Mal an alle mit Familienbett

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausn89 30.11.10 - 11:00 Uhr

Hallöchen,

ich hab mal en paar fragen zum Familienbett. Unsere Maus ist 4 tage alt und sie schläft natürlich am liebsten bei mir. Stellt sich für mich auch nicht als problem dar, denn wir haben sie ja gern im bett.

Aber was ziehe ich ihr an? Body + schlafanzug + schlafsack oder reicht es, wenn sie body + schlafanzug an hat und unter meine decke kommt??

wie handhabt ihr das denn?

lg jenny

Beitrag von berry26 30.11.10 - 11:05 Uhr

Hi,

also meine Kleine schläft mit Schlafsack. Ich versuche auch immer sie nicht mit zuzudecken und die Bettdecke möglichst von ihr fernzuhalten, damit sie sich damit nicht ersticken kann.

LG

Judith

Beitrag von kajana1 30.11.10 - 11:07 Uhr

nicht unter die eigene decke!!!!!
dadurch überhitzen die kleinen schnell, da sie ja nicht nur ihre eigene körperwärme um sich rum haben sondern auch noch deine.
am besten, du ziehst ihr einen schlafanzug an und packst sie in einen schlafsack. meine maus schläft von anfang an so und es ist echt ne prima sache, weil sie sich auch so nicht überdecken oder unter die decke rutschen kann;-)

Beitrag von speedy80 30.11.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

es kommt natürlich auch darauf an, wie warm ihr es in eurem Schlafzimmer habt.
Bei uns ist es eher kühl, maximal 18°C (keine Heizung an).
Die Maus trägt ein Body, ein Pulli, einen Strampler (habe keinen Schlafanzug), steckt in ihrem Schalfsack von Alvi (Winterschlafsack) und hat seit zwei Tagen noch zusätzlich eine Decke über sich liegen.
Sie schläft jedoch in ihrem eingenen Bett (Beistellbett an unserem Ehebett).
Somit denke ich, dass ein Schlafsack plus eine Decke von euch gut ist. Jedoch beschweren sie sich auch, wenn es zu warm oder zu kalt ist.
Du kannst ihr auch isn Genick fassen (Tip meiner Hebamme) daran kann man erkennen, ob die Maus friert. Ist sie im Genick schön warm, dann friert sie nicht, ist sie im Genick eher kalt, dann hat die Maus auch kalt.
So überprüfe ich auch ihre Temperatur im Kinderwagen. Bin bis jetzt sehr gut damit gefahren.
Meine Maus ist jetzt 10Wochen alt und war noch nie krank oder hat im Bett oder Kinderwagen geschrieen, weil ihr etwas nicht gefiel.

Grüße
Speedy

Beitrag von brille09 30.11.10 - 11:20 Uhr

Ich möchte dich jetzt nicht kritisieren oder so, aber was ihr eurer Maus anzieht, ist vielleicht für manche Kinder zu warm (zumindest wenn sie das komplette Alvi-System trägt, hab ich jetzt nicht ganz verstanden)! Und zu viel Wärme ist halt wirklich gefährlich wegen Plötzlichem Kindstod, während ein bisserl Kälte nicht so stark schadet. Bekommen sie eben mal nen Schnupfen, aber das ist ja nicht soooo schlimm. Und die Decke? Das trau ich mir gar nicht, weil die schon mit wenigen Tagen drunter kommen können. Meiner ist am 3. Tag daheim mit Decke über der Nase aufgewacht, da hab ich sofort weggepackt für nachts. Mittlerweile ist er mobiler, da ists wahrscheinlich nimmer so schlimm.

Also, unser Zwerg ist mittlerweile 6 Monate, aber in unserem Schlafzimmer haben wir immer nur so 15-16°. Und er trägt einen Langarmbody und darüber das komplette Alvisystem. Also Unter- und Überschlafsack. Das ist wohl so konzipiert, dass es für die empfohlene Schlaftemperatur von 15-18° mit Body genau passt. Klar, er bekommt mal kalte Finger, aber im NAcken ist er immer warm. Morgens, wenn ich nimmer so tief schlaf und mein Mann aufgestanden ist, darf er in mein Bett und da hat er dann meist nur den Untersack an und kommt mit unter die Decke. Würd ich aber in der NAcht nicht machen.

