Übergewichtige Katzen - Schonkost :)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jeannybeanny 30.11.10 - 09:29 Uhr

Hallo! Haben 2 Katzen aufgenommen. Nun wohnen "Charly" und "Shushu" bei uns und sie beide recht fett.
"Charly" und "Shushu" sind zwischen 2 und 3 Jahre alt und ich verwöhne sie nun mit Schonkost.
Heute gbits zum Frühstück Ei mit Haferflocken und bisschen Milch. ABER: Die Dame verstekct sich tagsüber eh noch und isst nichts, und ER rührt das tolle Essen nicht an.
Soll ich ihnen jetzt ihr Futter geben (wobei sie zum Trockenfutter eh immer Zugang haben!) oder es abwarten, sie essens ja sicher wenn sie dann mal Hunger haben??!
Barft jemand hier? Habe gestern Hühnerherzen ausprobiert, or Freunde verschlingen sieht auch anders aus ;)
LLg Jeanny

Beitrag von kimchayenne 30.11.10 - 09:37 Uhr

Hallo,
wie kommst Du darauf das Haferflocken mit Ei und MIlch für Katzen Schonkost ist?Katzen sind Fleischfresser,Haferflocken können sie garnicht richtig verstoffwechseln.Wenn Deine Katzen abnehmen sollen würde ich als erstes das Trockenfutter streichen,das macht nämlich fett.Hochwertiges Nassfutter(kein Getreide,kein Zucker) oder barfen,aber da solltest Du dich erstmal richtig informieren ,kann man auch viel falsch machen.
Ein gutes Buch zum Thema ist Natural Cat Food von Susanne Reinerth.
LG KImchayenne

Beitrag von jeannybeanny 30.11.10 - 10:08 Uhr

Hallo!
Das mit dem Ei und den Haferflocken ist ja nur heute Morgen "auf den Tisch" gekommen. Normalerweise fahren doch Katzen auch auf sowas ab!
Und Hühnerherzen als Einstieg sollen gut sein, wie ich sehr viel im Internet gelesen habe, oder irr ich mich?
Das Trockenfutter hab ich hin gestellt, weil ich nicht will, dass sie verhungern ;) Vielleicht ist das auch des falsche Weg...
vielleicht hilft ihnen ja auch die Bewegung abzunehmen, die Vorbesitzer sagten mir, die zwei spielen garnicht, nur komischerweise geht der Kater ab wie Schnitzel, wenn man ihm ne Maus wirft. Und so ein Aufwand ist das nicht, hätten die Besitzer von vorher schon auch mal probieren können -.-
Hast du Tips für mich?
Lg

Beitrag von kimchayenne 30.11.10 - 10:32 Uhr

Hallo,
Hühnerherzen werden von den meisten Katzen gerne genommen,kann natürlich etwas dauern wenn deine bisher kein Rohfleisch kennen.
Es ist noch keine Katze vor dem vollen Futternapf verhungert ;-),laß Dich nicht von deinen Katzen erziehen,wer jetzt nicht frisst hat dann beim nächsten Mal erst recht Hunger.Wenn du ganz auf barfen umstellen möchtest solltest DU dich umfassend informieren weil dann ja auch suplementiert werden muss.Viel katzen kommen anfangs nicht mit größeren Stücken zurecht,da empfiehlt sich es kleiner zu schneiden oder zu wolfen udn sie dann langsam an größere Stücke zu gewöhnen.
Recht gutes udn erschwingliches Nassfutter ist Fridoline,Bozita,Animonda Carny und Schmusy Fisch.
Milch kann bei ausgewachsenen Katzen zu fiesem Durchfall führen,Haferflocken sind wie gesagt Getreide und haben in einer Katze nichts zu suchen.Einmal die Woche ein rohes Eigelb übers Futter ist okay,ansonsten musst du Fleischtechnisch ausprobieren was sie mögen und was nicht,alles ausser Schweinefleisch und Wildschwein kannst Du füttern,vorsicht ist bei Leber udn Niere geboten,da es die Entgiftungsorgane des Körpers sind nur einmal die Woche füttern.Taurin solltest DU unter Umständen zufüttern weil Katzen das nicht selber bilden können und nur in Herzen ist ausreichend Taurin enthalten.
LG KImchayenne

Beitrag von jeannybeanny 30.11.10 - 11:56 Uhr

Okay, dann geb ichs ihnen heut Abend nochmal, wenn meine Nelya im Bett ist. Dann können sies in Ruhe probieren. Gestern hab ich sie scohn habliet gegeben, aber anscheinend hat er sich doch schwer getan!
Ich möchte nicht komplett auf Rohes Fliesch umsteigen, nur eben 20 % von der wöchentliche Futtermenge darf ich ja ohne Supplementieren geben oder?
Okay, dann geb ich ihnen wenn, dann nur noch Katzenmilch.
Muss ich eigentlich dieses Taurin zufüttern, wenn ich Nassfutter und abends ab und an rohfleisch gebe??
Danke für deine antworten! Lg Jeanny

Beitrag von kimchayenne 30.11.10 - 11:58 Uhr

Nein ,Taurin brauchst Du eigentlich nur zufüttern wenn du ganz barfst.Achte aber auf hochwertiges Nassfutter,da ist in der Regel auch genug Taurin drin.
LG Kimchayenne

Beitrag von nadine1976 30.11.10 - 10:21 Uhr

Haferflocken? Ei? Milch? Du weißt schon über Katzen Bescheid, oder hast du dich nicht eingehend über Katzen informiert bevor du welche geholt hast?

Milch soll man Kattzen nicht geben, wenn dann nur diese Katzenmilch, aber keine normale Milch, das kann zu Durchfall führen. Und Haferflocken? Das habe ich ja noch nie nicht gehört...

Gib den Katzen was Gescheites und dann dreimal am Tag kleine Portionen, so nehmen sie auch ab.
Und wichtig viel Bewegung, sprich, wenn sie mal nicht raus dürfen sollten, dann viel spielen.

Beitrag von jeannybeanny 30.11.10 - 11:27 Uhr

danke. herablassende dame... :)

Beitrag von nadine1976 30.11.10 - 11:49 Uhr

Wieso herablassend? Schreib nur wie es ist, ganz einfach - hat nichts mit herablassend zu tun. Naja aber manch einer liest halt gerne anders als gemeint...

Beitrag von jeannybeanny 30.11.10 - 12:00 Uhr

Okay. Da hast du allerdings Recht, dass man einfach keine Mimik hat, um seine Aussagen zu unterstreichen. lg