einfach traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_schwangere 30.11.10 - 07:27 Uhr

Guten Morgen Urbis,

ich bin jetzt in der 7. woche schwanger und mir gehts auch gut soweit.
meine schwägerin wäre jetzt 1 woche weiter gewesen als ich und wir hatten uns so gefreut das wir zusammen schwanger sind.

gestern bekam ich einen anruf sie hat ihr baby verloren.
ich war erstmal total geschockt ist ja klar.

fühle mich auch irgendwie schlecht jetzt warum weiss ich auch nicht.
ich denke jetzt immer darüber nach ob die wohl denken warum ihr das passiert ist und nicht mir, weil hab ja schon 2 kinder.
viele denken ja dann so.

ich mag jetzt auch keine Ultraschallbilder oder so ins VZ stellen weil ich sie nicht verletzten mag.

Darf ich mich jetzt noch öffentlich freuen????
ist alles blöde irgendwie
ich weiss auch nicht....

und angst hab ich jetzt natürlich auch ohne ende das mir das auch passieren wird...


musste ich mal los werden

Beitrag von atrejjju 30.11.10 - 07:32 Uhr

hallo...

ich weiß genau was du fühlst!! ich bin 2008 auch gleichzeitig mit meiner freundin schwanger geworden, hatten sogar denn selben et!!
ich hab mein baby dann gehen lassen müssen!! wollte dann auch erst mal nichts von kinder kriegen hören, aber nach 4 wochen hab ich mich dann wieder mit meiner freundin freuen können und was soll ich sagen, ihr kleiner wird bald 3 und meiner 2 ;-) bin also nach 6 monaten wieder ss geworden und mein kleiner ist das wichtigste für mich!!
ja und jetzt bin ich bereits wieder in der 20 ssw, das wird schon....
manchmal muss man da einfach durch!
lass ihr ein bisschen zeit und dann wirst du sehen das sie sich mit dir freuen kann!!! ganz bestimmt sogar!!

#liebdrueck

Beitrag von melle219 30.11.10 - 08:25 Uhr

Hallo zusammen!

Ich weiß wie es dir geht!
Meine Schwägerin war 3 wochen vor mir ss und sie hat ihr Kind gehen lassen müssen.
Als ich ss wurde war das ein schok für sie und sie wollte nichts mit mir zu tun haben, aber jetzt ist alles anders.
Sie kommt mit zum FA und freut sich über jedes US bild was ich ihr zeige!
Sie fragt mich auch immer wie es mir geht und dem kleinen!

Es ist zwar ein komisches gefühl wenn wir mit unseren Schwiegereltern weg gehen und die Babysachen kaufen aber nur für mich und meine Schwägerin muß zugucken!


LG Melle

Beitrag von nine-09 30.11.10 - 09:23 Uhr

Hallo,


bei mir wars letztes Jahr,aber andersrum. Meine Schwester und ich haben 2005 zwei Tage versetzt unsere Babys bekommen. Letztes Jahr sagte sie sie wäre wieder schwanger und im Februar merkte ich das meine Regel nicht kommt,Test gemacht,positiv. Wieder zusammen schwanger. Bis ich meinen ersten Termin hatte. Leider war da schon für die Ärztin zu sehen das was nicht stimmt. Ich hätte schon weiter sein müssen. Eine Woche später dann die Bestätigung das es keine intakte SS ist. Zwei Tage später war ich im KH.
Meine Schwester hat dann im Oktober meinen Neffen auf die Welt gebracht und ich fuhr sofort hin um ihn zu sehen. Ich weinte zwar,aber ich hab meiner Schwester es gegönnt.

Nun hatte ich dieses Jahr im Januar wieder einen positiven Test und was soll ich sagen mein Kleiner ist nun zwölf Wochen schon bei uns.

Geh normal mit ihr um. Natürlich darfst du dich freuen! Ich hab meiner Schwester zugehört wenn sie von ihren Arztterminen erzählte. Ich habe schon dran zu knabbern gehabt,aber hab mich auch für meine Schwester gefreut.

LG Janine