch einfach mal nach ob du sinlac einbauen kannst #pro

lg

Beitrag von emilia5 30.11.10 - 10:03 Uhr

Hallo!
Emilia hatte es neulich 2 Wochen auch (ohne Erbrechen). Nichts half, der Arzt wollte auch keine Stuhlprobe nehmen und sagte dasselbe wie bei Euch #aerger. Ich habe dann in der Apotheke Perenterol Junior geholt und ihr Morgens und Abends je ein Tütchen ins Essen/Trinken gemischt. Nach 2 Tagen war alles weg und blieb auch so #huepf.
Vielleicht versuchst Du es auch mal?
Gute Besserung!
Astrid

Beitrag von krabe123 30.11.10 - 11:21 Uhr

das ist doch erst ab 2 jahre ?

Beitrag von emilia5 30.11.10 - 11:45 Uhr

ja, es gibt vieles, was laut Packungsbeilage erst ab 2 Jahre ist. Laut unserem KiA liegt das nur daran, dass Tests nicht mit unter 2jährigen durchgeführt wurden, hat aber nichts damit zu tun, dass es für ein 20monatiges Kind schädlicher ist als für ein 24monatiges. Ein Säugling ist sicher was ganz anderes, aber ab 1 1/2 macht das nicht mehr wirklich einen Unterschied, da so ziemlich alle Funktionen, Ernährung, Bewegung, Gewicht, etc. gleich sind wie beim 2jährigen. Mein Apotheker hat das auch nochmal bestätigt. Dosierungen gehen eh immer nach Gewicht. Also, ich habe da keine Bedenken, aber Du kannst ja nochmal beim Arzt nachfragen.

Beitrag von hippogreif 30.11.10 - 10:08 Uhr

Wir haben das auch gerade durch und auch von den anderen Kindern meiner Freundinnen kenne ich das.
Meistens ist es immer wieder ein neuer Erreger, mit dem sie sich angesteckt haben. Das kann über Wochen so gehen. :-(
Die Kleine meiner Freundin hatte das über 4 Wochen und hat dabei 2 kg abgenommen. Dort wurde auch auf Drängen der Mutter hin jedesmal eine Stuhlprobe genommen, aber nur mit dem Ergebnis, dass es jedesmal ein anderer Erreger war...
Wichtig ist, dass er genug trinkt und dass er keinerlei Kuhmilch/Flaschenmilch zu sich nimmt. Diese verlängern die Krankheit. Es gibt in der Drogerie extra Heilnahrung für Milchflaschen bei Durchfallerkrankungen. Ansonsten halt alles was stopft geben (Banane, Möhre,...) und immer wieder etwas zu trinken anbieten.
Gute Besserung.

Beitrag von krabe123 30.11.10 - 11:20 Uhr

ich danke euch schon mal ganz sehr... ich werd mal sehen was ich machen kann :)