ich bitte um erfahrungen bzw antworten wie es bei euch war

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babyboom83 30.11.10 - 07:51 Uhr

guten morgen!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2919233&pid=18463796

gehört zwar nicht ganz hier rein, aber ich denke hier sind welche die sich evlt auskennen?

vielen dank schonmal

lg babyboom

Beitrag von tina19041988 30.11.10 - 07:55 Uhr

also ich hab auch welches bekommen und es nicht angegeben, sind ja sonderleistungen...

keine ahnung...#schwitz

liebe grüße

Beitrag von babyboom83 30.11.10 - 07:56 Uhr

ja ich hab nur scchiss das die dem evtl auf die schliche kommen un es hätte angegeben werden müssen,hmmm

Beitrag von marzena1978 30.11.10 - 08:04 Uhr

Ich würde es angeben bei der Steuererklärung, nicht bei der Elterngeldstelle.
Bei der Antragsstellung hast ja noch kein Weihnachtsgeld bekommen.:-p

Lg Marzena#winke

Beitrag von widderbaby86 30.11.10 - 08:56 Uhr

guten morgen!

ich habe es auch in voller höhe bekommen und meine sachbearebiterin angerufen und gefragt, ob ich das melden muss. sie meinte, sie hätte noch nie einen fall gehabt in dem die da dran gegangen sind oder wo man zurückzahlen musste etc. also hab ich es nicht gemeldet und verlasse mich drauf, zumal ich bei der elterngeldstelle eh nie einen erreiche!!

lg

Beitrag von marewb 30.11.10 - 13:24 Uhr

Hi babyboom,

ich hab den einen Teil vom Elterngeld antrag vom AG ausfüllen lassen. Die wollten von mir für November noch ne Kopie von der Gehaltsabrechnung, weil da ja durch das Weihnachtsgeld mehr Netto gehalt auf dem Zettel stand.
Hab da angerufen und der Bearbeiter hat mir gesagt, die brauchen die Kopie von der Gehaltsabrechnung, weil die sehen wollten wie viel normales gehalt (ohne weihnachts geld) ich da bekommen hab. Das wird zur Elterngeld berechnung nicht dazu gerechnet, da es eine einmal Zahlung ist.

Am 04.11 ist mein MuSchu ausgelaufen und bin seitdem in Elternzeit. Hab letzte Woche von meinem AG ne Gehaltsabrechnung bekommen, wo mir Weichnachtsgeld gezahlt wurde. Ich geb das nicht bei der Elterngeld stelle an. Ich geh ja nicht arbeiten und verdien so kein Geld.

Weihnachtsgeld steht dir zu, in dem Jahr in dem zu in Elternzeit gehst. Hab gestern mit der Lohnbuchhalterin von meiner Arbeit telefoniert, die hat mir gesagt, dass es mir dieses Jahr noch zusteht.

Ich hoffe ich hab einigermaßen verständlich geschrieben.

Lg Maria

Beitrag von lumidi 30.11.10 - 13:49 Uhr

Weihnachtsgeld wird nicht zur Berechnung des Elterngeldes herangezogen bzw. es wird von dem Durchschnittsnetto herausgerechnet.

D.h. du bekommst eigentlich sowieso weniger Elterngeld, es sei denn die Elterngeldstelle hat das Weihnachtsgeld bei der Berechnung des Durchschnittsnetto nicht herausgerechnet. Aber das ist dann deren Fehler und nicht deiner. Du hast ja die Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate VOR der Geburt eingereicht.