@Mehrfachmamis: Fragen (bald 2-fach-Mami bin)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiwu-4.07 30.11.10 - 08:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin ja nun hoffentlich bald zum 2. Mal Mama. :-D Da ich damals bei meiner Tochter viel Wasser hatte und sich scheinbar nichts tat, wurde bei ET+10 eingeleitet. Am anderen Tag kam sie dann leider per KS zur Welt.
Vielleicht sollte ich erst gar nicht darüber nachdenken, aber wenn diesmal auch wieder eingeleitet werden sollte, wäre das der 11.12., ein Samstag. Machen die das überhaupt am Wochenende, oder muss ich dann bis Montag warten?

Dann ist es so, dass ich das Gefühl habe, meine Tochter spührt irgendwie die Veränderung, die kurz bevor steht. Sie scheint unruhiger zu sein und ist stärker auf mich fixiert. Habt ihr sowas bei euren älteren Kindern auch gehabt? Hat vielleicht jemand einen Tipp, wie ich ihr mehr Sicherheit geben kann?

Und eventuell kann mir ja noch jemand Mut machen. Ich möchte nicht wieder einen KS! #zitter Hatte jemand nach einer KS-Geburt eine normale?

LG, Tina mit Lilja (20 M.) an der Hand + Kilian im Bauch (ET-1)

Beitrag von nea-arwen1 30.11.10 - 08:43 Uhr

Zum KS kann ich dir leider nichts sagen, hatte bisher 2 Spontangeburten.

Aber meine kleine Tochter 4j scheint auch zu merken das es nicht mehr lange dauert.
Sie hängt an mir wie eine Klette, will überall mit hin.

Sagt sogar das sie mit ins KH möchte wenn das Baby kommt#schock
Sie lässt sich von der Idee auch nicht abbringen.:-(



LG Melli ET-11#winke



Beitrag von kiwu-4.07 30.11.10 - 08:46 Uhr

Hallo Melli,

oh je, da kann ich ja fast froh sein, dass meine Maus noch zu klein ist, um solche Ideen zu haben! ;-)

Alles Liebe für deine 3. Geburt! #klee

Beitrag von woelkchen1 30.11.10 - 08:57 Uhr

Ich kenne viele Frauen, die nach einem KS eine normale Geburt haben, ich drück dir die Daumen!!! Hast du denn viel Wasser?

Ja, meine Tochter ist 2 Jahre und 2 Monate, ich bemerke eine Veränderung. Seit ein paar Wochen ist sie sehr auf mich bezogen. Außerdem haben wir am Wochenende die letzten Vorbereitungen getroffen- Stubenwagen steht im Wohnzimmer, Anstellbett ist angebaut...gestern abend konnte sie nicht einschlafen, dann haben wir gekuschelt und sie hat von allein vom Baby erzählt. Dass es bald rausgekrabbelt kommt #schock und sie dann rumrennen können....

Hab ihr dann erzählt, dass sie mit dem Baby kuscheln kann, den Nuckel reinstecken kann.....und man hat ihr sehr angesehen, wie es im Kopf gearbeitet hat. Nach diesem Gespräch ist sie eingeschlafen, heut morgen hat sie als erstes vom Babybett erzählt...es scheint sie also sehr zu beschäftigen!

Das macht es natürlich für uns sehr spannend, wie es sein wird....und ich bin jetzt gerad unendlich dankbar dafür, dass mein Mann ab Geburt für 2 Monate in Elternzeit geht, das wird ihr einiges erleichtern!

Alles Gute!

Beitrag von kiwu-4.07 30.11.10 - 09:18 Uhr

Hallo,

#danke für deine Daumen! Zum Glück habe ich in dieser SS kaum Wasser.

Schön ist, dass deine Maus ihre Gedanken schon verbal äußern kann. Meine Kleine spricht viel und schon recht gut für ihr Alter, aber das was sie denkt, kann sie natürlich noch nicht so klar sagen.
Wir erzählen ihr aber oft, dass ihr Bruder in meinem Bauch ist und das er bald heraus kommt und wir ihn dann in den Stubenwagen (der interessiert sie sehr) legen. Es scheint doch mehr in ihr vor zu gehen als man so vermutet.

Bin auch schon gespannt, wie das dann wird.
Das dein Mann Elternzeit nimmt, ist echt schön. Mein Mann ist im Januar und im Februar komplett daheim. Da bin ich auch sehr froh drum- besonders wegen unserer Tochter.

Wünsch dir auch alles Liebe für deine Geburt! #klee

Beitrag von sweety1988 30.11.10 - 09:50 Uhr

Bist du denn immer offen mit deinem ersten Kind und der SS umgegangen?

Also ich muss sagen, ich bin zwar "erst" 18ssw aber mein Sohn hat garkeine Probleme mit dem Nachwuchs.

Ich habe ihn aber von anfang an mit eingebunden und sage ihm täglich das ich ihn genau so lieb habe wie vorher und es nichts ändert zwischen uns.

Denke das ist sehr sehr wichtig, immer dem Kind klar zu machen das es nie unter der situation "leidet" und ihm das kind "schmackhaft" machen.

Habe meinem ne Puppe gekauft wo er alles dran üben KANN wenn er will.

Noch einen TIP:
Bei uns gibt es bei der AWO ein Geschwisterchen Kurs. Das ist echt super!