Ansonsten kann man sich bei Neugeborenen (also "Liegekindern") danach orientieren: Eine Lage mehr als man selbst. Aber klar ist jedes Kind anders.

Beitrag von simerella 30.11.10 - 11:10 Uhr

Hallo Jenny,

unsere Maus trägt momentan bei 18° Zimmertemp. einen Langarmbody, dünnen Schlafanzug oder innen - Schlafsack von Alvi und drüber noch den Schlafsack. Damit hat sie nachts eine normale Körpertemp. und schwitzt nicht. Wenn es besonders kalt ist, lege ich noch eine dünne Decke (kann man am Laken befestigen) bis ca. Bauchhöhe auf sie.
Unter meine Decke kann ich sie nicht mehr legen, da sie schon zu groß ist und beide Arme immer recht weit ausstreckt und mich dann immer wieder beim Lagerungswechsel trifft und ich dann zu oft wach werde. Das ist nachts zu stressig und ich hätte auch Angst mich zufällig auf ihr Ärmchen zu legen oder so. Zum Glück haben wir ein 2 m Bett, da hat sie noch genug Platz.

Gruß,
simerella.

Beitrag von marlene95128 30.11.10 - 11:12 Uhr

Das müsst ihr ausprobieren... Als Matilda geboren wurde (23.3.), hatte sie das Babymäxchen von Alvi (Innen- und Außenschlafsack, drunter Kurzarmbody) an. Das reichte.
Bei den Temperaturen im Moment trägt sie Langarmbody, Schlafanzug, und Schlafsack (Aro Artländer). Zusätzlich wird sie manchmal noch mitzugedeckt. Ohne Schlafsack war ihr Brustbereich zu kühl. Wir schlafen allerdings immer mit offenem/gekipptem Fenster.

LG

Beitrag von romance 30.11.10 - 11:17 Uhr

Huhu,

ich habe ihr immer LA-Body (außer im Sommer), Innensack und evtl. wenn es richtig kalt war auch den Außensack vom Alvi angezogen. Und wo sie lag, lag auch ihr Stillkissen herum. Als Begrenzung!

Jetzt schläft sie mit LA-Body, Schlafanzug und meine Bettdecke. Da sie den Schlafsack nicht mehr annimmt.

Versuch doch noch das Beistellbett, falls ihr eins habt. Und wenn sonst Platz ist, dann in eurem Bett.

Besonders beim STillen ist es schön, sie kann was trinken und du machst nebeher Nickerchen.

LG Netti

Beitrag von ayshe 30.11.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

ich hatte meine Tochter nicht unter meiner Decke, sondern nur im Schlafsack.
Und sie hatte dann eben das an, worin sie nicht schwitzte und nicht fror.
Das müßtest du für deine Kleine heruasfinden.
Die Kinder sind ja alle verschieden, manche sind sehr warm, andere frieren schnell.

Beitrag von emmy06 30.11.10 - 12:01 Uhr

der kleine außen im bett im schlafsack neben mir... ohne decke

der große in der mitte unter meiner oder der decke meines mannes..




lg

Beitrag von katrin.-s 30.11.10 - 12:06 Uhr

Hi, als ich carina immer noch so in meinem arm hatte, hatte ich ihr einen body und schlafanzug angezogen, jetzt ist sie nur zum einschlafen in meinem arm und nicht unter meiner decke, da bekommt sie noch einen dickeren schlafsack an.
LG Katrin

Beitrag von souldiva 30.11.10 - 13:33 Uhr

huhu :-)

also unsere maus schläft die ersten vier stunden in ihrem stubenwagen und dann nach dem fläschchen in unserem bett weil sie dann auch besser wieder einschläft ;-)
jedenfalls trägt sie dann nen langarmbody den schlafsack von alvi + innenschlafsack und sie hat immer warme beinchen und füßchen, meine hebi hatte mir gesagt das reicht vollkommen... unter meine decke kommt sie auch nicht das wäre viel zu warm ;-)